OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Schwertransport für Speed-Rekord: 33 Meter langer Druckbehälter für den ring°racer am Nürburgring angekommen



Dienstag, den 24.03.2009 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Schwertransport für Speed-Rekord: 33 Meter langer Druckbehälter für den ring°racer am Nürburgring angekommen


PressemitteilungSie sorgen für den Druck, um das schnellste Fahrgeschäft der Welt – den ring°racer – in nur 2,5 Sekunden auf 217 Km/h zu beschleunigen. Insgesamt vier stählerne Druckbehälter wurden per Schwertransport am Montag, den 23. März und Dienstag, den 24. März, geliefert und in einer gigantischen Baugrube direkt an der Grand-Prix-Strecke montiert.

Im eher gemächlichen Tempo schob der 40 Meter lange Schwertransporter seine tonnenschwere Last durch die kalte Eifelnacht. Rund sechs Stunden brauchte die Spedition, um die ca. 300 Kilometer lange Strecke vom holländischen Nijkerk bis zum Nürburgring zurückzulegen. In den frühen Morgenstunden, um zwei Uhr, parkte der letzte Schwertransporter mit dem 33 Meter langen Druckbehälter auf der Start- und Zielgeraden der Grand-Prix-Strecke ein. Bei Tagesanbruch gegen 7 Uhr hoben zwei Kräne die Druckbehälter in die dafür vorgesehenen Schächte.

"Mit den Druckbehältern sind einige der wichtigsten Bausteine für den ring°racer am Nürburgring angekommen. Der Verlauf der Bauarbeiten geht mit großen Schritten voran. Die Schienen im ring°boulevard und ring°werk sind bereits installiert – die mechanischen Komponenten, wie zum Beispiel die Brems- und Antriebsmotoren und die Wagen, werden in den nächsten Tagen geliefert und im April montiert bzw. erstmals auf die Schienen gestellt. Mit den ersten Tests werden wir im Mai beginnen können", erklärt Dr. Walter Kafitz, Hauptgeschäftsführer der Nürburgring GmbH. "Mit dem schnellsten Coaster der Welt – dem ring°racer – werden wir Besuchern am Nürburgring ein echtes Geschwindigkeitserlebnis bieten. Nirgendwo sonst kann man künftig direkt neben einer Rennstrecke doppelt so schnell wie ein Formel-1-Bolide beschleunigen."

In den Druckbehältern wird die Luft für den Katapultstart des ring°racers komprimiert. Der ring°racer startet im ring°werk, fährt dann an die Start-Ziel-Gerade und stoppt dort. Nach einem Ampelstart beschleunigt der Coaster horizontal auf die Maximal-Geschwindigkeit von 217 km/h in nur 2.5 Sekunden. Dabei wirken Beschleunigungskräfte bis zu 4g auf den Körper. Die rasante Fahrt dauert bei einer Gesamtstreckenlänge von 1,1 Kilometern circa 75 Sekunden – dabei steigt der ring°racer am Ende der Beschleunigungsgeraden schleifenartig 33 Meter in die Höhe.

Neue Möglichkeiten ab 2009

Bis Sommer 2009 wird der Nürburgring zu einem ganzjährigen Freizeit- und Businesszentrum ausgebaut, um den Gästen noch mehr Service, eine gesteigerte Aufenthaltsqualität und viele neue Möglichkeiten zu bieten. Bereits bei der Ankunft werden diese im neuen welcome°center empfangen. Von dort gelangt man auf den ring°boulevard – mit den Marken-Erlebniswelten führender Automobil-Hersteller und Zubehör-Spezialisten. Mit dem neuen ring°werk entsteht zudem ein eigener Indoor-Themenpark, eine Mischung aus Science-Center, Museum und Erlebniswelt rund um die Themen Nürburgring und Motorsport und dem ring°racer, dem schnellsten Fahrgeschäft der Welt. Zusätzliche Übernachtungskapazitäten stehen ab Sommer im Lindner Congress & Motorsport Hotel, Lindner Ferienpark Nürburgring (Drees/Eifel) und im Eifeldorf Grüne Hölle in unmittelbarer Nähe zur Rennstrecke bereit.


© Parkscout / Nürburgring




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->