OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Orang-Utan Buschi hilft bei der Rettung des Regenwaldes



Dienstag, den 16.11.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Orang-Utan Buschi hilft bei der Rettung des Regenwaldes


PressemitteilungPublikumsliebling Orang-Utan Buschi war wieder kreativ. Insgesamt 13 seiner Aquarelle stehen zum Verkauf. Somit beteiligt sich der Orang-Utan-Mann quasi direkt an der Rettung des Amazonischen Regenwaldes, da die Einnahmen für das Tapir-Schutzprojekt in Ecuador verwendet werden. Was einige vielleicht als Kuriosum verstehen mögen, hat einen ernsten Hintergrund: Orang-Utan Buschi wurde im Dezember 1971 im Zoo Osnabrück geboren. Da er von seiner Mutter nicht angenommen wurde, musste er im Kinderhospital und von Tierpflegern aufgezogen werden. Diese menschliche Zuwendung hat er nie vergessen und genießt jeglichen Kontakt mit Menschen, so auch die kreativen Malstunden mit seinen Pflegerinnen.

Für seine Bilder verwendet Buschi ausschließlich Fingerfarben. Ihm stehen verschiedene Farbtöne zur Verfügung und er selber entscheidet meistens, welche Farben er benutzen möchte. So entstehen einzigartige Kunstwerke. Doch wie jeder kreative Kopf, nimmt sich auch Buschi ab und an eine Schaffenspause. So kann es vorkommen, dass er die Malerei für ein paar Wochen oder auch Monate an den Nagel hängt und sich anderen Dingen widmet. In den letzten Monaten sind wieder einige Bilder (Fingerfarbe auf Leinwand auf Keilrahmen aufgezogen oder auf DINA 4 Papier) entstanden, die in einer Fotogalerie unter www.zoo-osnabrueck.de unter den Menüpunkten "Artenschutz & Forschung" und dann weiter unter "Tierische Aquarelle" zu sehen sind. Die Einnahmen aus Buschis Werken fließen in das Tapir-Schutzprojekt "Tajya-Saruta", das der Zoo Osnabrück seit 2003 unterstützt. Mit seiner Malerei hilft Buschi auf diese Weise, den Amazonischen Regenwald in Ecuador als Lebensraum für einheimische Tierarten zu erhalten. Unser Dank gilt also dem Künstler.


© Parkscout / Zoo Osnabrück




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Zoos und Tierparks
 Zoo Osnabrück

Newsletter verwalten

-->