Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Piet De Koninck - In seinem Kopf entstehen Welten



Donnerstag, den 31.05.2012 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Piet De Koninck - In seinem Kopf entstehen Welten


PressemitteilungHassloch, 31. Mai 2012 – Er entwirft Restaurants in Baumstamm-Form, Häuser in Schieflage und meterhohe Blumen: Piet De Koninck übt den wohl einzigen Beruf aus, bei dem man jeden Tag so richtig Kind sein kann – und sein muss, um ihn gut zu machen. Der 45jährige Belgier ist als Creative Director des Entertainment-Unternehmens Studio100, zu dem die Plopsa- Themenparks gehören, der kreative Kopf, der hinter der fantasievollen Gestaltung aller Neuheiten im Holiday Park steht.

Sein aktuelles Projekt, das "Majaland", ein Themenbereich mit elf Attraktionen, wird derzeit im Holiday Park umgesetzt und feiert am 1. Juli Eröffnung. Mit 4 Millionen Euro Investitionsvolumen und einer Fläche von 15.000 qm ist das "Majaland" scheinbar ein perfekter Spielplatz für den Designer. Einfach drauflos fantasieren kann De Koninck jedoch nicht. "Du musst bei allen deinen Ideen immer ein Gefühl dafür haben, was in der Realität machbar ist und was nicht." Und dabei spielen auch ganz profane Dinge wie Notausgänge, Sanitäranlagen oder logische Laufwege für den Besucherstrom eine Rolle. Die Kunst ist, diese so umzusetzen, dass sie das Gesamtbild nicht stören. Dabei baut De Koninck auf seine 20jährige Erfahrung in seinem Beruf. Bei der Gründung von Studio100 war er als einer der ersten dabei und entwarf dabei bereits Bühnenbilder für Musicals und Filmkulissenfür TV-Serien wie "Das Haus Anubis".

Zu Beginn der Planungen am "Majaland" stand wie bei allen seinen Projekten, die Vor-Ort- Begehung. "Dabei machen wir Fotos von allen Gegebenheiten der späteren Baustelle. Jeder Baum wird aufgenommen, um später in die Planung mit einbezogen zu werden". Auch im Computerzeitalter führt für Piet De Koninck der zweite Weg dann zu Stift und Papier, um seine Ideen anschaulich zu machen. "Manchmal kommt mir die Inspiration urplötzlich, wenn ich unterwegs bin oder während einer Autofahrt. Stift und Papier ist da fast immer zur Hand." Erst später werden seine Entwurfszeichnungen in den Rechner übertragen, der die Grafiken dann mit vorhandenen Lageplänen verbindet.

De Konincks Ideen umzusetzen, ist dann Aufgabe des Plopsa-Construction-Teams. Aus Netzgitter, Spritzbeton und mehreren Schichten Farbe entsteht dann beispielsweise ein täuschend echt aussehender Baumstamm. Dass eine von Piets Ideen einmal nicht umgesetzt werden kann, kommt selten vor. Am Anfang seiner Karriere hat der Designer oft selbst Hand angelegt, Holz bearbeitet, Kulissen gefertigt – er kennt Handwerkszeug und Materialien im Schlaf.

Piet De Konincks Lieblingsprojekt? "Manche Projekte liegen dir mehr am Herzen als andere. Vor allem, wenn es um Figuren wie Biene Maja geht. Da ist einfach viel mehr Emotion im Spiel, da du die Chance hast, einer Fernsehfigur echtes Leben einzuhauchen."


© Holiday Park GmbH




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Kalender Coaster Modelle T-Shirts Shop auf Freizeitpark.de
Passende Ziele
Freizeitparks
 Holiday Park

Fotoshows
Der Freizeitpark Holiday Park in Haßloch
Holiday Park
 Parkübersicht

EGF im Holiday Park
Holiday Park
 Expedition GeForce

Newsletter verwalten

-->