OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von Langnese DER TOUR



Home > Magazin > Das Madhouse - eine Illusion der besonderen Art



Dieser Beitrag ist in der Rubrik Hintergrundwissen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Das Madhouse - eine Illusion der besonderen Art


Ein Madhouse ist eine Illusionsschaukel, die im Inneren eines Gebäudes untergebracht ist. Dabei erzeugt eine um den Fahrgast rotierende Trommel eine Orientierungslosigkeit, die zusammen mit einer Schaukelbewegung des Fahrgastträgers vortäuscht, eine Überkopffahrt zu erleben.

Figur bei Villa Volta, Efteling
Klingt kompliziert? Ist es aber gar nicht - stellen Sie sich einfach nur vor, Sie sitzen auf Ihrer Fernsehcouch und plötzlich rotiert Ihr Wohnzimmer um Sie herum. Um den Effekt zu unterstützen, würde nun noch Ihre Couch ansatzweise die Drehbewegung mitmachen, also anfangen zu schaukeln. Wer dreht sich dann? Die Kombination aus gefühlter Bewegung und der tatsächlichen Drehung der "Außenhülle" erzeugt im Inneren den Eindruck einer tatsächlichen Überkopf-Rolle. Aber es ist und bleibt eben nur eine Täuschung.

Mit der Erkenntnis, die Trommel verbergen zu müssen, und mit dem Wissen um einen gut ausgestatteten Innenraum, bieten die Hersteller mit einem Madhouse eine perfekte Show. Jedes Madhouse hat seinen eigenen Soundtrack, eine mehr oder minder fulminante Ausstattung und vor allem eine eigene Storyline. Dank einer perfekten Synchronität von Schaukel und Trommel bietet es ein rundes Fahrerlebnis.

Doch besonders die begleitende Geschichte eröffnet ungeahnte Möglichkeiten. Denn der Gast begibt sich vor der eigentlichen Fahrt erst in einen, oder oftmals auch mehrere Preshow-Räume, in denen er an die ausgedachte Geschichte herangeführt wird. Der Vorteil dieser Methode liegt auf der Hand: Das Warten ist eben kein reines Warten mehr – vielmehr wird es zum bereits ersten Teil einer hochtechnisierten Show. Viel Aufwand also, um den Besuchern den Kopfstand vorzugaukeln, doch eines ist sicher: es funktioniert!



© parkscout/MR



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->