OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Park im Fokus: Erlebnispark Steinau

Wasserspaß auf dem Nautic Jet © Erlebnispark Steinau
© Erlebnispark Steinau



Montag, den 11.05.2020 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Magazin und Freizeitparks zu finden.

Park im Fokus: Erlebnispark Steinau


Während eine Öffnung der Freizeitparks in Europa in den meisten Fällen noch nicht terminiert ist, möchten wir Euch bis dahin in regelmäßigen Abständen auf eine Reise durch die schönsten Parks Deutschlands und seiner Nachbarstaaten entführen. Heute geht es in einen wunderschönen kleineren Familienpark in der Gebrüder-Grimm-Stadt Steinau.

Erlebnispark Steinau © Erlebnispark Steinau
© Erlebnispark Steinau
Sommerrodelbahn
Mit einem Alter von 26 Jahren gehört der Erlebnispark Steinau im südöstlichen Hessen fast schon zu den Youngstern der deutschen Freizeitparklandschaft. Inmitten einer idyllischen Natur zwischen Vogelberg und Spessart gelegen, entstand im Jahre 1994 aus einem alten Botanikpark mit exotischen Tieren ein neues Familienfreizeitangebot, das heute rund 50 Attraktionen auf einer Fläche von 20 Hektar beheimatet und auch über die Grenzen Hessens hinaus bekannt ist.

Die 850 Meter lange Sommerrodelbahn hinuntersausen, in der Ausgrabungsstätte auf Schatzsuche gehen, sich im Streichelzoo mit Schafen, Ziegen, Gänsen, Hühnern und Eseln auf "Tuchfühlung" begeben oder im Räuberwald wilde Abenteuer nachspielen: Der Erlebnispark bietet seinen Besuchern einen bunten Mix aus landwirtschaftlichen Eindrücken und vielen eigenmotorischen Spiel- und Spaßstationen. Das parkeigene Landwirtschaftsmuseum, übrigens das größte private seiner Art in Hessen, kann sogar mit dem eigenen Smartphone als "persönlicher Museumsführer" erkundet werden (es geht natürlich auch auf die althergebrachte Weise).

 © Erlebnispark Steinau
© Erlebnispark Steinau
Erlis Wackelstein
Und wenn das alles noch nicht reichen sollte, gibt es zum Beispiel mit der kleinsten Achterbahn der Welt "ERLIs Seifenkiste", dem Wellenflieger "Der Lu(s)ftige Pilzflug", der "Froschkönig"-Berg- und Talbahn, der elektrischen "Pferdereitbahn", der "Albatros"-Einschienenbahn, dem Kontiki "Erlis Wackelstein" und vielen anderen auch noch ganz klassische Freizeitparkattraktionen zu erleben.

Ponyreiten inklusive

Hier in Steinau gehören ganz nebenbei auch Esel- und Ponyreiten an den Wochenenden und in den hessischen Schulferien mit zum Programm und sind sogar für Besucher bis zwölf Jahren im Eintrittspreis enthalten. Auch die zahlreichen am Wegesrand liegenden Spiel und Klettermöglichkeiten oder aber auch die wunderschönen Blumen- und Gartenanlagen, wie etwa der "Rosenbogenweg", bieten mehr als genug Raum für erholsame Stunden für die Eltern und körperliche Betätigungen des Nachwuchses.

 © Erlebnispark Steinau
© Erlebnispark Steinau
Aktiv spielen!
Besonders ins Auge fällt dabei die enorme Sauberkeit und der außergewöhnliche Grad an Pflege, die im Erlebnispark Steinau allgegenwärtig sind und auch bei den Besuchern einen hohen Stellenwert haben. Neben dem Parkrestaurant "Schneewittchen", wo nicht nur Schnitzel oder Currywurst serviert werden, sondern auch saisonale Gerichte, findet man im Park einen Kiosk für den kleineren Hunger und zahlreiche Picknick-Pavillons für Selbstverpfleger.

Aufgrund des Attraktionsportfolios, das neben Fahrgeschäften auch eine große Anzahl an eigenmotorischen Spielstationen umfasst, kann man den Erlebnispark Steinau natürlich nicht mit den großen Freizeitparks in Deutschland vergleichen – für Familien mit kleineren Kindern ist er dennoch aufgrund der Preisgestaltung, der geographischen Lage und vor allem der allgemeinen Pflege des Geländes eine willkommene Alternative.

© parkscout/MV



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->