Partner von Langnese DER TOUR



Home > Magazin > Kids vom King of Pop fahren den "Michael-Jackson-Thrill-Ride"



Friday, den 07.10.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Kids vom King of Pop fahren den "Michael-Jackson-Thrill-Ride"


PressemitteilungThe next Jackson-Generation zu Besuch im Phantasialand!

Brühl, 07.10.2011, Auf den Spuren ihres großen Vaters besuchten die Kinder des King of Pop Prince Michael I. (14), Paris (13) und Prince Michael Joseph II. (9), genannt Blanket, das Phantasialand in Brühl. Gemeinsam mit ihrer Großmutter Katherine Jackson und zwei Söhnen ihres Onkels Jermaine sind sie am Mittwoch aus Kanada angereist und haben vor dem Tribute-Konzert, das am 8. Oktober zu Ehren Michael Jacksons in Cardiff stattfinden wird, extra einen Zwischenstopp im Phantasialand eingelegt, um es auch einmal selber kennenzulernen.


Ihren Vater verband eine besondere Liebe mit dem Phantasialand. Immer wieder, wenn er in Europa war, hat er es besucht – insgesamt dreimal. Bekanntlich war Michael Jackson ein Freizeitparkfan, dessen Leidenschaft so weit ging, dass er sich selbst einen kleinen Privatpark auf seiner Neverland Ranch hat bauen lassen. Seinen ersten Besuch kommentierte er zur großen Freude des Phantasialands mit den Worten: "That’s my favourite Park in Europe." Und bei einem weiteren Besuch, als er wegen "Wetten, dass …?" in Deutschland war, kam es dazu, dass er sich von Gottlieb Löffelhardt, Mitbegründer des Phantasialands, in dessen Büro das Modell der geplanten Colorado-Adventure-Achterbahn zeigen ließ. Er war so begeistert von den Plänen, dass er Pate dieser Achterbahn werden wollte. Am 11. Mai 1996 kam der King of Pop dann höchstpersönlich und hat den "Michael-Jackson-Thrill-Ride" gleich mit mehreren Fahrten eingeweiht.

Seine Kids hegen offensichtlich die gleiche Leidenschaft für Freizeitparks und wollten natürlich unbedingt die Achterbahn, deren Namenspatron ihr Vater ist, selber einmal fahren. Es war ein höchst emotionaler Moment für Prince Michael I., Paris und Blanket, nachdem sie die Bilder ihres Vaters gesehen haben, als er 1996 die Bahn einweihte, im nächsten Moment selber den Thrill Ride zu erleben. Sie zeigten sich sehr bewegt von den Fotos, aber nach der Fahrt auch genauso begeistert wie ihr Vater. Für den jüngsten Jackson-Spross Blanket war es gleich in zweierlei Hinsicht ein riesiges Ereignis. Zum einen, weil er wie seine Geschwister in der Achterbahn saß, in der schon sein Vater gesessen hat und zum zweiten, weil es seine erste Achterbahnfahrt überhaupt war.

Nach dem Thrill-Ride wollten sich die Jackson-Kids unbedingt als Mäusejäger in der neuen Attraktion "Maus au Chocolat" versuchen und zeigten sich auch von dem weltweit einzigartigen interaktiven Fun Ride in 3D begeistert. Und natürlich stand bei ihnen auch all das auf dem Plan, was Kinder nun einmal in einem Freizeitpark erleben möchten: von Attraktion zu Attraktion und zwischendurch mal ein Eis, ein Paradiesapfel oder Zuckerwatte. Nach dem Ritt auf der „Black Mamba“, den die beiden großen Jackson-Sprösslinge wagen durften, stand für Prince Michael I. kurz, aber klar fest: "Best Ride ever!"

Die Kinder des unvergesslichen King of Pop haben einen aufregenden, actionreichen und ergreifenden Tag im Phantasialand erlebt. Und Michael Jacksons große Phantasialand-Liebe lebt in ihnen weiter.


© Parkscout / Phantasialand




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Freizeitparks
 Phantasialand

Fotoshows
Phantasialand in Brühl bei Köln
Phantasialand
 Parkübersicht

Wakobato im Phantasialand
Phantasialand
 Wakobato

Newsletter verwalten

-->
1