Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Riesenmeerschweinchen mit Hasenzähnen



Freitag, den 02.10.2009 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Riesenmeerschweinchen mit Hasenzähnen


PressemitteilungZugegeben, es gibt verheißungsvollere Beschreibungen:
Körperbau: plump.
Kopf: massig.
Augen: klein.
Nase: breit.
Zähne: vorstehend.
Haare: grau, lang, ein bisschen ungepflegt.
Beine: kurz.
Füße: hufartig mit Schwimmhäuten zwischen den Zehen.

Capybaras: immer in Wassernähe
Obwohl die Wasserschweine aussehen wie zu groß geratene Meerschweinchen mit Biberähnlichkeit, haben die Drillinge von Mimi und Matze in Punkto "niedlich" die breite Nase ganz vorne. Luca, Emma und Paul wurden am 3. September geboren, verbrachten die ersten Wochen hinter den Kulissen und entdecken jetzt ihre Welt auf der Südamerika-Anlage und ihre neuen Mitbewohner, die Lamas und Maras. Den Lama-Jungtieren Caramba und Moreno schenkt kaum jemand Beachtung, wenn die drolligen Drillinge auftauchen (vielleicht suchen sie deshalb die Nähe der drei und stupsen sie gerne mit der Schnauze an). Luca, Emma und Paul – kaum größer als dicke Meerschweinchen – versuchen, auf ihren kurzen Stummelbeinen brav Mutter Mimi zu folgen. Aber wenn die gerade mal nicht hinsieht, geht der Nachwuchs selbst auf Entdeckertour. Hin und wieder verschlägt es die drei in den spannenden, großen Graben der Anlage. Und dann wird lautstark nach der Mutter gepfiffen, bis die mit heiserem Warnton jegliche nicht vorhandene Gefahr gebannt und die Jungen wieder um sich gescharrt hat. Jetzt wartet ein weiteres Abenteuer auf die Kleinen: Das Wasserbecken ist gefüllt, damit die Wasserschweine das tun können, was sie am liebsten tun: Baden.

Wasserschwein-Jungtiere kommen nach 120 Tagen zur Welt, pro Wurf sind es zwei bis vier Jungtiere. Schon kurz nach der Geburt sind die kleinen Wasserschweine so weit entwickelt, dass sie ihrer Mutter folgen können. Sie knabbern auch schon zarte Pflanzenteile an. Wasserschweine sind die größten Nagetiere und reine Pflanzenfresser. Ganz oben auf der Speisekarte steht bei ihnen Gras. Mit ihren Vorderzähnen weiden sie selbst kürzeste Grashalme ab. Der Name Capybara stammt aus der Sprache der Guaruai und bedeutet "Herr des Grases".

© Parkscout / Zoo Hannover




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Kalender Coaster Modelle T-Shirts Shop auf Freizeitpark.de
Newsletter verwalten

-->