Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Movie Park Studio Tour

Movie Park Studio Tour © Movie Park Germany
© Movie Park Germany



Sonntag, den 06.06.2021 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Magazin und Freizeitparks zu finden.

Movie Park Studio Tour


Am 4. Juni 2021 war es endlich soweit. Nachdem der Saisonstart auch in diesem Jahr leider wegen Corona mehr als zwei Monate verschoben werden musste, begrüßte der Movie Park Germany in Bottrop am Freitag seine ersten Besucher. Auf die Zugangsvoraussetzungen für Geimpfte, Genesene und Getestete wollen wir an dieser Stelle nicht weiter eingehen – alle wichtigen Informationen dazu findet Ihr auf der Homepage des Parks. Interessanter scheint uns eher die Frage zu sein, wie weit die Bauarbeiten für die neue Achterbahn voran geschritten sind, die in diesem Jahr passend zum 25. Geburtstag des Parks das Angebot bereichern soll. Und da sieht es wirklich sehr gut aus!

Der Außenbereich der Neuheit
In der aktuellen Ausgabe unseres Magazins parkscout|plus haben wir von Manuel Prossotowicz vom Movie Park Germany einige Einblicke in diese außergewöhnliche Neuheit erhalten können, die sicherlich im Laufe der nächsten Wochen eröffnet werden dürfte.

parkscout|plus: Können Sie uns ein wenig mehr über das Thema der Bahn und wie dieses dann tatsächlich umgesetzt wird, erzählen?

Manuel Prossotowicz: Selbstverständlich freue ich mich, Ihnen und den interessierten Lesern einen ersten Einblick in die neue Attraktion zu ermöglichen. Starten wir im Außenbereich der Bahn, hier haben wir uns für die klassischen und ikonischen Erscheinungsmerkmale eines großen Filmstudios entschieden: Schon von Weitem begrüßen ein großes Eingangsportal und der so typische Studio-Wasserturm unsere Gäste. Mit Betreten der Wartebereiche findet man sich direkt im Verwaltungsbereich eines typisch amerikanischen Filmstudios wieder. Hier erwartet Gäste bereits im Wartebereich ein erster Einblick in den Arbeitsalltag des Art Departments oder eines Set Designers.

Movie Park Studio Tour © Movie Park Germany
© Movie Park Germany
Die Station der Achterbahn
Grundgedanke und Hauptpfeiler der Storyline ist der Besuch eines klassischen Filmstudios mit einer Studio-Tram. Ein eigens für den Ride konzipierter familienaffiner Character übernimmt jedoch die Steuerung der Studio Tram und katapultiert die Gäste so direkt in ein unerwartet immersives und liebevoll erzähltes Abenteuer. Auch bei diesem Ride wird es wieder eine aufwändige Preshow geben, um so die spätere Fahrt und auch die begleitenden Charaktere frühzeitig einzuführen. An die Rezeption, Preshow und Produktionsbüros schließt dann schon die Station an, welche wir mit großem Aufwand an die goldene Ära Hollywoods angelehnt haben. Goldene Ornamentik und eine üppige Ausstattung lassen bereits erahnen, was unsere Gäste im Verlauf "ihrer ganz persönlichen Studiotour" erwarten wird.

In nahezu allen Bereichen arbeiten wir mit aufwendig produziertem Media-Content, der nicht nur die Story weiterführt, sondern auch dabei hilft, jede Szene zum Leben zu erwecken, ohne dabei auf statische Sets und Props zu verzichten. Nach der Station durchfahren die Gäste zunächst einen weiteren Teil der Studioverwaltung, um dann nach dem Filmarchiv der Movie Park Studios direkt in den Special Effect Studios zu landen. Ab diesem Punkt der Tour wird es turbulent und wir starten mit dem Einsatz des ersten Launch. Auch ohne die Verwendung von IPs werden sich die Gäste sehr schnell inmitten des ein oder anderen Hollywood-Blockbusters wiederfinden.

Der neue Wasserturm überragt das Nickland
Entlang der Reise durch die fiktiven Movie Park Studios gibt es auch immer wieder Artefakte der Vergangenheit, die wir direkt aus den Tiefen unserer Archive in die einzelnen Szenen integriert haben. Die Szenerie des zweiten Launches wird sogar eine kleine Hommage an die Verfolgungsjagd der ehemaligen Cop Car Chase-Achterbahn sein. Wie im klassischen Film arbeiten wir teils mit sehr großen fotorealistischen Backdrops, einer davon sogar mit den Maßen 5 x 18 Meter. Unsere oberste Priorität ist es bei diesem Ride, die Gäste als Protagonisten direkt an aufwendige Filmsets zu katapultieren und so das Gefühl zu vermitteln, live bei einem echten Film-Shooting dabei zu sein.

Zu einem guten Hollywood-Film gehört auch ein epischer Soundtrack, welcher für diesen Ride vom Budapester Filmorchester mit einem 40-köpfigen Chor in Budapest aufgenommen wurde. Damit unsere Gäste auch an diesen sehr aufwendigen Musikaufnahmen teilnehmen können, widmen wir diesem besonderen Bestandteil des Rides eine eigene Szene und man erhält die einmalige Gelegenheit, einem echten Dirigenten beim Dirigieren eines großen Film-Orchesters "live" über die Schulter zu schauen. So ermöglichen die Movie Park Studios unseren Gästen zum einen den authentischen Blick hinter die Kulissen eines kalifornischen Filmstudios, zum anderen aber werden auch viele Filmsets durchfahren, hinter deren Ecke jedes Mal eine neue Überraschung darauf wartet, entdeckt zu werden. Es gibt so viel zu sehen, dass eine Fahrt allein sicherlich nicht ausreichen wird, um alle Details zu entdecken.

Das komplette Interview sowie ein Special zum 25. Geburtstag des Movie Park Germany findet Ihr in der Ausgabe 1/2021 von parkscout|plus.
Hier könnt Ihr das Heft bestellen!

© parkscout/MV



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Kalender Coaster Modelle T-Shirts Shop auf Freizeitpark.de
Newsletter verwalten

-->