OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Thüringer Zoopark Erfurt: Gute Reise, Nashorn "Samia"!



Donnerstag, den 13.05.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Thüringer Zoopark Erfurt: Gute Reise, Nashorn "Samia"!


PressemitteilungAuch kleine Nashörner werden groß. Viel zu schnell, wie es dem Personal im Thüringer Zoopark Erfurt immer wieder erscheint. Aus dem kleinen, unbeholfenen Nashorn "Samia" ist seit der Geburt am 6. Januar 2008 ein stattliches Nashorn geworden. Mit nun fast zweieinhalb Jahren hat sich die Bindung an die Mutter gelöst und "Samia" wurde immer selbstständiger. Nicht nur das: mit dem Eintritt in die Fortpflanzungsfähigkeit von "Samia" zeigte auch der Bulle "Kiwu" bereits Interesse. Und damit es keine Inzucht gibt, musste ein guter Platz für sie gefunden werden.

Dies ist bei Breitmaulnashornkühen sehr einfach. Über das Europäische Erhaltungszuchtprogramm wird jedes Tier koordiniert. Und da Nashornnachwuchs in Europa noch sehr selten ist, und kaum Kühe geboren werden, gab es viel mehr potentielle Abnehmer als nötig. Da die Erfurter Weibchen genetisch sehr wertvoll sind, werden sie natürlich nur dorthin vermittelt, wo beste Haltungs- und Nachzuchtmöglichkeiten garantiert sind. "Samia" wird zukünftig im Zoo Givskud in Dänemark leben. Dort teilt sie sich mit weiteren 7 Nashörnern eine 3,5 ha große Anlage. Damit nicht genug. Auch Rappenantilopen, Weißschwanzgnus und Kaffernbüffel bevölkern die grasbewachsene Freianlage. Abschied von Nashornnachwuchs zu nehmen fällt immer schwer – aber etwas leichter, wenn man weiß, dass die Reise in ein Nashornparadies geht.


© Parkscout / Thüringer Zoopark Erfurt




Ähnliche Pressemitteilungen




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->