Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Kamelnachwuchs im Zoopark Erfurt



Mittwoch, den 23.03.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Kamelnachwuchs im Zoopark Erfurt


PressemitteilungDa ging es auf einmal ganz schnell: Innerhalb von einer Woche haben im Zoopark Erfurt drei Kamelfohlen das Licht der Welt erblickt. Die Trampeltierstuten Syra, Aida und Franka sind Mütter geworden. Und damit nicht genug - in den nächsten Wochen wird noch ein weiteres Fohlen erwartet.

Am Dienstag der letzten Woche kam das erste Jungtier: Die erfahrene Syra hat die Geburt ganz allein geschafft, es ist bereits ihr neuntes Fohlen. Am Morgen lag der kleine Hengst neben der Stute im Stroh. Nach 13 Monaten im Bauch der Mutter, steht er bereits gut auf seinen dünnen Beinen, trinkt bei seiner Mutter und ist im ständigen, fiependen Austausch mit ihr. Am gestrigen Dienstag kamen zwei weitere Jungtiere hinzu, auch diese beiden sind Hengste. Die Mütter Aida und Franka brauchen nun viel Ruhe, für beide Stuten ist es ihr erstes Fohlen. Die Beziehung zwischen Mutter und Jungtier muss sich noch festigen. Einen Namen haben die kleinen Hengste noch nicht. Sie werden nun die nächsten eineinhalb Jahre von ihren Müttern gesäugt, geschlechtsreif sind Kamele im dritten bis fünften Lebensjahr. Am kommenden Wochenende werden Syra und ihr Fohlen stundenweise im Zoopark Erfurt für die Besucher zu sehen sein. In Asien sind die domestizierten Trampeltiere als Nutztiere weit verbreitet. Ihre wilden Verwandten in China und der Mongolei jedoch, gelten laut Weltnaturschutzunion IUCN aufgrund von anhaltender Bejagung als "vom Aussterben bedroht".


© Parkscout / Thüringer Zoopark Erfurt




Ähnliche Pressemitteilungen




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->