OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von Langnese DER TOUR



Home > Magazin > Ein Kleinod in Hessen

 © Erlebnispark Steinau
© Erlebnispark Steinau



Dienstag, den 03.04.2018 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Magazin und Freizeitparks zu finden.

Ein Kleinod in Hessen


Erlebnispark Steinau
Volieren gleich hinter dem Eingang
Obwohl der Beginn der diesjährigen Saison wettertechnisch alles andere als optimal verlief, haben wir uns trotzdem gleich in der ersten Woche auf den Weg in den Europa-Park gemacht, um uns die dortigen Neuheiten und den aktuellen Baufortschritt des "CanCan Coasters" etwas genauer anzuschauen. Bei dieser Gelegenheit machten wir trotz Schmuddelwetter und kühlen Temperaturen einen kleinen Zwischenstopp im Erlebnispark Steinau, einem familiengeführten Kleinod in der Brüder-Grimm-Stadt im Südosten Hessens.

Um es vorwegzunehmen: Wir haben selten einen derart gepflegten und sauberen Freizeitpark gesehen – selbst auf dem Bodenpflaster war keine Spur von Moos oder Unkraut zu finden. Ganz offensichtlich ist die Kultivierung des Parks eine Herzangelegenheit des Betreibers, wobei die vorhandene Flora aufgrund der Temperaturen der letzten Wochen noch nicht wirklich ihre volle Pracht entfalten konnte – im Sommer dürften die verschiedenen Gärten mit Dahlien, Rosen oder verschiedenen Kräutern ein optischer Genuss sein. Doch was erwartet die Besucher eigentlich abseits der Bepflanzung und der auffälligen Sauberkeit?

Erlebnispark Steinau
Reiten auf Ponys

Paradies für Kinder

Um es ganz klar zu sagen: Der Erlebnispark Steinau richtet sich ausschließlich an Familien mit kleineren Kindern. Wer auf der Suche nach adrenalinfördernden Attraktionen ist, sollte sich den Weg sparen, jugendliche Thrill-Seeker sind hier fehl am Platz. Wer hingegen ein kinderfreundliches Ausflugsziel mit Fokus auf eigenmotorische Erlebnisse legt, bei denen sich der Nachwuchs so richtig austoben kann, ist hier allerdings goldrichtig. Natürlich gibt es im Erlebnispark Steinau auch mehrere Fahrgeschäfte, darunter die kleinste Achterbahn der Welt, aber auch diese richten sich eher an jüngere Gäste. Ganz nebenbei gibt es übrigens auch noch mehrere Tierbegegnungen – angefangen von einem Streichelzoo bis hin zur kostenlosen Möglichkeit, an den Wochenenden und in den hessischen Schulferien auf einem Pony reiten zu dürfen – wobei dieses Angebot allerdings nur für Kinder bis 1,60 Metern gilt.

Der Eintrittspreis hält sich mit 14,00 Euro für Besucher ab einer Größe von einem Meter in einem erfreulich niedrigen Rahmen, die Gastronomie ist empfehlenswert und bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis – was in Freizeitparks ja leider oft nicht unbedingt der Fall ist. Wer mit seiner Familie im näheren Einzugsgebiet des Parks unterwegs ist, sollte hier also unbedingt einen Besuch einplanen – vor allem, wenn das Wetter mitspielt.

© parkscout/MV




Verwandte Artikel

 

Ähnliche Pressemitteilungen





KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->