OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo




Home > Magazin > Die Welt gehört in Kinderhände: große Umweltkonferenz in Berlin



Dienstag, den 10.06.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Die Welt gehört in Kinderhände: große Umweltkonferenz in Berlin


PressemitteilungDie Sea Life Großaquarien veranstalten am 22. Juni eine Umweltkonferenz in Berlin. Die Protagonisten sind dabei keine gestandenen Experten, sondern jung und voller Hoffnung: Kinder aus ganz Deutschland präsentieren vor einer Jury ihre Wünsche für eine bessere Zukunft der Ozeane. Am Ende wird ein Forderungskatalog ausgewählt, der nächstes Jahr die neue SOS Kampagne der Sea Life Aquarien sein wird.

Tagtäglich beschäftigen sich Politik, große Verbände und Wirtschaft mit dem Thema Umweltschutz. Auch Kinder setzen sich mit ihrer Umwelt auseinander, nur haben sie meist keine Plattform, ihre Ideen und Wünsche zu äußern. Genau das möchten die Sea Life Großaquarien mit einer großen Kinder-Umweltkonferenz ändern. Acht Kinder werden ihre ganz persönlichen Vorschläge für eine bessere Zukunft der Weltmeere vor einer Jury präsentieren. Wissenschaftler der Wal- und Delfinschutz-organisation WDCS, Journalisten sowie Sea Life Experten wählen am Ende der Tagung einen Forderungsplan aus, der im kommenden Jahr von den deutschen Sea Life Großaquarien als SOS Kampagne umgesetzt wird. Denn den Worten folgen Taten: Gemeinsam wird für das Projekt gekämpft.

Diese Aktion wurde bereits im Januar von den deutschen Sea Life Aquarien ins Leben gerufen. Kinder zwischen 10 und 14 Jahren waren aufgerufen, ihre ganz persönlichen Umweltwünsche einzuschicken. "Wir möchten schon unseren kleinen Besuchern zeigen, wie wichtig der Umweltschutz ist. Gemeinsam können wir uns stark machen und die Zukunft der Ozeane positiv verändern", erklärt Martin Hansel, biologischer Leiter im AquaDom & Sea Life Berlin, den Hintergrund der Kampagne. Nach dem Sichten und Bewerten der Wünsche wählte jedes Sea Life Aquarium eine Idee aus, die von einem Kind auf der Konferenz vertreten wird. Dazu erarbeiten die Biologen mit den Teilnehmern eine professionelle Präsentation. "Unser Kandidat heißt Michel, ist 10 Jahre alt und kommt aus der Nähe von Berlin. Sein Wunsch war der Schildkrötenschutz. Wir suchen zusammen nach den Ursachen für die Bedrohung der Arten und zeigen in unserer Präsentation auf, wie jeder Sea Life Besucher helfen kann, die Tiere zu schützen", so Hansel. Alle Biologen werden ihre Repräsentanten auf die Konferenz begleiten und sie auch vor Ort mit Rat und Tat unterstützen. "Langsam bin auch ich aufgeregt. Immerhin ist es wie ein Wettbewerb. Die Jury entscheidet am Ende der Tagung, welche Petition im nächsten Jahr national von allen Sea Life Standorten umgesetzt wird", so der biologische Leiter vom AquaDom & Sea Life Berlin.

Die große Umweltkonferenz findet am 22. Juni in Berlin statt. Damit die Teilnehmer sich kennenlernen können, reisen sie mit einem Erziehungsberechtigten und den Biologen schon einen Tag vorher an. Auf dem Programm stehen dann ein Besuch im AquaDom & Sea Life Berlin sowie ein Abendessen und eine Übernachtung im Grand Hotel Esplanade.


© Parkscout / Sea Life




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->