Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Babyboom in Yukon Bay



Samstag, den 11.06.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Babyboom in Yukon Bay


PressemitteilungFruchtbares Kanada

Der Storch war in den letzten Wochen Dauergast in Yukon Bay im Erlebnis-Zoo Hannover. Trotz hoher Temperaturen brachte er jede Menge Nachwuchs und kam dabei mächtig ins Schwitzen: Mal war das Bündel leichter, mal hatte er etwas schwerer zu schleppen. Mit 15 Gramm Geburtsgewicht zählen die Präriehunde sicherlich zu seinen Favoriten. Zwei Karibu-Jungtiere, mit jeweils etwa 4 bis 9 kg, oder ein kleines Waldbisonmädchen, mit 25 bis 30 kg, hat er trotzdem sicher im Erlebnis-Zoo Hannover abgeliefert.


Am Freitag den 20. Mai wurde zum ersten Mal Präriehundnachwuchs in Yukon Bay gesichtet. Eins der beiden Präriehundvölker präsentierte vierfachen Nachwuchs. Vorsichtig zeigten sich die kleinen Nager an der frischen Luft und blinzelten mit ihren schwarzen Knopfaugen in die Sonne. Blind und nackt kamen sie tief unter der Erde im schützenden Bau zur Welt. Etwa fünf bis sechs Wochen später gingen sie zum ersten Mal auf Entdeckungstour. Das zweite Präriehundvolk, im Gehege gegenüber, hat am 06. Juni seinen Nachwuchs aus dem Bau gucken lassen. Bislang wurde ein kleiner Nager gesichtet, ob noch mehr Nachwuchs unter der Oberfläche schlummert ist schwer zu sagen. Präriehunde machen aus ihrem Zuwachs gerne ein kleines Geheimnis. "Kaja sah aus, wie vom Storch gebracht", schwärmt Benedikt Knüppe, Tierpfleger in Yukon Bay. Die Geburt am 05. Juni hat die kleine Waldbison-Kuh gut überstanden, ist schnell auf die Beine gekommen und sofort losgetobt. Wenn sie morgens aus dem Stall kommt springt sie gerne ausgelassen durch die Anlage. Mutter Catori (3) und Vater Tatanka (3) können darüber nur ihren wuchtigen Kopf schütteln. Sie gehen den Tag lieber gemächlich an, freuen sich über einen ruhigen Tagesverlauf und noch mehr über einen gemütlichen Abend.

Zweimal stand Meister Adebar schon im Karibu-Gehege. Am 31.05. freute sich Karibu-Kuh Grace über den Storchenbesuch – ihre Tochter Taala erblickte das Licht der Welt. Am 04. Juni gebar First Lady ihren Sohn Tibu. Beide Mütter bekamen zum ersten Mal Nachwuchs und sind sehr fürsorglich. Jeder der ihren Schützlingen zu nahe kommt wird verwarnend angeschnauft. Vater der beiden kleinen Fellträger ist Carter, dem das zweifache Vaterglück scheinbar noch nicht genug war. Er hat den Storch noch ein drittes Mal bestellt: Takkini erwartet in den nächsten Tagen ebenfalls Nachwuchs. Die Bewohner der Kanadalandschaft Yukon Bay haben sich seit der Eröffnung im Mai 2010 gut eingelebt und sofort mit der Familienplanung begonnen. Anders ist der Babyboom nicht zu erklären. Da wird der Storch wohl noch öfter seine Schwingen ausbreiten und das ein oder andere – mitunter schwere – Bündel vorbeibringen.

Tipp: Die glücklichen Mütter und Väter freuen sich über Unterstützung. Eine Tierpatenschaft für ein Bison ist ab 1.000 € erhältlich, eine Patenschaft für ein Karibu schon ab 800 €. Ab 500 € freut sich ein Präriehund über einen neuen Paten. Alle Preise zzgl. Mehrwertsteuer. Eine Patenschaft hat eine Mindestlaufzeit von einem Jahr und umfasst folgende Leistungen: Tages- oder sogar Jahreskarten für den Zoo, eine attraktive Patenschaftsurkunde und ein Jahres-Abo unserer Hauszeitschrift Jambo!


© Parkscout / Erlebniszoo Hannover




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Kalender Coaster Modelle T-Shirts Shop auf Freizeitpark.de
Newsletter verwalten

-->