Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Das Goldene Vlies ist angekommen – erstmalig Goldtakine in Deutschland zu sehen



Donnerstag, den 28.10.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Das Goldene Vlies ist angekommen – erstmalig Goldtakine in Deutschland zu sehen


PressemitteilungDer Tierpark Berlin erhielt im Rahmen einer Zuchtleihgabe vom tschechischen Zoo Liberec am 26. Oktober 2010 drei Goldtakine (Budorcas taxicolor bedfordi) aus dessen Nachzucht. Mit der Ankunft der beiden Männchen "Shen" (geb. 23.1.2010) und "Ishan" (geb. 30.1.2010) sowie dem Weibchen "Zhouzhi" (geb. 19.1.2008) ging ein langgehegter Wunsch des Tierparks Berlin und seiner Mitarbeiter in Erfüllung.

Der Goldtakin ist die nördlichste der drei Unterarten des Takin und kommt ausschließlich in der zentralchinesischen Provinz Shaanxi im Qinling-Gebirge vor. Dort besiedelt der Goldtakin gemäßigte Laub-, Laubmisch- und Nadelwälder zwischen 1500-3700 m Höhe. Kennzeichnend und namensgebend ist sein gelbliches bis strohfarbenes Fell, bei den Männchen ist es besonders intensiv gefärbt und wirkt fast goldfarben. Diese wunderschöne Färbung ist der Grund, warum der Goldtakin in Verbindung mit dem sagenhaften Goldenen Vlies gebracht wird, welches Jason aus dem Kaukasus nach Griechenland brachte. In China genießt der Goldtakin den gleichen Schutzstatus wie der Große Panda, mit dem er sich auch den Lebensraum teilt.

In der westlichen Welt war der Goldtakin vor 2002 nicht zu sehen. Der Zoo Liberec war 2002 der erste Zoo außerhalb Chinas und Japans, welcher den Goldtakin zeigen konnte und seit 2004 auch erfolgreich züchtet. Dem Zoo Liberec verdanken wir unsere drei Goldtakine, welche nun die ersten in Deutschland gezeigten Goldtakine sind.

Und noch eine Einmaligkeit: seit 1974 halten wir im Tierpark Berlin den kleineren, braun gefärbten Mishmi-Takin und seit 2000 auch den großwüchsigen, gold-grau gezeichneten Sichuan-Takin. Mit der Ankunft des Goldtakin in diesem Jahr können wir nun auch die dritte Unterart des Takin zeigen. Damit kann der Besucher die Variabilität innerhalb dieser Art direkt an drei verschiedenen Unterarten studieren und das ist weltweit einmalig nur im Berliner Tierpark möglich!


© Parkscout / Tierpark Berlin




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Kalender Coaster Modelle T-Shirts Shop auf Freizeitpark.de
Passende Ziele
Zoos und Tierparks
 Tierpark Berlin

Newsletter verwalten

-->