Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Europa-Park Chef Roland Mack als "Ritter der Ehrenlegion" ausgezeichnet



Donnerstag, den 17.04.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Europa-Park Chef Roland Mack als "Ritter der Ehrenlegion" ausgezeichnet


PressemitteilungDer Gründer und Inhaber des Europa-Park in Rust bei Freiburg, Roland Mack (58) ist vom französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy mit dem Orden des Ritters der Ehrenlegion ausgezeichnet worden.

Die Auszeichnung erfolgte bei einem Festakt in der französischen Botschaft am Pariser Platz in Berlin. Botschafter Bernard de Montferrand überreichte den Orden im Namen des Staatspräsidenten. Die Ernennung zum Ritter der Ehrenlegion gilt als eine der höchsten Ehrungen, die der französische Staat zu vergeben hat. Nur sehr wenige deutsche Staatsbürger haben diesen französischen Orden.

Botschafter Bernard de Montferrand bezeichnete Roland Mack als einen "großen Freund Frankreichs". Roland Mack, seine Familie und der von ihm gegründete Europa-Park seien herausragende Beispiele für ein visionäres Engagement der deutsch-französischen Freundschaft. Bernard de Montferrand: "Der Europa-Park zählt zu den zehn weltbesten Freizeitparks der Welt und ist von Roland Mack zu einem wahrhaft deutsch-französischen Unternehmen ausgebaut worden." Rund die Hälfte der insgesamt 3.000 Mitarbeiter kommen aus Frankreich, im vergangenen Jahr besuchten rund 800.000 Franzosen Deutschlands größten Freizeitpark. Insgesamt wurden in der 33-jährigen Geschichte des Europa-Park mehr als 20 Millionen französische Besucher gezählt.

Mack bemühe sich seit Jahrzehnten sehr erfolgreich um das gegenseitige Verständnis beider Völker, so der Botschafter. Roland Mack sei verantwortlich für zahlreiche kulturelle Treffen und Veranstaltungen in Kultur und Sport. Als Beispiele nannte er das jährliche deutsch-französische Jugendmusikfestival, Ausstellungen mit Bildern von Tomi Ungerer und Marc Chagall. Unvergessen auch Macks humanitäre Geste nach der Fußball-Weltmeisterschaft 1998, als er die Brigade des von Hooligans schwer verletzten Gendarmen Daniel Nivel und ihre Familien in den Europa-Park einlud. Botschafter Bernard de Montferrand: "Das Engagement von Roland Mack steht für eine gelebte deutsch-französische Freundschaft und für ein täglich gelebtes Europa. Mack ist ein Vorbild."

Im Namen der Ehrengäste – unter denen sich auch Bahnchef Hartmut Mehdorn und der früherer Ministerpräsident Lothar Späth befanden – lobte der Chef der CDU/CSU Bundestagsfraktion Volker Kauder Roland Mack als einen der erfolgreichsten Unternehmer in Baden-Württemberg. Mack habe im Europa-Park ein "Europa voller Lebensfreude" geschaffen, was gerade für junge Menschen eine große Zukunft habe.


© Parkscout / Europa-Park




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Kalender Coaster Modelle T-Shirts Shop auf Freizeitpark.de
Passende Ziele
Freizeitparks
 Europa-Park

Passende Produkte
 Europa-Park
nur € 12.95

Newsletter verwalten

-->