OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von Langnese DER TOUR



Home > Magazin > Europa-Park mit positiver Bilanz zum Ende der Sommersaison



Sunday, den 05.11.2006 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Europa-Park mit positiver Bilanz zum Ende der Sommersaison


Pressemitteilung3,5 Millionen Besucher trotz drei Wochen kürzerer Öffnungszeit

Mit einem grandiosen Feuerwerks- und Laserspektakel beendet der Europa-Park die Sommersaison 2006 und zieht erneut eine positive Bilanz: Trotz einer um drei Wochen kürzeren Saison besuchten knapp 3,5 Millionen Menschen Deutschlands größten Freizeitpark. Besonders in den Monaten September und Oktober konnten im Vergleich zu den vergangenen Jahren starke Besucherzuwächse verzeichnet werden. Der Europa-Park kann damit seine Position als deutscher Marktführer und weltweit größter saisonaler Freizeitpark weiter behaupten. Weder das schlechte Wetter noch die Fußball-WM haben sich negativ auf die Besucherzahlen ausgewirkt. Vielmehr ist es durch die "Arena of Football", den größten Fußball der Welt und die Ausstrahlung der WM-Spiele gelungen, das Thema Fußball zu einer eigenen Attraktion zu machen. Jürgen Klinsmann und Jogi Löw zeigten sich bei einem Besuch zur Eröffnung der "Arena of Football" begeistert von der Fußballthematisierung.


Bereits heute sind 80 Prozent der Besucher des Europa-Park Wiederholer, was Roland Mack als einen "Beweis für die überdurchschnittlich hohe Qualität und Klasse" von Deutschlands größtem Freizeitpark wertet. Ohne ständig neue Ideen und Initiativen könnte dieses Niveau nicht gehalten werden. Die Strategie von Unternehmensgründer Roland Mack: "Wir brauchen Innovation, Emotion und Qualität". Jeder vierte Besucher übernachtet im Europa-Park-Resort. Infolge der hohen Hotelauslastung von deutlich über 90 Prozent wird im Juli 2007 ein weiteres Hotel eröffnet. Leben wie Mönche und Nonnen – nur etwas luxuriöser – das können dann die Gäste: Neben dem spanischen Hotel El Andaluz entsteht ein neues Hotel im Stil eines alten portugiesischen Klosters, das jeglichen Komfort eines modernen 4-Sterne-Hotels bietet. Das neue Hotel soll mit etwa 290 Betten dem durch den Flugplatz Lahr zu erwartenden Anstieg der internationalen Gäste Rechnung tragen.

Millionenumsätze, tausende Arbeitsplätze - keine Subventionen

Die Bilanz nach 31 Jahren Europa-Park ist eindrucksvoll: Fast 70 Millionen Menschen haben den Europa-Park bislang besucht, mehr als 450 Millionen Euro hat die Familie Mack ohne öffentliche Subventionen investiert. Rund 3.000 Mitarbeiter beschäftigt der Europa-Park und zusätzlich hat das Freizeitunternehmen mehr als 8.000 indirekte Arbeitsplätze geschaffen. Trotz der schwierigen Wirtschaftslage in den vergangenen Jahren konnten über 500 neue Arbeitsplätze und circa 60 Ausbildungsplätze geschaffen werden. Der Europa-Park gilt verstärkt als Zugpferd für den deutschen Tourismus. Die Besucher im größten saisonalen Park der Welt werden immer internationaler. Mit jeweils rund 850.000 Besucher machen die Gäste aus der Schweiz und Frankreich die größten Gruppen nach den deutschen Besuchern aus. Die Erteilung der Sonderfluglizenz an die Betreiber des Black Forest Airport in Lahr, Babcock & Brown, im Juni diesen Jahres bietet nun noch mehr Besuchern aus dem In- und Ausland die Möglichkeit, den Europa-Park innerhalb kürzester Zeit zu erreichen. So konnten bereits Gäste aus Berlin und Wien am Lahrer Flughafen begrüßt werden, zu den „Zauberhaften Winterwochen“ kommen weitere Fluggäste aus Nottingham, Berlin und Wien.

Confertainment mit deutlich steigenden Zahlen

Eine ausgesprochen erfolgreiche Entwicklung nimmt der Europa-Park als attraktiver Ort für Tagungen, Firmenevents und Entertainment. Die Zahl der Confertainment-Veranstaltungen liegt im Jahr 2006 bei deutlich über 1.000. Das "Confertainment" im Europa-Park ist eine wichtige Säule des Unternehmens und meldet deutlich steigende Zahlen. Besonders gut gebucht sind bereits die Dinner-Show "Cirque d’Europe" und andere Showangebote während der Winterzeit.

Colosseo ganzjährig geöffnet

Der Europa-Park schließt ab dem 6. November 2006 vorübergehend seine Pforten, um die "Zauberhaften Winterwochen" vorzubereiten. Vom 2. Dezember 2006 bis zum 7. Januar 2007 erleben die Besucher den Europa-Park dann in einem neuen Gewand mit tausenden von Lichtern, Weihnachtsbäumen, Schnee, einem romantischen Weihnachtsmarkt und speziellen Winterangeboten. Das Hotel Colosseo bleibt das ganze Jahr über geöffnet. Auch in der ruhigeren Zeit stellt es sowohl ein attraktives Tagungsziel als auch eine Oase der Ruhe und Entspannung dar. Tagsüber lädt der Wellnessbereich "Balinea Meritoria" zum Wohlfühlen ein und abends können die Besucher ein romantisches Candlelight-Dinner genießen.


© Parkscout / Europa-Park



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->