Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > ZOOM Erlebniswelt Asien eröffnet im März 2010



Donnerstag, den 26.02.2009 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

ZOOM Erlebniswelt Asien eröffnet im März 2010


PressemitteilungGelsenkirchen. Anfang März 2010 wird mit "Asien" die letzte der drei spannenden Erlebniswelten in Gelsenkirchen eröffnen. Dies hat gestern der Aufsichtsrat der Mutter der ZOOM Erlebniswelt, die Gesellschaft für Energie und Wirtschaft mbH, in seiner turnusmäßigen Sitzung beschlossen.

Auf einer Fläche von über fünf Hektar werden die exotische Flora und Fauna Asiens präsentiert. Herzstück der Erlebniswelt ist die 4.500 Quadratmeter große Tropenhalle. Da sich deren Fertigstellung aufgrund des ungewöhnlich strengen Winters um einige Wochen verzögert, wird die bisher geplante Eröffnung im Herbst auf den Start der Zoosaison 2010 neu terminiert. Mehr als 80 Unternehmen sind an der aufwändigen Gestaltung der Erlebniswelt Asien beteiligt. Mit Investitionen in Höhe von rund 23 Millionen Euro entstehen für die zukünftigen Tierbewohner naturnah gestaltete

Lebensräume. Komplettiert werden die Landschaftsbauarbeiten dann durch Pflanzungen und liebevolle Detailarbeiten. Das für über 90 Millionen Euro verwirklichte Gesamtkonzept konsequent ganzheitlich naturnaher Gestaltung der zoologischen Erlebniswelt hat seit Beginn 2005 weit mehr als drei Millionen Besucher angezogen. Bis zur kompletten Eröffnung und Vollendung der Erlebniswelt Asien werden die Eintrittspreise konstant gehalten. Mit der Eröffnung der dritten Erlebniswelt wird die zoologische Erlebniswelt vervollständigt und führt auf eine Entdeckungsreise durch "Alaska", "Afrika" und "Asien".


© Parkscout / ZOOM Erlebniswelt




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->