OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo




Home > Magazin > Nasenaffen ziehen in Apenheul ein



Dienstag, den 26.07.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Nasenaffen ziehen in Apenheul ein


PressemitteilungNeue Affenart außerhalb Asiens nur in Apenheul zu sehen

Voll Spannung sind sie erwartet, die Vorbereitungen am Gehege sind abgerundet, nun sind sie wirklich da: die Nasenaffen! Die drei Männchen Julau (9), Bena (10) und Bagik (9) haben ihre lange Reise aus dem Zoo Singapur ausgezeichnet überstanden. Sie leben sich gut ein, entdecken langsam ihre Umgebung lassen sich seit 26. Juli auch von Besuchern bewundern.

Zoologisches Schmankerl im Jubiläumsjahr


Nasenaffen sind eine Seltenheit in Zoos. Vor allem wegen ihres Menüs - frische Blätter - gelten sie als anspruchsvolle Kostgänger. In Europa und Amerika zeigt bis auf Apenheul kein einziger Zoo diese Art. Es ist dann auch eine große Ehre, dass diese Tiere nun aus dem Zoo von Singapur nach Apenheul gekommen sind. Für Besucher bietet dies eine einzigartige Gelegenheit, diese spektakuläre Art kennen zu lernen. Und echte Affenfreunde - zum Beispiel aus Deutschland - werden dafür sicher auch die Anreise nach Apenheul gerne auf sich nehmen.

Auffällig

Der Nasenaffe ist eine auffällige Erscheinung. Vor allem die Männchen mit ihren bizarr langen Nasen und den dicken Bäuchen stechen ins Auge. Diesen Kennzeichen verdanken die Affen in Indonesien den scherzenden Beinamen "Orang Belanda" - frei übersetzt: 'Holländer'. Die Art lebt in der Natur ausschließlich auf der Insel Borneo und auch da nur in den Wäldern entlang der Küste oder am Ufer von Flüssen. Zunehmende Aquakultur und Holzeinschlag tasten den Lebensraum der Nasenaffen stark an. Daher nehmen die Populationen in den letzten Jahrzehnten drastisch ab. Apenheul unterstützt nicht nur ein Schutzprojekt für den Lebensraum dieser Affen auf Borneo, sondern wirbt mit dem Trio hier auch für Sympathie für diese bedrohte Art. Außerdem hofft der ganz auf Affenhaltung spezialisierte Zoo, wichtige Erfahrung sammeln zu können betreffend Fütterung und Haltungsbedingungen. Dieser Erfahrungen werden für das internationale Zuchtprogramm wichtig sein, das Apenheul innerhalb einiger Jahre initiieren will.

Junggesellen

Die drei Männchen, die nun in Apenheul wohnen, sind in Singapur Zoo geboren und leben dort schon einige Zeit als Junggesellengruppe beieinander. Auch in der Natur kommen neben Haremsgruppen Junggesellengruppen vor. Das Schwierigste an der Haltung von Nasenaffen ist das Bereitstellen von leckerem Blatt in den kalten Wintermonaten, wenn unsere Laubbäume in Europa kahl sind. Unmengen von Blättern - von Hand in unzähligen Stunden von den Tierpflegern verlesen - sind schon für die Feinschmecker eingefroren.


© Parkscout / Apenheul



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Weihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, QuartettsWeihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, Quartetts
Passende Ziele
Zoos und Tierparks
 Apenheul

Newsletter verwalten

-->