OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von Langnese DER TOUR



Home > Magazin > Rapids Rides - Stromschnellenfahrten durch tosende Fluten



Dieser Beitrag ist in der Rubrik Hintergrundwissen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Rapids Rides - Stromschnellenfahrten durch tosende Fluten


Als Rapids Ride bezeichnet man eine Stromschnellenfahrt in (zumeist) Rundbooten, die auf einem Gummiring befestigt sind. Dabei werden mit Hilfe von Pumpen riesige Mengen Wasser durch einen künstlichen Kanal befördert, in dem sich die Boote dann durch die reißenden Fluten fortbewegen können.

Rapids Ride in Bellewaerde
Um die Fahrt möglichst naß zu gestalten, gibt es diverse Spezialeffekte, mit denen ein Rapids Ride ausgestattet werden kann: Eine Art Wasserstrudel, bei dem die Boote im Wasser zu versinken scheinen, riesige Wasserfälle oder auch kleinere Spritzanlagen. Auch höhere Abfahrten sind, wie das Beispiel “River Quest” im Phantasialand belegt, kein Problem. In der Regel verläuft die Fahrt in einem Rapids Ride komplett outdoor – es gibt aber auch Exemplare, bei denen Indoor-Teile eingebaut wurden wie bei “Mystery River” im Movie Park Germany.

Der Nässegrad der einzelnen Rapids Rides variiert von staubtrocken bis zum Faktor “Volldusche” - je nachdem, was der jeweilige Freizeitpark seinen Gästen zumuten kann und möchte. Die in Deutschland zu findenden Anlagen dieser Art verzichten allerdings auf einen allzu hohen Nässegrad, da es bisweilen durchaus die eine oder andere Beschwerde von Gästen gegeben hat. Dies ist insofern sehr bedauerlich, da gerade der Nässegrad nicht unerheblich zum allgemeinen Spaßfaktor eines Rapids Ride beiträgt.

Den ersten Rapids Ride Deutschlands findet man im Holiday Park in Haßloch. Der “Donnerfluß” wurde dort im Jahre 1983 eröffnet und zählt auch heute noch zu den beliebtesten Attraktionen des Parks.



© parkscout/MV



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->