Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Da springt das Kinderherz



Sonntag, den 01.08.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Da springt das Kinderherz


PressemitteilungSpielzeug für den Außenbereich sorgt für Spiel, Spaß und gleichermaßen frische Luft. Vor allem in den Sommermonaten verbringen die Kinder viel Zeit im Freien. Natürlich wollen sie sich jetzt so richtig austoben. Deshalb muss Outdoorspielzeug vor allem robust, wetterfest und sicher sein. Denn es muss vieles aushalten können. Nun versteht man unter Outdoorspielzeug nicht nur die Spielplatzgeräte, die auf Kinderspielplätzen angeboten werden. Denn neben Schaukeln, Wippen und Sandkästen gibt es zahlreiche weitere Spielmöglichkeiten. Ein Beispiel sind hier Trampoline. Diese lustigen Hüpfanlagen begeistern die Kinderwelt zunehmend. Sie verbreiten gute Laune und fördern den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder. Selbstverständlich ist darauf zu achten, dass es sich grundsätzlich um ein Trampolin mit Sicherheitsnetz handelt. Die Kinder sehen beim Toben oftmals nicht, wohin sie springen. Da kann es leicht zu Unfällen kommen. Das Sicherheitsnetz schützt die Kleinen vor Stürzen und Verletzungen, indem es sie auffängt.

Doch auch der eigene Garten kann leicht zu einem Spielplatz umfunktioniert werden. In einem eigens angefertigten Baumhaus, kann man hervorragend Verstecken spielen, Nachmittage mit den Freunden verbringen oder einfach rauf und runter klettern. Reicht dies noch nicht aus, um den Bewegungsdrang zu stillen, muss ein Kettcar her. Bei diesem kleinen Rennflitzer handelt es sich um eines der liebsten Outdoorspielzeuge von Kindern. Schon seit vielen Jahren ist das Kettcar Spielzeug Nummer 1 und wird gern an die jüngere Generation weitergereicht. Im Gegensatz zu früheren Zeiten, wurde das kleine Gefährt selbstverständlich den heutigen kindlichen Ansprüchen noch besser angepasst. Schon für ganz kleine Rennfahrer werden Kettcars konzipiert.

Letztlich ist es aber gar nicht so wichtig, um welches Outdoorspielzeug es sich handelt oder wie teuer es ist. Eltern können schnell herausfinden, wo die Interessen des eigenen Kindes liegen. Dementsprechend genügt es manchmal, gemeinsam mit dem Kind Sandburgen im Sandkasten zu bauen, mit ihm um die Wette zu klettern oder ein Rennen zu fahren. Wichtig ist nur, dass das Kind seine Freude daran hat.


©



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Kalender Coaster Modelle T-Shirts Shop auf Freizeitpark.de
Newsletter verwalten

-->