Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Deutschlands erster Erlebnispark feiert Geburtstag: 80 Jahre Vergnügen in Tripsdrill



Montag, den 13.07.2009 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Deutschlands erster Erlebnispark feiert Geburtstag: 80 Jahre Vergnügen in Tripsdrill


PressemitteilungErlebnispark Tripsdrill, Cleebronn: Tripsdrill hält jung - und das bereits seit 80 Jahren. Schon damals folgte man dem Mythos der Altweibermühle und ließ hier betagte Frauen wieder jung und schön mahlen. 1929 startete Großvater Eugen Fischer mit einer Gartenwirtschaft und einer Rutschbahn. Heute verfügt Tripsdrill über mehr als 100 originelle Attraktionen auf einem Gelände von 77 Hektar. Mit seinem einzigartigen Konzept setzt der Erlebnispark Trends in seiner Branche. Und auch noch heute gilt: ein Besuch in Tripsdrill verjüngt – zumindest den Geist. Am Sonntag, 19. Juli 2009 wird in Deutschlands erstem Erlebnispark das große Jubelfest gefeiert.

Typisch Tripsdrill...


...denkt der Besucher, wenn er heute durch den Erlebnispark im schwäbischen Cleebronn nahe Stuttgart schlendert. An allen Ecken fällt die Originalität der Attraktionen und Liebe zum Detail sofort ins Auge. Tripsdrill gilt in der Branche als Vorreiter bei der Thematisierung neuer Attraktionen. Vereint der Erlebnispark doch auf besondere Weise Vergangenheit und Gegenwart – gut gewürzt mit einer Prise schwäbischen Humors. Sein Konzept "Schwaben anno 1880" macht Tripsdrill authentisch und spannend zugleich - Tradition und Vergnügen gehen hier Hand in Hand. Die über 100 originellen Attraktionen, die Besucher heute im Park erleben können, sind alle eng mit Geschichten aus längst vergangenen Tagen verknüpft. Sei es die Sage um den geheimnisvollen Jungbrunnen oder die bekannte Legende der Altweibermühle. Die lange Erfolgsgeschichte beginnt vor 80 Jahren dank einer genialen Idee und jeder Menge Unternehmergeist. Mit dem Bau der ersten Altweibermühle wurde nicht nur der Grundstein für den ersten Erlebnispark in Deutschland gelegt, sondern gleichzeitig eine Philosophie begründet, die für die nachfolgenden Generationen zur Verpflichtung wurde.

Wie alles begann

Im Jahr 1833 zieht Paul Fischer, Ururgroßvater der heutigen Besitzer, mit seiner Familie nach Treffentrill und unterhält dort ein landwirtschaftliches Anwesen. Sein Sohn möchte das Einkommen des Betriebes aufbessern und eröffnet eine kleine Gartenwirtschaft. Eugen Fischer übernimmt im Jahr 1924 den elterlichen Betrieb samt Gastwirtschaft. Schon bald erkennt er, welches Potential in der Legende von der Altweibermühle steckt, denn immer wieder fragen Wanderer und Ausflügler nach der Mühle, die alte Weiber wieder jung mahlen soll. Schon bald entschließt er sich, den Mythos zum Leben zu erwecken und baut kurzerhand eine kleine Rutschbahn aus Holz und vier zierliche Mühlenflügel an seine Gaststätte. Damit legt er den Grundstein für Deutschlands ersten Erlebnispark. Das war im Jahr 1929 – vor genau 80 Jahren. Seither hat sich der einst beschauliche Ausflugsort im Grünen zu einem erlebnisreichen Domizil für Groß und Klein etabliert. Den Unternehmergeist der Familie Fischer kann auch die Zerstörung der Altweibermühle durch einen Blitzschlag nicht hemmen. Mit viel Engagement baut Kurt Fischer im Jahr 1950 das beliebte Wahrzeichen wieder auf.

Dem Konzept treu geblieben

Jahr für Jahr entstehen neue Attraktionen und 1972 wird – keine zehn Gehminuten entfernt – das Wildparadies Tripsdrill eröffnet: Ein naturnaher Wildpark mit zahlreichen seltenen Tierarten. Bald darauf entsteht im Erlebnispark das Weinbaumuseum Vinarium. Heute ist es kulturell anerkanntes Museum und beherbergt die größte Holzspindelpressensammlung Deutschlands. In den achtziger Jahren entstehen gleich sechs neue Fahrattraktionen, bevor 1996 die Geschäftsführung des Erlebnisparks vom Vater Kurt an seine Söhne Helmut, Roland und Dieter Fischer übergeht. Schon von Klein auf hatten alle drei mit angepackt und Verantwortung für verschiedene Bereiche übernommen. Mit dem Generationswechsel entstehen in Tripsdrill zahlreiche Groß-Attraktionen, wie das Waschzuber-Rafting oder die Badewannen-Fahrt zum Jungbrunnen. Das Planungsteam um Familie Fischer entwickelt und gestaltet alle Anlagen individuell. 2004 eröffnet der neue Themenbereich "Mühlental", der mit dem Doppelten Donnerbalken um eine nervenkitzelnde Attraktion reicher wird. Gleich hinter dem Haupteingang entsteht die urige Dorfstraße mit schwäbischen Fachwerkhäusern und dem interaktiven Maibaum – hier bestimmen die Besucher selbst, wie hoch sie abheben. Zur Saison 2008 geht die weltweit erste thematisierte Holzachterbahn "Mammut" an den Start. Die riesige Sägemühle ist seither größter Publikumsmagnet für Besucher von nah und fern. Mit über 80 Sachen brettern die Züge über die Fahrtstrecke und durchschneiden förmlich das Gebälk.

Heuer wird gefeiert

Diese stetige Entwicklung des Erlebnisparks ist für die Betreiberfamilie Fischer Anlass, den 80. Geburtstag in diesem Jahr mit Stolz zu feiern. Am 19. Juli ist es soweit. Ab 11.00 Uhr erleben die Besucher in Tripsdrill eine Zeitreise zu den Ursprüngen des Erlebnisparks. Mit von der Partie sind Besucher aus vergangenen Tagen wie zum Beispiel der Veteranenclub Berglen-Bretzenacker mit einer historischen Modenschau. Die Möglinger Schlabber-Goschen haben jede Menge kesse Sprüche im Gepäck und sorgen neben Musik- und Tanzgruppen für die richtige Unterhaltung. Das Programm bietet außerdem vielerlei Handwerkskunst und Erlebnisgastronomie für jeden Geschmack. Auch der Knödelkönig Werner Fitterling ist vor Ort, um den Besuchern das Handwerk des Spätzle-Schabens näher zu bringen. Straßenspiele für die Kleinen und eine Oldtimer-Ausstellung des Auto & Technik Museums Sinsheim für die Großen lassen die Herzen höher schlagen.

Übrigens: Tripsdrill gewährt allen über 80-Jährigen am 19. Juli freien Eintritt in den Erlebnispark. Wer die Zeitreise erleben und mitfeiern möchte, sollte als Nachweis unbedingt seinen Personalausweis mitbringen.


© Parkscout / Tripsdrill




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Kalender Coaster Modelle T-Shirts Shop auf Freizeitpark.de
Passende Ziele

Passende Produkte

Newsletter verwalten

-->