Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Affenzwerg geboren: überraschende Nachzucht bei den Rotbauchtamarinen im Tierpark Berlin



Freitag, den 05.11.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Affenzwerg geboren: überraschende Nachzucht bei den Rotbauchtamarinen im Tierpark Berlin


PressemitteilungDie im westlichen Amazonasgebiet verbreiteten Rotbauch- oder Weißlippentamarine zählen zu den Krallenaffen, eine Primatenfamilie, die ausschließlich in Südamerika zuhause ist. Krallenaffen weisen mehrere Besonderheiten auf. Sie haben als einzige Primaten Krallen anstatt Nägeln ausgebildet, um sich aufgrund ihrer geringen Körpergröße im Geäst gut festhalten zu können. Als Ausnahme trägt der Großzeh aber noch einen Nagel.

Als weitere Besonderheit muss das Fortpflanzungsverhalten der Krallenaffen gelten. Sie leben als Familiengruppen zusammen, wobei aber nur das Elternpaar züchtet. Die Nachkommen werden von den Eltern in ihrem Fortpflanzungstrieb durch die Abgabe von Pheromonen gehemmt. Der Vater und die älteren Geschwister helfen bei der Aufzucht der Jungtiere mit. So tragen sie die Jungen und übergeben sie der Mutter nur zum Säugen. Dies ist biologisch sehr sinnvoll, denn so wird garantiert, dass möglichst viele Jungtiere überleben. Der Tierpark Berlin pflegt Rotbauchtamarine seit 1992. Damals wurde ein Paar vom Zoo Frankfurt am Main übernommen. Das Weibchen dieses Paares, "Cera", war die Stammmutter der einst guten Zucht. Sie starb 2009 im Alter von 20 Jahren und hält den Altersrekord bei dieser Tierart in einem Zoologischen Garten. Da "Cera" das dominante Weibchen in unserer Gruppe war und den Fortpflanzungstrieb der anderen Weibchen hemmte, gab es in den letzen Jahren keine Geburten mehr im Tierpark. Am 2. November wurde nun nach 5 Jahren endlich wieder ein Rotbauchtamarin im Tierpark Berlin geboren. Vater ist der 2001 im Zoo Aschersleben geborene "Friedrich", Mutter die 1999 im Tierpark geborene "Christine". Die Mitarbeiter des Tierparks freuen sich ganz besonders, nun wieder eine Geburt an den Zuchtbuchführer im Zoo Magdeburg melden zu können. Ab sofort kann das Familienleben der Affenzwerge im Dickhäuterhaus des Tierparks studiert werden.


© Parkscout / Tierpark Berlin




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Kalender Coaster Modelle Shop auf Freizeitpark.de
Passende Ziele
Zoos und Tierparks
 Tierpark Berlin

Newsletter verwalten

-->