OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo




Home > Magazin > Zoo Hannover: Nachwuchs bei bedrohter Affenart



Freitag, den 15.05.2009 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Zoo Hannover: Nachwuchs bei bedrohter Affenart


PressemitteilungDrolliger Drill mit Segelohren

Schwarz wie Ebenholz, weiß wie Schnee, rot wie Blut – die Drills im Erlebnis-Zoo Hannover sind eine große Konkurrenz für jedes Schneewittchen. Die Drills gehören mit ihren schwarzen, elegant mit weißem Fell umrandeten Gesichtern und dem signalroten Hinterteil zu den eindrucksvollsten Affenarten der Welt.


In Hannover beeindrucken die Drills jetzt mit winzigem Nachwuchs: "Tiko wurde am 1. Mai geboren, hat eine lustige Punkfrisur, große Segelohren und ein hell rosa Gesicht", beschreibt Zoodirektor Klaus-Michael Machens. Kurz: Drillbaby Tiko ist einfach unwiderstehlich niedlich. Aber man muss schon genau hingucken, um das Baby zu entdecken. Denn im Reich der Drills herrscht meist ein wildes Durcheinander. Aufgeregt schwingen sich einige Affen von einem Seil zum nächsten, andere raufen sich, wieder andere jagen Schmetterlinge oder ihren eigenen Schatten. Ein reines Affentheater! Zwischen all dem Wirrwarr sitzt Drilldame Daphne und hält schützend ihren Körper über ihr kleines Affenbaby gebeugt. Das Baby blickt gelegentlich ein wenig verwundert über all den Trubel unter den schützenden Armen der Mutter hindurch – "aber nur, wenn Daphne das zulässt", verrät Zoodirektor Machens, "Daphne schirmt ihr Junges vor der ganzen Familie ab und gewährt nur hin und wieder gnädig einen Blick auf ihren kostbaren Schatz."

Ein Schatz ist der Nachwuchs tatsächlich: Drills gehören nicht nur zu den beeindruckendsten, sondern auch zu den am meisten bedrohten Affenarten der Welt. Der Drill lebt in Kamerun, Nigeria und auf der Insel Bioko in einem natürlichen Verbreitungsgebiet von weniger als 50.000 Quadratkilometern. Aufgrund des kleinen Gebietes, der zunehmenden Zerstörung ihres Lebensraumes und der schonungslosen Jagd auf die Affen sind die Drills stark bedroht. Ihr Bestand wird heute nur noch auf etwa 3.500 Tiere geschätzt! Im Erlebnis-Zoo Hannover lebt die größte Drill-Gruppe. Mit der Zucht hilft der Zoo, diese stark bedrohte Tierart zu erhalten. In Hannover wird außerdem das Zuchtbuch für das Europäische Erhaltungszuchtprogramm der Drills geführt.

Steckbrief: Drill

Herkunft: Kamerun, Nigeria, Insel Bioko
Nahrung: Früchte, Blätter, Nüsse, Wurzeln, kleine wirbellose Tiere
Größe: maximal 95 cm lang
Gewicht: maximal 30 kg
Tragzeit: 180 Tage
Erreichbares Alter: 35 Jahre


© Parkscout / Zoo Hannover




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Weihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, QuartettsWeihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, Quartetts
Passende Ziele
Zoos und Tierparks
 Erlebnis-Zoo Hannover

Newsletter verwalten

-->