OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von Langnese DER TOUR

Jetzt Kalender vorbestellen und sparen!

ZOOM Erlebniswelt: Bewertungen

Möchtest du selbst bewerten? Hier entlang!
Selber bewerten
Die Bewertungen anderer findest du weiter unten, hier gehts lang, wenn du selber das Ziel bewerten möchtest.


ilinkNeueste     ilinkHilfreichste     ilinkPositive     ilinkNegative     ilinkTop-Meinungen

Ich kann die Menschen die hier soo negativ über diesen Zoo sprechen überhaupt nicht verstehen!! Natürlich ist es ein etwas teures vergnügen, aber ich finde wirklich angemessen im Vergleich zu manch anderen Zoos in Deutschland!
Der Zoo hat tolle Gehege, da sollten sich manch andere eine Scheibe abschneiden. Alleine das Bärenareal ist überwältigend. Meinen Kids hat es auf jeden Fall sehr gut gefallen und wir haben eine Menge zu entdecken gehabt. Und selbst in den Ferien war es nicht überfüllt!!

100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Dani, 20.07.2011

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Krönende Perfektion im ZOOM Gelsenkirchen
Die ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen mittlerweile schon seit vielen Jahren Nachfolger des ehemaligen Ruhr-Zoo überzeugt, das ist bekannt, gilt sie doch als Europas erste naturnahe gestaltete Erlebniswelt. Mit ihrem Konzept mehr Weite und Raum, riesigen, weitläufigen und authentischen Themenbereichen darf sich die ZOOM Erlebniswelt zurecht zu den Besten Zoos der jeweiligen Kontinente zählen.

Asien mit Australien: (4)
Singapore Zoo, Singapore
Beijing Zoo, China
Taipei Zoo, Taiwan
Taronga Zoo Sydney, Australien

Afrika: (5)
National Zoological Gardens Pretoria, Südafrika
Zoo National de Rabat, Marokko
Johannesburg Zoo, Südafrika
Mvog-Betsi Zoo Yaounde, Kamerun
Haven Zoological Park Windhoek, Namibia

Nord- und Mittelamerika: (4)
Disney`s Animal Kingdom Orlando, Florida, USA
San Diego Zoo, California, USA
Columbus Zoo and Aquarium Powell, Ohio, USA
Chapultepec Zoo Mexiko-Stadt, Mexiko

Südamerika: (5)
Zoo Municipal Quinzinho de Barros Sorocaba, Brasilien
Zoologico Nacional Santiago, Chile
Zoologico de Mendoza, Argentinien
Parque Zoologico Caricuao / Caracas, Venezuela
Guyana Zoological Park Georgetown, Guyana

Europa: (14)
Tiergarten Schönbrunn Wien, Österreich
Bioparc Valencia, Spanien
Zoo Zürich, Schweiz
Loro Parque Puerto de la Cruz, Teneriffa
Parc Zoologique de Paris, Frankreich
WILDLANDS Adventure Zoo Emmen, Niederlande
Zoo Chester, England, Vereinigtes Königreich
Pairi Daiza Brugelette / Cambron-Casteau, Belgien
Zoo Berlin, Deutschland
Burgers Zoo Arnhem, Niederlande
Erlebnis-Zoo Hannover, Deutschland
ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen, Deutschland
Budapest Zoo & Botanical Garden, Ungarn
Zoo Frankfurt am Main, Deutschland

Für die Anreise in den ZOOM Gelsenkirchen stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung und für die Besucher mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfiehlt es sich mit der Straßenbahnlinie 301 ab Gelsenkirchen Hbf zu fahren.

Die Attraktionen sicherlich die Bereiche Alaska und Afrika, der Asienbereich bietet dem Besucher viele markante Blickfänge wie Namaste-Portal, Thaidorf und Tempelruine, aber letztlich etwas unterbesetzt betreffend der Arten.

Nach dem es vor einigen Jahren noch hieß, der Umbau vom ehemaligen Ruhr-Zoo zur ZOOM Erlebniswelt sei vollendet und der Besucher sich bei derartigen Aussagen auf Schritt und Tritt veralbert fühlen durfte, darf nun auf die weitere Entwicklung gespannt sein.

Im Sommer 2017 wurde in der Afrikanischen Welt, im Bereich der Boma, eine Anlage für Zwergmangusten fertiggestellt, die auf Zukunft auf eine 25-30 köpfige Zwergmangusten-Gruppe anwachsen soll. Auch werden im Laufe des Jahres 2017 die Bauarbeiten für Gehege für Afrikanische Brillenpinguine unterhalb der Afrika-Lodge und Riesenschildkröten im Asienbereich starten. Demnach könnte es sich um Asiatische Aldabra-Riesenschildkröten handeln.

Zur Hauptsaison 2017 kam es zu einer Preiserhöhung, was teils Spekulationen und Träumereien beim Besucher zulässt. Zum einen rüsten die Stars und Sternchen der Zoowelt mit immer weiteren Prestigeprojekten und Artenvielfalt auf, welches man auch in Gelsenkirchen zur Kenntnis nehmen dürfte, desweiteren bietet der Anblick der Tigeranlage auch Erweiterungspotenzial, da Zäune als hintere Abgrenzung des Tigergeheges nicht ins Konzept der ZOOM Erlebniswelt passt und wiederum bei damaligen Planungen auf dem Gebiet der Trampeltiere eine Anlage für Elefanten-Jungbullen geplant war, was aus Kostengründen nicht realisiert worden war.

Mit welchen Arten man einen Parkteil Asien besetzen kann, zeigt eindrucksvoll der Zoo Chester, England, Vereinigtes Königreich und der Burgers Zoo Arnhem, Niederlande die beide wie auch die ZOOM Erlebniswelt zu den Stars am Zoohimmel gehören.

Die Perspektive stimmt im ZOOM Gelsenkirchen und ein Besuch immer lohnenswert, bevorzugt in der Hauptsaison aufgrund von Wettereinflüssen.



















100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 25.11.2017

Mein Gesamturteil:
s1
90%





Gelsenkirchener ZOOM im Wandel
Es gibt mit Gelsenkirchen eine Stadt in Deutschland, über die sich durchaus sagen lässt, einer der wandlungsfähigen Metropolen Deutschlands zu sein - von Schön bis Unschön. Mit der benachbarten Metropole Essen zusammen, wird Gelsenkirchen auch als Zentrum vom Ruhrgebiet gesehen und bietet viele unterschiedliche Gesichter, ist facettenreich und desweiteren auch für seine Wissens- und Dienstleistungswirtschaft, welche die damalige Montanindustrie ablöste, sowie als Fussballstadt (FC Schalke 04) und sein Musiktheater im Revier bekannt.

Ganz andere Klänge findet der Besucher hingegen in der ZOOM Erlebniswelt, die zu den renommiertesten und modernsten Tiergärten Europas gehört und etwa 900 Tiere in ca. 100 verschiedenen Arten präsentiert.

Die ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen polarisiert, gilt sie doch als perfekte Symbiose moderner Tierhaltung, gepaart mit Erlebnischarakter und diversen Attraktionen.

Als Pionier der Erlebnisarchitektur darf sicherlich das in Orlando, Florida, USA liegende Disney`s Animal Kingdom angesehen werden, welches spekulativ eine Vorbild-Funktion für die Entstehung der in Gelsenkirchen liegenden ZOOM Erlebniswelt aufgrund ihrer Parkaufteilung gehabt haben dürfte.

In Gelsenkirchen ist das Konzept vom Zoo der Zukunft, mit mehr Weite und Raum erfolgreich, vorallem an den Wochenenden ist der Ansturm von Besuchern dementsprechend gross. Totales Chaos mit Menschenmassen am Haupteingang - ein kurioses Schauspiel.
Auch wird man irgendwie das Gefühl nicht los, das der Zoo mit den ganzen Besuchermassen zumindest ein wenig überfordert wirkt. Doch die Gelsenkirchener ZOOM Erlebniswelt ist und bleibt Kult im Ruhrpott.

Nach dem es vor einigen Jahren noch hieß, das der Umbau vom ehemaligen Ruhr-Zoo zur ZOOM Erlebniswelt vollendet sei und der Besucher sich bei derartigen Aussagen auf Schritt und Tritt veralbert fühlen durfte, darf nun wie man mittlerweile weiß, seit der letztjährigen Saisoneröffnung im Frühjahr 2017 auf die weitere Entwicklung gespannt sein, bei der damals die Artenaufstockung von Zwergmangusten, Afrikanischen Brillenpinguinen und Asiatischen Aldabra-Riesenschildkröten bekannt gegeben wurde.

Der Themenbereich Alaska scheint gefühlt der beliebteste Parkteil in Europas erster naturnaher Erlebniswelt zu sein und bietet neben seinem Erscheinungsbild mit Wäldern, Seen, Bergregionen und Schluchten, auch die ein oder andere gute Perspektive für Profi- und Hobbyfotografen. Vorallem kann sich der Gelsenkirchener Zoobesucher unbewusst erfreuen, das mit Alaska ein Parkteil eröffnet wurde, der von seiner damaligen Planung, wo das ganze Projekt ZOOM Erlebniswelt aufkam, auch konsequent umgesetzt und erbaut wurde.

Nur die wenigsten Besucher wissen, das es mit der Eröffnung der Afrikawelt, einst als grösste Baustelle von Nordrhein-Westfalen vermarktet, bereits zu Abweichungen der ursprünglichen Pläne kam, was sich letztlich auch relativ deutlich am später eröffneten Asienbereich zeigte. Schon aufgrund seiner heutigen Grösse, dürfte der Bereich Asien kein fertiger Parkteil sein und mit seinen artenreichen Nachbarn, wie dem Zoo Duisburg und dem Kölner Zoo, dürfte in Gelsenkirchen generell die Erkenntnis reifen, auch auf Zukunft bemüht zu sein, den vorhandenen Artenbestand auszuweiten, weshalb auf Zukunft eine Asienerweiterung realistisch werden wird.

Schon bei der letzten Anpassung der Eintrittspreise durfte spekuliert werden, welche Neuheit auf den Besucher wartet, da eine Erhöhung der Eintrittspreise ohne Neuankündigung dem Besucher nicht zu vermitteln gewesen wäre.

Was der Gesellschaft und einigen Unternehmen heutzutage fehlt sind Freidenker und Künstler - keine Betriebswirte.

In Zeiten von gesellschaftlichen Leistungsdruck, dem täglichen Beruflichen Pendeln in die jeweiligen Städte und dem daraus vordiktierten Alltag, woraus zumindest in einigen Teilen der Bevölkerung gerne der Traum von Tiny-House und der eigenen Blockhütte am Yukon (Kanada) resultiert, schafft es die für ca. 100 Millionen Euro erbaute ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen den Besucher in eine reale Phantasiewelt zu holen.

Die auf Zukunft Gigantischen Investitionen in Höhe von 2 Milliarden Euro im Disneyland Paris, welches seinen Parkteil Walt Disney Studios mit Neuen und zusätzlichen Bereichen u.a. Star Wars Land erweitern wird, sind in der ZOOM Erlebniswelt wohl eher nicht zu erwarten und dennoch wird es interessant und sicherlich auch vielversprechend sein, die weitere Entwicklung zu beobachten.

Da es immer kälter und wechselhafter in einigen Regionen Deutschlands wird und dieses Phänomen durchaus hitzige Diskussionen auslöst, wohlgemerkt in Zeiten von vermeintlicher Klimaerwärmung, bleibt zu hoffen, das auf Zukunft viele öffentliche Einrichtungen den widrigen Wetterverhältnissen trotzen werden.

Europas erste naturnahe Erlebniswelt, die ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen ist wie der gesamte Ruhrpott stets immer eine Reise wert.











100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 01.05.2018

Mein Gesamturteil:
s1
90%




Das ist eine Parkscout Topmeinung

Ich finde dieser Zoo ist einer der besten in NRW. Die Tiere haben sehr viel Platz in ihren Gehegen und werden artgerecht gehalten. Es gibt verschiedene Attraktionen, wie ein 4-D-Kino oder auch eine Indoorspielhalle für Kinder (alle Attraktionen sind im Preis inbegriffen)für alle die es gemütlich angehen wollen gibt es in der Afrika-Themenwelt eine Bootsfahrt. Man sieht die Tiere manchmal in weiter Entfehrnung. Aber grade das finde ich gut, denn in anderen Zoos sieht man die Tiere ganz nah aber nur weil die Tiere in Mini-Gehegen untergebracht werden. Zudem ist das Preisleistungsverhältnis total in Ordnung der Zoo ist riesig und manch einer schafft es nicht den Park an einem Tag duchzugehen.

67% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Denise, 13.03.2012

Mein Gesamturteil:
s1
100%





da gibts in der Umgebung bessere Zoos (Arnheim), zu teuer, kaum Tiere, lange Wege wo gar nix ist..

67% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Chef, 08.08.2011

Mein Gesamturteil:
s1
40%





Erstmal ein großes Lob! Der Zoo ist einfach toll. Tiere werden weitestgehend artgerecht und "frei" gehalten. Es ist sehr ordentlich und gepflegt in allen Anlagen. Für jung und alt wird viel geboten und da ein solcher Zoo mit Sicherheit viele Kosten verschlingt, ist der Preis angemessen.
Nun zu meiner Kritik!!! Im Bereich des Servicepersonals "Service-Point" lässt die Kooperation, Freundlichkeit und der Dienstleistungsgedanke zu wünschen übrig. Ich bin Studentin der Ruhr Uni Bochum und wollte zum ermäßigten Studententarif den Zoo erstmals besuchen. Das Personal wollte jedoch meinen Ausweis nicht akzeptieren und wollte sich anfänglich auch auf keine Diskussion oder Erklärung meinerseits einlassen. Mit unfreundlichem und abweisendem Ton wurde ich mehrfach auf Bestimmungen hingewiesen, die sich der Zoo vorbehält, nur bestimmte Ausweise der Studenten anzuerkennen. Dies ist jedoch nirgendwo in den AGBs oder als Hinweis verfasst. Mir wurde gesagt ich stünde nun in der Beweislast mit einer Studienbescheinigung meinen Studentenstatus auszuweisen. Dies habe ich eingesehen und habe vorgeschlagen das Studiensekretariat anzurufen um von dieser Seite eine Bestätigung zu erhalten. Erst nach langer unfreundlicher Diskussion und Rücksprache mit dem Geschäftsführer war man gewillt mir eine Faxnummer auszuhändigen, an die das Sekretariat eine gültige Bescheinigung faxen kann. Es war mir jedoch untersagt das Telefon des Zoos zu nutzen. Kooperation und Dienstleistungsgedanke??? Wo ist das denn bitte geblieben??? Im Umgang mit Tieren ist das Personal wahrscheinlich sehr gut geschult, doch am Service Point stehen Menschen am Schalter, hier wäre für bestimmte Personen ein Überdenken ihrer Fähigkeiten im Umgang mit Kunden durchaus angebracht!!! Hier kann es sich natürlich auch um einen Einzelfall handeln, aber dieser könnte schnell in aller Munde geraten und durchaus negative Kritiken für ein ganzes Team schüren!!! Mir ging es letztlich nicht um die 4 Euro Ersparniss, sondern um die Art und Weise mit der ich behandelt wurde und die Unfreundlichkeit des zuständigen Personals. Dies hat mich dazu gebracht erst recht auf meinem Recht zu bestehen!!!!
Zuletzt noch: Liebe Studenten, falls ihr den Zoo besuchen wollt, nehmt vorsichtshalber einen Ausdruck eurer Studentenbescheinigung mit und lasst euch nicht unterkriegen von Kundenbetreuern, die eigentlich eher Kunden vergraulen als sie für sich zu gewinnen!!!

94% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Marie, 30.07.2011

Mein Gesamturteil:
s1
60%




Das ist eine Parkscout Topmeinung

ZOOM Erlebniswelt einer der Europäischen Top-Zoos
Mein zweiter Besuch in der ZOOM Erlebniswelt datiert vom 7. April 2013 und ich gebe diesem Zoo wie bei meinem ersten Besuch im Oktober 2012 volle 4 Sterne aus folgender Begründung.

Die Themenbereiche Alaska und Afrika überzeugen durch eine interessante Artenvielfalt, einen gelungenen Baustil der jeweiligen Gebäude, landschaftlich gut gelungen und den einzelnen Erdteilen vom Ambiente und Flair angepasst, sowie von der Größe der beiden genannten Welten. Auch der Asien-Bereich ist sehr schön dargestellt - der mir allerdings in letzter Distanz noch nicht fertiggebaut scheint ...

Ein Lob an alle Mitwirkenden in und um die ZOOM Erlebniswelt. Allerdings Kritik muss auch etwas sein ...

Die Regelung in der Afrikawelt von Anfang November - Ende Februar eine Teil-Absperrung einzurichten kostet Besucherzahlen und verärgert auch so manchen Besucher - u.a. mich. Ein Zoo hat 365 Tage im Jahr komplett begehbar zu sein. Warum sollte man von ausserhalb kommen, wenn man in der genannten Jahreszeit vor teilweise abgesperrten Bereichen steht? BESSERUNG GEWÜNSCHT!

Ich kann einen Besuch wirklich nur empfehlen. Hier steckt auf Zukunft gesehen noch sehr viel Potenzial.

98% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 15.08.2013

Mein Gesamturteil:
s1
85%





Die Reise muss weitergehen
Viel Disneyland, durchschnittliche Artenvielfalt, angemessene Preise und die zwei Gesichter der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen.

Die Jahreszeit ist relativ egal, so wirkt der gesamte Park immer sehr sauber, sehr gepflegt und lädt so zu einem Besuch in einem der erfolgreichsten und angesehensten Zoos in Europa ein. Die Themenbereiche Alaska, Afrika und Asien sind von der Umsetzung gelungen und wirken detailgetreu nachempfunden.

Auch wurde die ZOOM Erlebniswelt bereits zwei Mal zum Besten Zoo von Deutschland gewählt und mit dem Parkscout Publikums Award ausgezeichnet.

2008 / 2009 ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen
2012 / 2013 ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen

Man kann dem Zoo von Gelsenkirchen auch ein Problem anreden, was aber nicht unbedingt muss. Mit dem Bau von Themenbereichen und Kulissenwelten die einst in Millionenhöhe entstanden sind, werden sich dauerhaft Besucher nicht begeistern lassen, sondern nur durch eine breite und interessante Artenvielfalt.

Da darf dann ruhig noch etwas Initiative mehr kommen von Seiten des Gelsenkirchener Zoos. Allerdings muss man auch ehrlich argumentieren, das die Verantwortlichen incl. Mitarbeiter immer versuchen auf ihre Gäste einzugehen und deren Wünsche oder Vorstellungen im Rahmen der Möglichkeiten zu erfüllen.

Nordrhein-Westfalen ist das Bundesland mit der höchsten Zoodichte, da versucht jeder um die Besucher zu kämpfen und sie für sich selbst zu gewinnen. Die Reise muss weitergehen. Die ZOOM Erlebniswelt wird an dem Bestand der eigenen Artenvielfalt arbeiten müssen.

Zur Hauptsaison 2014 führte der Zoo Gelsenkirchen ein Feierabendticket ein, welches ab den späten Nachmittag zum Eintritt einlädt. Die ZOOM Erlebniswelt ist eine Reise wert.

98% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 07.05.2014

Mein Gesamturteil:
s1
80%





Europäischer Star
Mein Besuch in der ZOOM Erlebniswelt datiert vom 18. Oktober 2012 und ich gebe diesem Zoo 4 Sterne aus folgender Begründung. Die Themenbereiche Grimberger Hof (Nordrhein-Westfälische Bauernhoflandsschaft) und die beiden großen Themenbereiche Alaska und Afrika überzeugen durch eine interessante und vielfältige Artenvielfalt. Auch ist das Ambiente und Flair, sowie die Architektur und Baustil der jeweiligen Gebäude gut gelungen.

Zur Kritik:
Der Asien-Bereich ist relativ tierarm, aktuell befindet sich eine Neue Tigeranlage in der Vollendung. Dafür schon mal Anerkennung. Gut gelungen ist auch das Eingangsportal zur Asien-Welt und auch die Tempelruine der Schweinsaffen - schöne Architektur. Die 4 Häuser im thailändischen Baustil an den Seeterrasen sind etwas zu wenig für die Fläche, hier könnten ruhig 2-3 Gebäude mehr stehen - eventuell mit Fischen und Aquarien besetzt sein. Der Asien-Bereich ist mehr eine Parkanlage zum spazieren gehen. Der Baumwipfelpfad könnte ruhig einer zusätzlichen Attraktion weichen.

Die ZOOM Erlebniswelt ist sehr modern, sehr gepflegt und bietet auch guten Service allgemein. Es steckt noch sehr viel Potenzial in dieser Einrichtung und ich kann einen Besuch in der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen nur empfehlen.

PS: Man sollte den Afrika-Bereich mit ins Winterprogramm aufnehmen und mit der ein oder anderen Tierart zusätzlich besetzen.

Viel Spass bei Eurem Besuch und Lob und Anerkennung von meiner Seite an alle Verantwortlichen der ZOOM Erlebniswelt.

98% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 04.03.2013

Mein Gesamturteil:
s1
85%




Das ist eine Parkscout Topmeinung

Elektrisierende Erlebnisreiche Erlebniswelt Erleben
Die ZOOM Erlebniswelt ist und bleibt Kult im Ruhrpott und am Europäischen Zoohimmel. Trotz kleinerer Schwachpunkte überzeugt der Gelsenkirchener Zoo mit seinen Stärken und Schönheiten.

Ein faires und angemessenes Preisleistungsverhältnis zeigt sich bei den Eintrittspreisen der ZOOM Erlebniswelt.

17,50 Euro Hochsaison Erwachsener
12,50 Euro Nebensaison Erwachsener
13,50 Euro Hochsaison Rentner
10,50 Euro Nebensaison Rentner

Somit darf Kritik an Parks wie den Erlebnis-Zoo Hannover gerufen werden, der 25,- Euro in der Hochsaison und 17,50 Euro Nebensaison für Erwachsene nimmt und KEINE Ermäßigungen für Rentner bietet. Generell können die Eintrittspreise in allen Parks deutschland- und europaweit je nach Zeitraum schwanken.

Die weiteren Stärken des Zoo Gelsenkirchen sind die modernen und grosszügigen Innen- und Aussengehege, da der Park erst im Jahr 2005 seine Pforten öffnete und noch jung ist.

Ein Gefühl von Fernen Welten kommt auch am tosenden und lautstarken Wasserfall in den Bergregionen Alaskas auf. Ein Highlight, eine Schönheit ist sicherlich auch die Anlage der Schimpansen, welche sich als offene einsehbare Anlage zeigt, mit begehbaren überdachten Afrikanischen Pfahlbauten, Wassergraben und feuerroten Felsformationen.

Trotz auf Zukunft stetig steigender Mindestanforderungen von Säugetiergutachten könnte das Schimpansenareal gegebenenfalls von kleineren Primatenarten genutzt werden.

Das der Zoo nicht die grösste Artenvielfalt besitzt ist kein Problem, da das Motto des Parks "Klasse statt Masse" heisst. Jedoch stellt sich die Frage, ob die Haltung der Kodiakbären aufgegeben wird, fortgeführt wird oder durch eine andere Art besetzt wird.

Das der Besucher beim verlassen des Zoogeländes in den Nachmittagstunden an nicht besetzten Kassen vorbeikommt ist nicht ganz nachvollziehbar. Da stellt sich dem Betrachter die Frage, wo Eintrittspreise bezahlt werden soll, ob es gar freien Eintritt spekulativ geben könnte oder der Park nicht mehr Personal zur Verfügung stellt.

Die ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen zählt zu den ganz Grossen in Europa und ist immer eine Reise wert. Bleibt zu hoffen, das auf Zukunft die ein oder andere Tierart neu dazu kommt. Die ZOOM muss sich weiterentwickeln, wie es viele zoologische Einrichtungen in Deutschland und Europa praktizieren.

98% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 11.11.2014

Mein Gesamturteil:
s1
90%





ZOOM Erlebniswelt im Wandel der Zeit
Meine Besuche in der ZOOM Erlebniswelt datieren von Oktober 2012 und April 2013, dennoch habe ich die Entwicklung des Zoos bis heute (Stand 25. November 2013) verfolgt. In meinen bisherigen Bewertungen habe ich immer die Landschaftsgestaltung und Größe der einzelnen Themenwelten mit den dementsprechenden realistisch dargestellten Landschaftsbildern der einzelnen Erdteile gelobt. Auch ist die vorhandene Artenvielfalt sehr interessant und besucherattraktiv.

Dennoch könnte oder müsste man allmählich auch Kritik üben am Gelsenkirchener Zoo.

Begründung:
Die ZOOM ist noch relativ jung, da sie erst im Jahr 2005 ihre Türen öffnete. Inzwischen ist aber die Zeit gekommen einen sogenannten Weiterentwicklungsplan umzusetzen.

Bemerkung 1:
Die Häuserfassade im Themenbereich ALASKA sollte lebendiger wirken, indem die Fensterfassaden mit Innendekoration ausgestattet werden sollten. Auch liese sich das 2. Haus von rechts (in rose) in der genannten Häuserfassade mit einem Deko-Schriftzug optisch aufpeppen.

Bemerkung 2:
Die Teil-Absperrung im Bereich AFRIKA von Anfang November - Ende Februar kostet Besucherzahlen, aber vorallem wird dadurch der Eindruck einer Saison-Attraktion vermittelt, die von Anfang März - Ende Oktober genutzt werden könnte. Ein Zoo hat 365 Tage im Jahr komplett begehbar zu sein. Es fehlt das ein oder andere begehbare Tierhaus, eventuell mit der ein oder anderen zusätzlichen neuen Tierart um von Wetter unabhängiger zu werden.

Bemerkung 3:
Im Mai 2013 eröffnete im ASIEN-BEREICH ein Gehege namens "Im Reich des Tigers" - eine schöne Anlage für eine wundervolle Tierart. Im Spätsommer kam direkt hinter dem Asien-Eingangsportal noch eine Anlage für Binturongs (Asiatische Schleichkatzen) hinzu. Dennoch fehlen bekannte Tierarten wie Leoparden, Schneeleoparden, Nebelparder oder Malaienbären. Der Kontinent Asien ist als größter der Erde reich an Flora und Fauna - da besteht noch etwas Nachholbedarf im Falle der ZOOM Erlebniswelt.

Persönliche Anmerkung:
Sollte es Verbesserungen im Falle der genannten Bemerkungen 1-3 geben, zum Wohl des Gelsenkirchener Zoos, dürfte man gerechtfertigter Weise auch einmal von einem 5 Sterne Zoo sprechen - wohl gemerkt 5 Sterne auf Europäischen Vergleichs-Niveu. Hier steckt auf Zukunft gesehen sehr viel Potenzial nach oben.

Der Zoo ist sehr gepflegt, sehr modern - auch von der Tierhaltung und bietet ein faires und gutes Preisleistungsverhältnis u.a. auch Ermäßigungen für Senioren.

Die ZOOM Erlebniswelt "polarisiert", an ihr scheiden sich die Meinungen für "pro" und "contra" - ein Europäischer Star in der Welt der Zoos, dem man aktuell (Stand 25. November 2013) auch mit dem Spitznamen "Der Unvollendete" nennen kann.


97% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 25.11.2013

Mein Gesamturteil:
s1
80%




Das ist eine Parkscout Topmeinung

ZOOM - Von Erlebnissen und Erkenntnissen ...
in der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen, die zu den grossen Stars am Europäischen Zoohimmel gehört. Desweiteren ist die ZOOM Erlebniswelt der einzige Zoo Europas, der konsequent naturnah gestaltet wurde.

Mit einem neuartigen Konzept im Jahr 2005 eröffnet, erwarten den Besucher drei separate Parkbereiche zur Erkundung - Alaska, Afrika und Asien. Seit seiner Eröffnung ist der Gelsenkirchener Zoo bis heute stets immer erfolgreich gewesen.

Die Erlebnisse für den Gast sind das 6-7 ha grosse Alaska, welches durch nordamerikanischen Baustil, Mischwäldern, Seen und Bergregionen beeindruckt. Auch das 14 ha riesige Afrika, einst als grösste Baustelle in NRW vermarktet, lädt den Besucher durch seine Grassavanne, Buschsavanne, Feuchtsavanne und Regenwald zur Safari ein. Auch finden sich diverse Antilopenarten in diesem Bereich.

Zu den Erkenntnissen dieses beeindruckenden Tierparks zählt auch sicherlich so manche einzelne Frage, warum zumindest an einzelnen Tagen in der Sommersaison sämtliche Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten durchgeführt werden, warum der Seniorenrabatt vor einiger Zeit abgeschafft wurde und warum an besucherstarken Zeiten teilweise nur 2-3 Kassen geöffnet sind.

Dennoch verdient sich die ZOOM Erlebniswelt 5 Sterne auf Europäischen Niveau. Die Tierhaltung hat einen hohen Stellenwert in Gelsenkirchen und auch Verantwortung gegenüber bedrohter Flora und Fauna, sowie Arten- und Naturschutz hat im Gelsenkirchener Zoo einen hohen Stellenwert - Respekt an die zahlreichen Mitarbeiter und Verantwortlichen Personen.

Der Asienbereich gilt hingegen als etwas unvollendet, trotz der Eröffnung von des "Reich des Tigers" im Mai 2013.
Doch bei manchem Besucher lässt das eigene Spekulationen zu … denn bei genauerem hinschauen wird der Besucher feststellen, das es sich bei der hinteren Abgrenzung der Tigeranlage um funktionale Zäune handelt.

Da Zäune aber nicht ins Konzept des ZOOM passen, lässt sich spekulieren, ob die Anlage einmal vergrössert, übernetzt und als Leoparden-Anlage nachgenutzt wird. Schon bei damaligen Skizzen / Zeichnungen waren die Tiger neben den bis heute NICHT vorhandenen Malaienbären, Sri Lanka Leoparden, Gibbons und Asiatischen Elefanten vorgesehen.

Der Parkteil Asien dürfte kein fertiger Themenbereich sein, da einige Pläne aus Kostengründen nicht realisiert worden sind. Gedanken, Ideen und damalige Visionen des im März 2010 eröffneten Asienbereiches sind als rein spekulativ anzusehen.

Langfristige Perspektive ist auf jeden Fall vorhanden. Die ZOOM Erlebniswelt machte mit ihrem Konzept den Anfang mit mehr Weite und Raum.

Im Jahr 2008 eröffnete in Spanien der Bioparc Valencia, der authentisch geschaffene Biozonen seiner Tierwelt und seinen Gästen präsentiert - die Thematik einzigartig nur auf Afrika mit Savanne, Äquatorial Afrika und Madagaskar bezogen.

Der im April 2014 eröffnete Parc Zoologique de Paris mit 170 Millionen Euro überrascht den Besucher mit einer Umwandlung des Tierbestandes - KEINE Tiger, KEINE Orang-Utans und KEINE Elefanten, da es ein Überangebot dieser Arten in zoologischen Einrichtungen gibt und man in Paris auf die Tierwelt von Afrika und Südamerika setzt.

Gigantische 200 Millionen Euro waren für die Vollendung des WILDLANDS Adventure Zoo Emmen in den Niederlanden nötig, dessen Motto, wie bei vielen Tiergärten, Tierparks und Zoologischen Gärten Klasse statt Masse heisst. Auch in Emmen heisst es für den Besucher - KEINE Gorillas, KEINE Schimpansen, KEINE Leoparden - zumindest gegenwärtig, da dieser erst im März 2016 seine Tore öffnete.

Immer mehr Parks rüsten ihren Tierbestand um, weg von teils klassischen Zootieren, bis hin zu Raritäten und einer Artenvielfalt, die es nötig hat, in menschlicher Obhut zu leben. Auch der ZOOM Gelsenkirchen leistet gute Arbeit, genau wie Einrichtungen wie der Zoo de Beauval Saint-Aignan, Frankreich und der Zoo Zürich, Schweiz oder auch der Zoo Antwerpen, Belgien mit seinen vielen historischen und künstlerischen Tierhäusern.

Ein Besuch im Gelsenkirchener Zoo ist immer empfehlenswert und die weitere Entwicklung wird interessant sein zu beobachten.

98% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 18.12.2016

Mein Gesamturteil:
s1
95%





Was bleibt ...
ist die erschreckende Erkenntnis das auch weiterhin keine Initiative vom Gelsenkirchener Zoo betreffend langfristigen Perspektiven kommt (Stand: Ende Juli 2014).

Die so oft zitierten Schwachpunkte wirken auf manchen Besucher störend. Im Afrikabereich von den Hyänen kommend fällt der Blick nach rechts auf die Grassavanne, welche nackte Betonabgrenzungen und Gitterzäune offenbart. Der Giraffenbereich liese sich im Hintergrund noch aufpeppen - der Blick geht ins Leere, ohne markanten Blickfang. Das Teil-Absperren der Afrikawelt über die Wintermonate vermittelt das Gefühl einer Saison-Attraktion.

Die Stärke der ZOOM ist die Erlebnisarchitektur und zeigt sich in den Bereichen Alaska und Asien. Doch auch hier wäre noch Potenzial vorhanden - Potenzial, Grünflächen auf Zukunft gesehen sinnvoll zu nutzen.

Gehobene Gastronomie findet man in der ZOOM Erlebniswelt in Asien und Afrika. Der Snack zwischendurch ist jedoch in allen Bereichen des Zoo Gelsenkirchen möglich.

Ebenfalls in allen Bereichen der ZOOM Erlebniswelt finden sich Spiel- und Kletteranlagen für Kinder.

Ele-Tropenparadies, Asien
Baumwipfelwald, Asien
Afrika Lodge, Afrika
Dschungelhalle, Afrika
Goldwäscherplatz, Alaska
Grimberger Hof

Ein Besuch in der ZOOM macht sicherlich Spass und Freude, aber das Argument mancher Besucher wird der Zoo Gelsenkirchen hinnehmen müssen - das Argument, das die ZOOM Erlebniswelt unvollendet, unvollständig und somit verbesserungswürdig ist.

Was speziell der ZOOM Erlebniswelt fehlt sind kluge Köpfe die tagsüber träumen können und räumliches und landschaftliches Vorstellungsvermögen besitzen.

In einem Bundesland wie NRW mit einer derartigen hohen Zoodichte Kölner Zoo, Krefelder Zoo, Zoo Duisburg, Euregiozoo Aachen, Allwetterzoo Münster, Zoo Wuppertal, Tierpark Bochum, Zoo Dortmund, Tierpark Hamm und Aquazoo Düsseldorf ist es erstaunlich, das sich ein Zoo wie die ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen nicht weiter entwickeln will oder nicht weiter entwickeln kann.

Der Gelsenkirchener Zoo ist ein Paradies für Profi- und Hobbyfotografen und bietet sicherlich ein faires Preisleistungsverhältnis u.a. auch Ermäßigungen für Senioren zu jeder Jahreszeit.

Wenn man den imposanten und authentischen Anblick der Afrika Lodge hinüber zu den feuerroten Felsen der Schimpansenanlage, zurück auf die Feuchtsavanne, im Asienteil das Thaidorf mit benachbarter weisser Tempelruine und die Bergregionen in Alaskas Wildnis sieht, ist die ZOOM Erlebniswelt sicherlich einen Besuch wert.

97% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 25.07.2014

Mein Gesamturteil:
s1
80%





Mit viel Glanz und Gloria
gestartet und mit Perspektivlosigkeit gelandet. Die ZOOM Erlebniswelt erreicht nicht die Besucherzahlen, die sie erreichen müsste. Die vermeintliche Komplettheit, welche alles andere als komplett ist, rächt sich jetzt scheinbar. Der Zoo von Gelsenkirchen offenbart gnadenlos Schwächen.

Der Asienbereich zeigt dem Besucher 7-8 verschiedene Arten, Asien - wohlgemerkt als grösster Kontinent der Erde. Da stellt sich dem Betrachter die Frage, ob Asien nichts weiter als 7-8 verschiedene Arten zu bieten hat oder die ZOOM Erlebniswelt ihrer belehrenden Funktion als Zoo nicht nachkommen will.

Der Themenbereich Afrika einst als grösstes Bauvorhaben in NRW vermarktet offenbart Schwachpunkte. Es fehlen markante und begehbare Tierhäuser. Über die Wintermonate Anfang November - Ende Februar sind Arten wie Paviane und Sitatunga-Antilopen in ihrem Stall hinter den Kulissen, welche vom Besucher nicht betreten werden können. Es findet sogar eine Teilabsperrung dieses Bereiches statt.

Allgemein verfügt der Gelsenkirchener Zoo über wenig Artenvielfalt. Andere Tierparks besitzen weitaus mehr Artenvielfalt und rüsten mit Erweiterungsplänen immer weiter auf um noch mehr Arten zeigen zu können.

So eröffnete der Krefelder Zoo im Frühling 2014 eine Küstenlandschaft für Pinguine, der Zoo Duisburg plant bis Sommer 2015 eine Neue 1.600qm grosse Tigeranlage und will sich weiter modernisieren, der Allwetterzoo Münster vergrössert seine Gorillaanlage aufgrund des neuen Säugetiergutachten von Frühling 2014.

Zur Hauptsaison 2014 eröffnete in der ZOOM am Eingangsbereich der Afrikawelt das Café Central. Eine Stärke der ZOOM Erlebniswelt ist immer der ordentliche und gepflegte Zustand der gesamten Parkanlage. Dabei ist ja Potenzial im Zoo Gelsenkirchen vorhanden. Würde die gesamte ZOOM Erlebniswelt noch einmal mit Visionen und Vorstellungsvermögen überarbeitet, wäre sie der Ultimative Star am Europäischen Zoohimmel und die Konkurrenz chancenlos. Der Service ist sehr gut, das Personal freundlich und hilfsbereit - immer eine Stärke des Gelsenkirchener Zoos.

Was einige Zoos heutzutage benötigen sind Freidenker und Künstler - KEINE Betriebswirte.

97% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 07.07.2014

Mein Gesamturteil:
s1
80%





Am Ende bleibt wohl nur die Pleite
Ob es die Pleite des einzelnen Zoobesuchers ist, der sich mehr versprochen hatte oder das Scheitern der gesamten ZOOM Erlebniswelt ist rein spekulativ und sicher eine Diskussion würdig.

Im Jahr 2012 hatte die ZOOM eine Zahl von nur 735.000 Besuchern, welche mit einem Rekordverlust von 7,5 Millionen Euro verbunden war - die Summe wurde von den Stadtwerken Gelsenkirchen ausgeglichen, die die ZOOM Erlebniswelt einst geschaffen hat.

Mit der Eröffnung des Neuen Tigerreviers im Mai 2013 stellten ranghohe Vertreter des Zoos klar, das der Umbau vom ehemaligen Ruhr-Zoo zur ZOOM Erlebniswelt abgeschlossen sei. Mit solchen Kommentaren wird beim Besucher jegliche Neugier auf künftige Erweiterungen im Keim erstickt.

Am Ende des Jahres 2013 waren es 865.000 Besucher - rosarote Zahlen. Man rechnet die Jahreskartenbesitzer mal 20 Zoobesuche im Jahr von jedem einzelnen Jahreskartenbesitzer.

Ein Schwachpunkt ist auch die überschaubare Anzahl von Arten für einen Zoo dieser Grösse. Es gibt leider auch
KEINE Elefanten
KEINE Leoparden
KEINE Geparden
KEINE Gorillas
KEINE Pinguine
KEINE Krokodile
KEINE Bisons
KEINE Präriehunde
KEINE Malaienbären
KEINE Mantelaffen (Afrika), Gibbons (Asiatische Affen)

In einem Bundesland wie NRW ist es erschreckend-spektakulär das sich die ZOOM nicht weiterentwickeln will oder kann. Bei 31 ha hätte man sinnvoller planen können und Optionen auf Zukunft lassen sollen.

Wer über den Winter Arten wie Paviane und Sitatunga-Antilopen bewundern möchte, sollte wohl andere Parks besuchen. Die Tiere sind im Stall hinter den Kulissen, es fehlen begehbare Tierhäuser und da die Gehwege durchgeweicht sind (nicht asphaltiert) wird auch der Bereich abgesperrt.

Was einigen Unternehmen heutzutage fehlt sind Leute mit Visionen und Vorstellungsvermögen, KEINE Betriebswirte. In den Medien wie TV und Fernsehen hört man immer wieder wie manches namhaftes Unternehmen in den heimischen Innenstädten in Pleite, Niedergang und Übernahme endet.

Visionäre erschaffen etwas, vermeintliche Betriebswirte zerstören etwas. Die ZOOM Erlebniswelt ist ein moderner und schöner Zoo, aber mit Kulissenwelten hat noch keine Park egal ob Freizeit- oder Tierpark dauerhaft Besucher anlocken können.

Ob ein Besuch in der ZOOM empfehlenswert ist, das muss der einzelne Betrachter selber entscheiden.

97% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 16.08.2014

Mein Gesamturteil:
s1
40%





10 Jahre Auf und Ab in der ZOOM Erlebniswelt
Als die ZOOM Erlebniswelt im Jahr 2005 eröffnet wurde und ihren ersten Themenbereich Alaska präsentierte, war die Begeisterung gross und die Besucherzahlen stiegen um das Dreifache an. Bis heute ist Alaska das reinste Abenteuer für den Besucher.

Doch mit der Eröffnung der Afrikawelt im Sommer 2006 fing teilweise ein langsam beginnendes Scheitern der ZOOM an.
Ein Afrikanischer Themenbereich der nur auf Sommerbetrieb eingestellt ist und von Anfang November - Ende Februar zur Hälfte abgesperrt wird. Wo gibt es derartige Umstände??? Es fehlen begehbare Tierhäuser mit dazugehöriger Artenvielfalt.

Die Grassavanne ist kahl und müsste mit Felsformationen optisch aufgepeppt werden. Die Buschsavanne nahe des Duke-House wirkt detaillos und müsste mit einem afrikanisch-farbenfrohen Dorf aufgestockt werden incl. kleinerer Arten wie Zebramangusten und Mantelaffen.

Grosses Kino, grosse Atmosphäre zeigt sich am Eingang der Afrikawelt, Feuchtsavanne und Regenwald. Besonders die Schimpansenanlage ist ein wahres Prunkstück.

Der Asienbereich, welcher im März 2010 eröffnete glänzt durch markante Blickfänge, leider tierarm, aber mit über 1 Million Besucher im Eröffnungsjahr. Im Mai 2013 folgte die Attraktion "Im Reich des Tigers" und der Parkteil Asien wurde erweitert.

Im Jahr 2015 feiert die ZOOM Erlebniswelt ihr 10 jähriges Bestehen, eine Jubiläumssaison, da auch der Asienteil 5 jähriges Bestehen feiert. Die Besucherzahlen waren 2012 und 2013 weit unter den Erwartungen zurückgeblieben.

Der ZOOM fehlen Freidenker und Künstler - KEINE Betriebswirte. Letztlich besitzt der Zoo Gelsenkirchen auch weiterhin das Potenzial auf einer Stufe mit den Besten in Europa und der Welt zu stehen, wenn endlich einmal Initiative in Form eines langfristigen Masterplans kommen würde.

Warum an einem Wochenende ab 14:45 Uhr keine Kassen mehr besetzt sind, bleibt für manchen Besucher fraglich. Im Sommer lassen sich sicherlich 4 Sterne geben, obwohl die ZOOM eigentlich für 5 Sterne vom Potenzial ausgelegt ist, aber die Gelsenkirchener ZOOM Erlebniswelt muss sich weiterentwickeln, ganz dringend weiterentwickeln.

Man könnte als Besucher allmählich etwas die Geduld verlieren, bedenke man, das viele Parks in Deutschland, Europa und der Welt immer mit weiteren Masterplänen aufrüsten um noch mehr Artenvielfalt zu zeigen.

97% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 29.12.2014

Mein Gesamturteil:
s1
40%





ZOOM Erlebniswelt trifft Disney`s Animal Kingdom
Bei der ZOOM Erlebniswelt handelt es sich um den ehemaligen Ruhr-Zoo in Gelsenkirchen, welcher für 92 Millionen Euro zur Erlebniswelt umgebaut, flächenmäßig erweitert und im Jahr 2005 mit dem 6-7 ha grossen Alaska eröffnet wurde. Von seiner Aufteilung erinnert er stark an das in Orlando, Florida, USA liegende Disney`s Animal Kingdom - einem der grössten Themenparks von Walt Disney, wo jeder Themenbereich separat mit einem vorgebenden Rundweg erkundet werden kann.

So stehen auch im deutschen Ableger dieses amerikanischen Parks drei separate Welten zur Erkundung - Alaska, Afrika und Asien. Eine Stärke des ZOOM ist die Weite - mehr Raum für Mensch und Tier. Der Expeditionspfad durch die im Jahr 2006 eröffnete und 14 ha grosse Afrikawelt beinhaltet 1,8 km Wegstrecke.

Auch Alaska mit Wald, Seen, Schluchten, Felsmassiven und Nordamerikanischer Architektur lädt zum Verweilen ein und der Besucher wähnt sich im fernen Alaska. Die Vielfalt in dem genannten Parkteil ist eher als klassisch anzusehen.

Der Asienbereich kann als unvollendet / unvollständig angesehen werden. Viele markante Blickfänge wie Thai-Dorf, Tempelruine, Baumwipfelpfad und Namaste-Portal, aber letztlich tierarm und der Besucher fragt sich, ob Asien als grösster Kontinent der Erde über keinerlei Artenvielfalt verfügt?!

Die ZOOM Erlebniswelt wird sich auf Zukunft gesehen weiterentwickeln müssen. Desweiteren müsste die vorhandene Artenvielfalt aufgestockt werden. Eine zielführende Perspektive zu schaffen, das wird man in Gelsenkirchen schaffen - dafür Respekt im voraus.

Im Zoo der Niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover plant man für über 3 Mio. Euro Baukosten ein virtuelles Riff in XXL-Format mit virtuellen Fischen. Den Platz und die Kosten hätte man auch für Arten investieren können, die es nötig haben in menschlicher Obhut zu leben. Bleibt zu hoffen, das der Besucher im Zoo von Hannover nicht noch mehr veralbert wird, wenn auch der Zoo viel Geld für Futter sparen könnte.

In Leipzig hält man neuerdings Koalas, die zum einen kostspielig von der Unterhaltung sind, vom Showeffekt etwas überbewertet und glücklicherweise nicht bedroht sind. Mit der Koalahaltung im Zoo Dresden hätte man in Ostdeutschland ein sogenanntes Alleinstellungsmerkmal schaffen können, was nun durch das Handeln des Leipziger Zoos zunichte gemacht wurde.

Bislang wurde immer sehr solide im Gelsenkirchener Zoo gearbeitet, weshalb ein Besuch zu empfehlen ist. Desweiteren stehen viele Spielplätze und vorallem viele Sitzmöglichkeiten am Wegesrand zur Verfügung. Die weitere Entwicklung wird aufmerksam beobachtet werden - letztlich erwartet es auch mancher Besucher, da viele Parks mit Masterplänen aufrüsten, um noch mehr Artenvielfalt und Attraktionen zu präsentieren.




















95% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 25.05.2016

Mein Gesamturteil:
s1
85%





Realität und Träume
Die Weltreise an einem Tag mitten im Ruhrgebiet in Nordrhein-Westfalen. So soll es jedenfalls möglich sein. Grund genug dem Gelsenkirchener Zoo die Aufmerksamkeit zu widmen.

Die 6 Hektar grosse Alaska-Welt überzeugt durch naturnahe Grossgehege mit wechselnder Landschaftsgestaltung, welche von Wald, Seen und Bergregionen geprägt ist. Die in die Waldlandschaft eingebetteten Naturgehege werden von Luchs, Uhu, Waschbären, Baumstachler, Biber, Stinktier, sowie von Wölfe, Otter und Elche bewohnt. Die Bergregionen, die ansprechend wirken, werden von Kodiakbär, Kamtschatkabären, Seelöwen mit Unterwasserglastunnel und Eisbären bewohnt.

Allerdings dürfte für den Besucher die Goldgräberstadt ruhig noch optisch aufgepeppt werden. Auch hätte man mit Tierarten wie Bisons, Präriehunde und Polarfüchse planen können - die leider fehlen.

Das riesige Afrika-Areal wirkt an einigen Stellen kahl und detaillos - so fehlen markante Blickfänge wie begehbare Tierhäuser. Eine Teilabsperrung dieses Bereiches von Anfang November - Ende Februar lässt Fragen aufkommen, ob man die ZOOM Erlebniswelt als "Ganzes" für voll nehmen darf. Auch hier fehlen bekannte Tierarten wie Gorillas, Leoparden, Geparden, Mantelaffen, Gnus und Warzenschweine - leider nicht vorhanden.

Der Asienbereich ist schön und attraktiv, leider tierarm, dafür mit markanten Blickfängen wie Thaidorf, Tempelruine, Baumwipfelpfad und Indooranlagen für Asiatische Primaten (Affen) und Indoorspielplatz samt Gastronomie.

Die ZOOM Erlebniswelt muss sich auch weiterhin dem Wettbewerb stellen. Andere Zoos haben mehr Artenvielfalt und vorallem langfristige Perspektiven, wo die einzelnen Einrichtungen sich einmal sehen. Der Zoo von Gelsenkirchen verdient es schon besucht zu werden, aber die Artenvielfalt, die Artenvielfalt ist denen anderer und umliegender Zoologischer Gärten unterlegen. Realität und Träume treffen in der ZOOM Erlebniswelt aufeinander.

96% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 09.06.2014

Mein Gesamturteil:
s1
80%





Wasserablauf-Rinnen - Fallen für den Rollstuhlfahrer
Der Zoo hat unzählige !! über das Gelände verteilte Regenwasser-Ablaufrinnen aus Naturbruchsteinen gebaut, ca 35-50 cm breit. Die Hölle für jeden Rollstuhl, da die kleinen Rollen schnell darin feststecken. Ich musste den Rollstuhl meines Lebenspartners ständig darüberhebeln (= 98 Kg). Den buggyfahrenden Müttern geht es genauso. Dieser Parcour ist für kleine Rollen eine sportliche Herausforderung, vernünftiges Schuhwerk Pflicht. Frage: Was machen die Rollator-Fahrer, insbesondere an den unzähligen Steigungen im Gelände? Eine 2-cm-Bordsteinkante ist nichts dagegen.

Bis auf die vielen Steigungen und Ablaufrinnen hat der Zoo für seine Gesamtdarstellung von themenbezogene Landschaften mit den dazugehörenden Tiergattungen sicherlich eine 1+ verdient. Der Gesamtbereich der Darstellung ist umfassend und sehr ansprechend.

94% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Ute-Beate, 17.05.2013

Mein Gesamturteil:
s1
40%





ZOOM - Von Erlebnissen und Erkenntnissen … Teil 2
im Gelsenkirchener Zoo, der ZOOM Erlebniswelt, welche zur Saisoneröffnung 2017 einige Neuheiten und Neuankündigungen präsentiert.

Mit einer neugeschaffenen virtuellen Welt, für die der Besucher sein Smartphone benötigt, möchte man eine neue Zielgruppe ansprechen, denen herkömmliche Hinweistafeln einzelner Arten nicht mehr genügen bei ihrem Rundgang.
Desweiterin steht der Bau moderner und naturnaher Gehege für Zwergmangusten, Brillenpinguine und Riesenschildkröten im Laufe des Jahres 2017 an.

Mit Bekanntgabe der Preiserhöhung zur Saison 2017 durfte bereits spekuliert werden, was den Besucher neues erwarten würde, da eine Preiserhöhung ohne Neuheit dem Besucher nicht zu vermitteln gewesen wäre.

Nachdem es zur Eröffnung des Tigerreviers im Mai 2013 noch grosskotzig hieß, der Umbau sei vollendet, ist das Aufstocken von Arten wie Zwergmangusten, Brillenpinguine und Riesenschildkröten ein richtiger und vorallem wichtiger Schritt zum weiteren Erfolg dieses Europäischen Top-Zoos in Gelsenkirchen.

Als Neuheit präsentiert, war das Tigergehege eigentlich nur ein "nachrüsten", da die Tigeranlage an ihrem jetzigen Standort im Rahmen der Planungen für den Bereich Asien immer vorgesehen war.

Potenzial ist in der ZOOM vorhanden, welches auch Stück für Stück umgesetzt wird. Dem Parkteil Asien fehlt es an passender Botanik und passend angelegten Blumenbeeten.

Ideen gibt es für Europas erster naturnaher Erlebniswelt viele. Zum Thema Asien empfiehlt es sich für die Marketing-Abteilung der ZOOM Erlebniswelt einen Blick auf das Projekt "Islands" im Zoo Chester, England zu werfen.

In damaligen Planungen waren auch für Afrika eine Gorilla-Insel zusätzlich neben der Schimpansenanlage vorgesehen, was flächenmäßig immer noch möglich erscheint.

Erlebnisse hat dieser 5 Sterne Zoo viele zu bieten, genau wie Erkenntnisse, da Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten teils auch in der Hauptsaison durchgeführt werden.

Und dennoch bleibt die ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen Kult im Ruhrpott und in Europa, was sie zu einem attraktiven Reiseziel macht. Besonders der Parkteil Alaska bietet das Beste Panorama für Fotos und ein Feeling sich im fernen Alaska zu befinden. Auch der Bereich Afrika lädt den Besucher zur Safari mit seinen riesigen Savannen und Regenwald ein.

Die weitere Entwicklung dürfte im Gelsenkirchener Zoo vielversprechend sein und ein Besuch dementsprechend immer lohnenswert.
















94% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 03.04.2017

Mein Gesamturteil:
s1
95%






1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | >

ilinkNeueste     ilinkHilfreichste     ilinkPositive     ilinkNegative     ilinkTop-Meinungen

 
Passende Produkte
 mehr im Shop

Ziele in der Umgebung
Bistro-Bereich, Hochseilgarten und Vulkan. © Trampolino Gelsenkirchen
© Trampolino Gelsenkirchen
Indoorparks
 Trampolino Gelsenkirchen
ca. 3,1km entfernt

Badeparadies © Badeparadies
© Badeparadies
Erlebnisbäder
 Badeparadies im Sport-Paradies
ca. 3,3km entfernt

Copa Ca Backum © Copa Ca Backum
© Copa Ca Backum
Erlebnisbäder
 Copa Ca Backum
ca. 5,6km entfernt

 Weitere nahe Ziele
Hotels in der Umgebung
Suche Hotels in der Umgebung ...
 Weitere Übernachtungsmöglichkeiten
Newsletter verwalten