OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von Langnese DER TOUR



Home > Magazin > Zoo Dresden - Doppelter Nachwuchs bei den Roten Pandas



Monday, den 22.10.2012 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Zoo Dresden - Doppelter Nachwuchs bei den Roten Pandas


PressemitteilungDer Rote Panda oder Katzenbär ist ein Raubtier aus dem östlichen Himalaya, welches bei Zoobesuchern in aller Welt zu den Publikumslieblingen zählt. Umso erfreulicher ist die Geburt von zwei Jungtieren dieser Art im Dresdner Zoo am 30. Juni diesen Jahres. Jetzt, im Alter von fast vier Monaten, können die beiden gemeinsam mit den Elterntieren Manchu und Lobke regelmäßig auf der Außenanlage beobachtet werden. Die beiden Kleinen selbst haben noch keine Namen, da das Geschlecht der Beiden noch nicht bekannt ist.

Wie alle Raubtiere kommen auch Rote Pandas als blinde und nackte Jungtiere zur Welt. Die Aufzucht erfolgt zunächst in einer Wurfhöhle, in der die blinden Jungtiere gesäugt und versorgt werden. Mit knapp 3 Wochen öffnen sie die Augen und im Alter von 3 Monaten wird die Höhle erstmals verlassen. Ausgewachsen fressen sie Bambus, andere Blätter, frische Knospen und Früchte, aber auch Vogeleier, kleine Wirbeltiere oder Insekten.

Für den Erhalt dieser bedrohten Art ist die Dresdner Nachzucht ein großer Erfolg. Der Lebensraum des Roten Pandas wird zunehmend zerstört, die Bestände schwinden. Es ist daher erforderlich, dass Zoos über koordinierte Zuchtprogramme für den Erhalt dieser seltenen Tierart sorgen.

© Zoo Dresden




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Zoos und Tierparks
 Zoo Dresden

Newsletter verwalten

-->