OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Tucher Ritterspiele - Mittelalter hautnah erleben



Donnerstag, den 04.08.2005 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Tucher Ritterspiele - Mittelalter hautnah erleben


Pressemitteilung++ Pressemeldung ++

Erlebnispark Schloß Thurn, Heroldsbach

Nürnberg / Fürth, 27. Juli 2005. Mit den „Tucher Ritterspielen“ lässt die Tradi­tionsbrauerei ein Stück Geschichte lebendig werden. Längst zu einem Highlight von überregionaler Bedeutung geworden, lockt das Spektakel in der neuen Ritterarena im Burggraben zu Nürnberg vom 12. bis 14. August tausende Besucher von nah und fern. Dieses Jahr als neuer Veranstalter der Erlebnispark Schloss Thurn

Tucher Bräu und Schloss Thurn schließen strategische Partnerschaft

Eine Zeitreise für die ganze Familie, so präsentieren sich die Tucher Ritterspiele in der Metropolenregion Nürnberg / Fürth / Erlangen. Mutige Ritter kreuzen ihre Schwerter, feurige Rosse lassen den Boden unter ihren Hufen vibrieren. Namensgeber Tucher setzt jetzt erstmals auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Erlebnispark Schloss Thurn. „Auf die Tucher Ritterspiele vor neuer Kulisse freuen wir uns. Unsere jahrzehntelange Erfahrung bringen wir als neuer Partner gerne ein“, erklärt Graf Benedikt von Bentzel, Schlossherr zu Thurn. „Die Tucher Ritterspiele und die Thurner Ritterturniere sind weit über die Grenzen der Region Nürnberg / Fürth / Erlangen bekannt. Diese Kompetenz wollen wir bündeln und arbeiten in diesem Jahr erst­mals zusammen“, so Fred Höfler, Geschäftsführer der Tucher Bräu. „Ge­mein­sam ist uns auch, dass wir beide ein besonderes Jubiläum feiern: 333 Jahre Tucher und 30 Jahre Schloss Thurn.“

90minütige Turniershow für die ganze Familie

Herzstück der allabendlichen Inszenierung ist die Stuntgruppe Haraldos, bekannt aus der Hollywood-Produktion „Dragonheart“ und dem Blockbuster „Johanna von Orleans“.

Tucher Ritterturnier 2005 - Die Geschichte

Man schreibt das Jahr 1370. Der böse König von Dragonien will die Macht über Nürnberg an sich reißen. Zu diesem Zweck schließt er nicht nur einen Pakt mit der Unterwelt. Er entführt auch die hübsche Marie, Tochter des Burggrafen zu Nürnberg, um sie mit dem hinterlistigen Raubritter von Eppelein zu verheiraten. Doch das edle Fräulein Marie liebt den edlen und mutigen Ritter Georg von Tucher, dem sie schon lange versprochen ist.

Der Burggraf zu Nürnberg sieht nur einen einzigen Ausweg. Er droht dem bösen König von Dragonien mit einem niemals endenden Krieg, sollte die Gunst um das schöne Fräulein Marie nicht ehrlich und verdient in einem alles ent­scheidenden Turnier gewonnen werden. Der Sieger des Turniers erhält nicht nur die Hand von Tochter Marie, sondern auch alle Besitztümer des Burggrafen zu Nürnberg.

Für die Geschichte, die Stunts und die Choreographie zeichnen sich Stunt­gruppen-Leiter Harry Novak und Regisseur Björn Ballbach gemeinsam ver­ant­wortlich. Wer der Sieger des Turnierspektakels ist, können die Gäste der neuen Ritterarena selbst erleben.

Buntes Markttreiben im Schatten der Burg

Rund um die mächtige Kaiserburg bieten Silberschmiede, Gerber und Zinngießer auf einem farbenprächtigen Markt ihre Waren feil. Holde Burgfräulein verbergen sich hinter ihren Schleiern, lustige Narren treiben wilden Schabernack.

Das bunte Treiben hat Tradition: Von 1139 bis 1543 trafen sich Kaiser, Könige und Fürsten auf der Nürnberger Burg, um über die Geschicke des Reiches zu entscheiden. Auch die Wurzeln der Tucher Bräu reichen bis in das Mittelalter zurück. „Tucher ist seit jeher eine urfränkische Brauerei mit einer der längsten Traditionen in ganz Deutschland“, weiß Marketingdirektor Kai Eschenbacher. „Mit den Tucher Ritterspielen unterstreichen wir unsere enge Verbundenheit zur Region.“

Tucher Ritterspiele 2005

Freitag, 12. August, 14.00 Uhr: Festlicher Umzug (von der Lorenzkirche zum Burggraben)
Freitag, 12. August, 15.00 bis 22.00 Uhr: Markttreiben
Freitag, 12. August, 20.30 bis 22.00 Uhr: Turnierzeiten
Samstag, 13. August, 11.00 bis 22.00 Uhr: Markttreiben
Samstag, 13. August, 20.30 bis 22.00 Uhr: Turnierzeiten
Sonntag, 14. August, 11.00 bis 22.00 Uhr: Marktreiben
Sonntag, 14. August, 20.30 bis 22.00 Uhr: Turnierzeiten


Eintrittspreise 2005

Markttreiben: 5,00 Euro (nur Tageskasse, kein Vorverkauf) - Eintritt frei für Kinder bis 1,30m Schwertgröße Kombi-Ticket Markttreiben und Turnier: (Im Vorverkauf zzgl. Vorverkaufsgebühr)
Kinder 5 - 12 Jahre: 6,50 Euro (unter 5 Jahren freier Eintritt)
Ermäßigt*: 10,00 Euro
Erwachsene: 12,50 Euro


*Inhaber der Familien-Card Nürnberg erhalten 2,50 Euro Nachlass auf das Kombi-Ticket. Dieser Nachlass gilt auch für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte (gegen Nachweis).

Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.schloss-thurn.de erhältlich.



© Erlebnispark Schloß Thurn



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->