OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von Langnese DER TOUR



Home > Magazin > Sea Life Junior Konferenz – Kinderwünsche für besseren Umweltschutz



Donnerstag, den 17.01.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Sea Life Junior Konferenz – Kinderwünsche für besseren Umweltschutz


PressemitteilungDie neun Sea Life Großaquarien planen eine einmalige Konferenz zum Umweltschutz, bei der Kinder aus ganz Deutschland ihre Wünsche und Ängste über die Zukunft der Meere zum Ausdruck bringen können.

"Ich wünsche mir, dass weniger Fische sterben" (Lisa, 12 Jahre). "Ich möchte nicht im Schmutzwasser baden" (Timo, 8 Jahre). Kinderwünsche mögen einfach klingen und doch beinhalten sie so viel Aussagekraft. Während Schlagwörter wie Klimaerwärmung, Umweltverschmut-zung oder Müllrecycling täglich durch die Presse geistern, viele Wissenschaftler Sitzungen abhalten und Lösungen suchen, machen sich auch schon die ganz Kleinen ihre eigenen Gedanken: "Ich möchte, dass unsere Umwelt mehr geschützt wird." (Mia, 14 Jahre).

Um Kinderwünschen eine Plattform zu geben, führen die neun Sea Life Aquarien eine Umweltpetition durch, die umweltgerechtes Handeln fördern soll. Roland Meyer, Chef-Aquarist vom Sea Life München, erklärt die Aktion: "Die Sea Life Aquarien haben es sich zur Aufgabe gemacht, auch die ganz kleinen Besucher für den Umweltschutz zu sensibilisieren, um gemeinsam mit der nächsten Generation die Weichen für eine bessere Zukunft zu stellen. Wir brauchen die Fragen und Ideen der Kinder! Wie stellen sie sich die Zukunft der Meere vor? Denn nur zusammen mit Kindern können wir etwas verändern."

Kinder zwischen 10 und 14 Jahren werden gebeten, ihre Wünsche zum nächsten Sea Life Großaquarium zu schicken. Die neun Standorte wählen dann jeweils eine Idee aus und dieses Kind darf dann den Standort auf der Junior Sea Life Konferenz in Berlin repräsentieren. Alle Auserwählten werden mit einem Biologen der Sea Life Aquarien zusammen eine kurze Präsentation für die Konferenz erarbeiten, die dann allen Teilnehmern und Gästen von verschiedenen Umweltschutzorganisationen vorgestellt wird. "Wir wünschen uns natürlich viele Zuschriften, damit wir wissen, was Kinder bewegt und wo sie konkreten Handlungsbedarf sehen. Wird es vielleicht der viele Müll am Badestrand sein oder ein gefährdetes Korallenriff in der Karibik? Wir sind gespannt und freuen uns auf die Rückmeldungen", sagt Meyer. Am Ende der Konferenz wird eine Abstimmung darüber entscheiden, welches Präsentationsthema zum Inhalt für die Umweltkampagne der gesamtem Sea Life Kette im nächsten Jahr wird.

Kinder, die mitmachen möchten, können ihre Wünsche und Ideen bis Ende Februar einschicken. Die auserwählten Teilnehmer werden dann mit einem Erziehungsberechtigten und den Biologen zu der zweitägigen Sea Life Konferenz nach Berlin eingeladen. Ein Besuch im AquaDom & Sea Life Berlin gehören ebenso zum Programm wie ein Abendessen und eine Hotelübernachtung.


© Parkscout / Sea Life




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->