Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Halsbandsittiche im Heidelberger Zoo



Dienstag, den 16.01.2007 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Halsbandsittiche im Heidelberger Zoo


Pressemitteilung

Schüler des Hector-Seminars, einem Förderungsprogramm für naturwissenschaftlich und mathematisch hochbegabte Schüler im Raum Heidelberg-Mannheim-Karlsruhe, beschäftigten sich 2005 und 2006 ausgiebig mit den grünen Exoten, die schon seit vielen Jahren in der Rhein-Neckar-Region ihr neues Zuhause gefunden haben. Nun stellen sie ihre Ergebnisse in einer Ausstellung über den Halsbandsittich im Zoo vor.


Auf dem Gelände des Heidelberger Zoos werden regelmäßig seit 1972 Halsbandsittiche beobachtet. Anfangs waren es aber nur einzelne Exemplare, die im Winterhalbjahr an das Futterhäuschen kamen. Erst im Jahre 1990 brüteten die Papageien auf dem Gelände des Zoos und damit erstmals nachweislich auf dem Gelände der Stadt Heidelberg. Dabei stammen die Sittiche nicht - wie viele Menschen glauben - aus dem Heidelberger Zoo selbst.

In dem kleinen Schlosspark in Neckarhausen - zwischen Mannheim und Heidelberg am Neckar gelegen - begann der Siegeszug der kleinen Papageien in der Kurpfalz. Hier fand schon 16 Jahre vor der Ansiedlung in Heidelberg - im Jahre 1974 - die erste erfolgreiche Brut von einem aus Privathand entflogenen Pärchen statt. Dass die Sittiche auf dem Zoogelände vorkommen, liegt vielmehr an den schönen großen Platanen, die ausreichend Nistmöglichkeiten bieten - nicht nur für Sittiche. Kaum eine andere Vogelart wird bei uns dermaßen geliebt und gleichzeitig gehasst wie der Halsbandsittich. Während sich viele Bürger über die bunten Exoten freuen und auch gezielt mit Vogelfutter versorgen, beklagen sich Gartenbesitzer über plündernde Sittichschwärme und Hausbesitzer verzweifeln an der zunehmenden Anzahl von Löchern in ihrer Wärmedämmung.

Das bietet alles nun genug Stoff - so dachten sich die Teilnehmer des Hector-Seminars - um den Halsbandsittichen eine eigene Ausstellung zu widmen. Der Ort der Ausstellung "Halsbandsittiche - Exoten im Rhein-Neckar-Raum" ist - wie sollte es anders sein - genau dort, wo ihre Geschichte in Heidelberg begann - im Heidelberger Zoo. Sie widmet sich u.a. der Herkunft und der Biologie dieser Vögel, gibt Antworten auf Fragen, wovon sich Halsbandsittiche außer von Äpfeln noch ernähren, ob die Fassadenprobleme alleine auf Papageien zurückzuführen sind, und was man dagegen machen kann. Dies alles lässt sich auf den Postern der Ausstellung betrachten. Außerdem wird noch informiert über die Rolle der kleinen Papageien in der Kunst, die Probleme, welche neue Arten bringen können, was aktuell an den Sittichen geforscht wird und und und...

Die Ausstellung ist vom 17.01. bis 28.02.2007 im Afrikahaus des Zoo Heidelberg zu sehen.


© Parkscout / Zoo Heidelberg



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Kalender Coaster Modelle T-Shirts Shop auf Freizeitpark.de
Newsletter verwalten

-->