OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo




Home > Magazin > Neue Eintrittspreise im Zoo Heidelberg ab 2011



Mittwoch, den 15.12.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Neue Eintrittspreise im Zoo Heidelberg ab 2011


PressemitteilungAuch im nächsten Jahr wird sich vieles im Heidelberger Zoo tun: Die neuen Volieren am Elefantenhaus und die Anlage für Kurzkrallenotter und Binturongs werden interessante neue Einblicke in die Tierwelt vermitteln. Die Außenanlage für Schimpansen wird völlig neu gestaltet und nicht nur für die Menschenaffen attraktiver. Die erste Veränderung steht direkt zu Jahresbeginn an: Ab dem 1. Januar werden die Eintrittspreise für wichtige Besuchergruppen erhöht. "Wir haben einige Preise seit 2005 nicht mehr erhöht und so in den letzten Jahren das Beziehungsgefüge der Preise untereinander aus dem Gleichgewicht gebracht", erläutert Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann. "Dazu kommt, dass wir steigende Löhne und Preise auffangen müssen und keine Rücklagen mehr haben, die uns in der Vergangenheit Zinseinnahmen bescherten. Im Gegenteil, für die anstehenden Investitionen müssen wir Kredite aufnehmen", ergänzt Frank-Dieter Heck, kaufmännischer Geschäftsführer im Zoo.

So soll in Zukunft wieder gelten: Der Eintritt für Kinder ist halb so hoch wie für Erwachsene, eine Kleingruppenkarte lohnt sich beim Familienbesuch ab dem 2. Kind, eine Jahreskarte lohnt sich ab dem 5. Besuch und die Jahreskarten für Familien und Kinder sogar ab dem 4. Besuch pro Jahr. Auch bleibt es bei weiteren wichtigen sozial verträglichen Sonderregelungen: Alle Besucher mit Heidelberg-Pass erhalten freien Eintritt, für Heidelberger Schulen und Kindergärten gibt es besonders günstige Tarife. Eine weitere Änderung in der Tarifstruktur betrifft die Rentner. Sie werden in Zukunft nicht wie Schüler und behinderte Mitbürger sondern wie Erwachsene eingestuft. Damit liegt die Tarifstruktur im Zoo auch im Einklang mit anderen Institutionen wie den Bädern oder dem Theater.

Rekord bei den Jahreskarten

"Im Vergleich zu den anderen Zoos in Deutschland haben wir ein sehr umfangreiches Spektrum an Eintrittspreisen mit vielen Vergünstigungen für Bedürftige", betont Wünnemann. Die Preise liegen insgesamt im unteren Drittel der deutschen Zoos. Im Trend liegt mehr denn je das Jahresticket. Unter den Besitzern von Jahreskarten sind inzwischen mehr als 2.150 Familien, die eine solche Dauerkarte erworben haben, ein absoluter Rekord. Die besonders günstigen Jahreskarten, erhältlich an der Zookasse und im RNZTicket-Service-Shop, ermöglichen den mehrfachen Besuch des Heidelberger Zoos. "Wir möchten vielen Menschen aus Heidelberg und der Region einen immer besseren Zoo zu sozial verträglichen Tarifen bieten. Nur so können wir in vollem Umfang eine unserer wichtigsten Aufgaben erfüllen: Jedes Jahr Hunderttausende von Menschen für die Natur und ihren Schutz begeistern", bestimmt der Zoodirektor das Ziel des Zoos.


© Parkscout / Zoo Heidelberg




Ähnliche Pressemitteilungen




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->