OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Zoo Osnabrück - Wolf Roy zum zweiten Mal entwischt



Dienstag, den 01.04.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Zoo Osnabrück - Wolf Roy zum zweiten Mal entwischt


PressemitteilungGestern Mittag entwischte Wolf Roy erneut aus seinem Gehege im Osnabrücker Zoo. Zunächst riss er den intakten Elektrozaun nieder, um dann an dieser Stelle über den Zaun zu springen. Bereits nach wenigen Minuten hatte Roy auch die Außenumzäunung des Zoos überwunden. Der Wolf hielt sich zunächst im Wald des Schölerbergs auf und entfernte sich dann Richtung Voxtruper Straße. Mehrere Zoomitarbeiter und Einsatzkräfte der Polizei waren dem Wolf auf den Fersen. Dabei mussten sie das Kunststück vollbringen, den Wolf zu verfolgen, ihn aber nicht in Panik zu versetzen.

Gegen 13.15 Uhr gelang es der Polizei dann, den Wolf am Mühlenkamp einzukreisen und einem Pfleger in die Arme zu treiben. Der fing das Tier dann sehr beherzt mit einem Käscher ein. Ein Tierarzt betäubte den Wolf und in einer Kiste erfolgte der Rücktransport zum Zoo. Zurzeit befindet sich Roy getrennt von seinem Rudel in einem Gehege, das für Tiger konzipiert wurde und aus dem ein Ausbruch so einfach nicht möglich ist. Noch ist nicht entschieden, wie es weitergehen wird. In das Wolfsgehege mit der jetzigen Umzäunung wird Roy jedenfalls nicht zurückkehren können. Über die Gründe für den erneuten Ausbruch kann nur spekuliert werden. Möglicherweise wollte er sein Revier erweitern. Das Wolfsrudel bestand bis gestern Mittag aus sechs männlichen Wölfen. Fünf dieser Tiere, darunter Roy, sind vier Jahre alt, stammen aus verschiedenen Tierparks und werden seit Herbst 2004 im Zoo Osnabrück als Rudel gehalten. Bei dem sechsten Wolf handelt es sich um eine im Jahr 2006 im Zoo Osnabrück geborene Nachzucht. Roy war bisher das Alpha-Tier im Rudel und ist der Vater des Jungtieres.

© Parkscout / Zoo Osnabrück




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Zoos und Tierparks
 Zoo Osnabrück

Newsletter verwalten

-->