OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Die Rückkehr der Drachen in Schleswig-Holstein



Dienstag, den 16.10.2007 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Die Rückkehr der Drachen in Schleswig-Holstein


PressemitteilungZehntausende Menschen wurden Zeugen der Erscheinung dieses Fabelwesens!

Am Wochenende wurden tausende Menschen Zeugen einer unglaublichen Erscheinung:Die Gäste des HANSA-PARK, die gekommen waren, um die innerhalb des 14-tägigen Events "Herbstzauber am Meer" stattfindende Lichterparade zu sehen, trauten ihren Augen nicht, als sich eines dieser eigentlich als längst ausgestorbenen geltenden, feuerspeienden Fabeltiere in der Menschenmenge zeigte. Die Kinder waren begeistert, die Erwachsenen erstaunt, die Wissenschaftler stehen vor einem Rätsel. Panik entstand jedoch nicht, so die Offiziellen des Freizeitparks.


Bei der Beschreibung des geflügelten Mischwesens gingen die Meinungen auseinander: Von 3m Größe wurde berichtet, andere schwören, dass er mindesten 10m groß gewesen sei. Insgesamt sprachen die Zeugen jedoch von einer sehr gutmütigen Erscheinung - er soll sogar "gelächelt" haben, als er seinen Kopf rechts und links in die Menge drehte. Auch Feuer habe er gespuckt - aber immer darauf bedacht, keinen Schaden anzurichten. Sein Schuppenpanzer habe hell geleuchtet und gefunkelt. Einschlägige Verhaltensforscher gehen davon aus, dass die aus unserer Sicht geradezu märchenhafte Inszenierung der Veranstaltung genau die Kulisse ist, die Drachen bevorzugen und die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, ihn allabendlich noch bis zum 28. Oktober bestaunen zu können. Laut unseren Recherchen will die Parkleitung, trotz des erwartenden Ansturmes neugieriger Gäste die Eintrittspreise nicht erhöhen.


© Parkscout / Hansa-Park




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->