OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo


OZEANEUM: Bewertungen

Möchtest du selbst bewerten? Hier entlang!
Selber bewerten
Die Bewertungen anderer findest du weiter unten, hier gehts lang, wenn du selber das Ziel bewerten möchtest.


ilinkNeueste     ilinkHilfreichste     ilinkPositive     ilinkNegative     ilinkTop-Meinungen

Langweilig
Viele Fische, viel Eintritt, wenig erleben, wenig Informationen. So könnte man das viel gepriesene Ozeaneum zusammen fassen. Man geht duch schummrige Gänge zwischen großen Aquarien hindurch und sieht - Fische, sonst nichts.

Die paar beschreibenden Etiketten an der Seite kann man kaum lesen, und mehr als diese karge, tockene Information gibt es nicht. Da wäre mehr drin gewesen. Wale gibt es auch zu sehen, aber nur tot.

Von Greenpeace beigesteuert und mit ein paar mehr Infos versehen (was ist an einem toten Wal auch sonst zu gucken?), aber umgehauen hat uns das auch nicht. Die weite Fahrt nach Stralsund hat sich nicht gelohnt. Wer doch dorthin fährt sollte lieber die wunderschöne Altstadt anschauen. Uns fehlte dafür leider letztlich die Zeit.

46% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Münchner, 01.08.2009

Mein Gesamturteil:
s1
40%




Das ist eine Parkscout Topmeinung

Wir waren Anfang September 2008 zu Besuch im Ozeaneum Stralsund. Da wir bereits einige Tage zuvor die ewig lange Warteschlange gesehen hatten, entschieden wir uns und unserem Kleinkind zu liebe das Ozeaneum in den zeitigen Vormittagsstunden aufzusuchen um längeren Wartezeiten im Freien und bei Wind & Wetter zu vermeiden. Im Foyer befand sich eine kleine Warteschlange, wir konnten glücklicherweise gerade noch das Gebäude betreten. Es war nur eine Kasse geöffnet. Nachdem wir unsere Eintrittskarten in Empfang genommen hatten begaben wir uns zu den Schließfächern um unnötigen Ballast abzulegen. Anschließen begaben wir uns mit Kind und Kinderwagen zum Aufzug um den Rundgang zu beginnen. Nach mehrmaligen Rufen des Lifts tat sich immer noch nichts und wir mussten erneut die Kasse aufsuchen. Von dort wurde man kritisch gemustert, ob man auch ja mit Kinderwagen unterwegs ist und nicht nur zu faul zum Treppensteigen ist. Die Lage des Lifts war so bescheiden dass man keinen vernünftigen Rundgang durchführen konnte. Desweiteren war der Aufzug für behinderte Menschen mit Rollstuhl viel zu klein. Die
Zugangstüren nach dem Aufzug ließen sich viel zu schwer öffnen, so dass Behinderte oder Mutti od. Vati mit Kinderwagen diese einhändig gar nicht öffen konnten. Zumal sich dahinter noch Zuschauerplätze für die vorgeführten Doku´s befanden, von welchen man dann ebenfalls aufgrund der kurzzeitigen Sichtversperrung mit bösen Blicken beworfen wurde. Nach dem wir uns endlich mühevoll durch alle Etagen gekämpft hatten wollten wir im Restaurant einen kleinen Snack zu uns nehmen. Ins Restaurant kein Problem, aber nicht mehr raus. Alle Türen zum Museum versperrt (kein Türdrücker). Aber unsere Sachen im Museum im Schließfach. Oh, welche Freude in unseren Gesicherten. Auf Nachfrage bei der Kassiererin wurde uns mitgeteilt wir müssten warten bis der nächste Gast (Trottel) das Tor zum Museum wieder öffnet. Besonderer Dank gilt dieser Familie! Alles in allem gab es wenig zu sehen für viel Geld! Viele Aquarien gab es nicht zu sehen davon etliche auch noch ohne Wasser und Fisch. Wollte man etwas erfahren musste man viel Zeit zum Lesen und Film schauen sowie Geduld mitbringen um endlich an die Schautafeln herantreten zu dürfen (vor allem mit Kinderkutsche). Uns hat es absolut keinen Spaß gemacht. Empfehlenswerter ist das Meeresmuseum im Kloster.

46% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Familie Klesel, 28.09.2008

Mein Gesamturteil:
s1
40%




Das ist eine Parkscout Topmeinung

Meine Mutter und Ich,13 jahre alt,waren am 20.Juli im ozeaneum. Weil alle parkplätze des Museums voll waren, mussten wir einen davon weiteren Parkplatz aufsuchen, der ungefähr 3 km vom Ozeaneum war. Angekommen,direkt die erste Überaschung;eine riesige Warteschlange ,die uns 1,5h langes Warten gekostet hat.

Bei der Museumsbesichtigung waren wir erstaunt, das das meiste nur durch Informationstafeln gezeigt wird, aber das noch wenige Aquarien zu besichtigen waren. Ozeaneum ist nicht adäquat zu seinem Namen.Aber am Ende des Museums gefiel mir der Teil,1:1 Riesen der Meere. Im großen und ganzen hat das Ozeaneum Schwächen gezeigt, wie der Mangel an Aquarien, aber die Stärken sind die informativen Tafeln, die uns buchstäblich in die Welt der Ozeane eintauchen lässt.

von Simon Donat,13

46% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Simon Donat, 19.08.2008

Mein Gesamturteil:
s1
80%




Das ist eine Parkscout Topmeinung

Im Großen und Ganzen ist das Ozeaneum eine interessante Sache. Kompetentes Personal, schön gestaltete Aquarien und jede Menge Hintergrundwissen zu Nord-und Ostsee. Das hat uns gut gefallen. Weniger gefallen hat uns:
Das eine Familie mit 2 Kindern 40€ Eintritt inkl. Fotoerlaubnis und noch 9€ fürs Parkhaus lassen muss, schmälert das Gesamtbild.
Greenpeace gibt es nun mal. Mitunter ist diese Organisation auch wichtig. Weniger wichtig ist es, das man im Gebäude überall irgendwelche Greenpeace-Leute und Plakate von Halsbrecherischen Aktionen der Organisation sieht sieht. Weniger wäre in diesem Fall mehr.

Trotzdem, man muss es mal gesehen haben.

50% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
dtnorway, 19.07.2015

Mein Gesamturteil:
s1
70%





Sehr gelungener lehrreicher Ausflug!
Vorgeschlagen von einem Familienmitglied, hatte ich keine wirkliche Vorstellungen vom Ozeaneum, somit auch wenig bis gar keine Erwartungen, außer Langeweile. Doch schon am Eingang wurde ich vom Gegenteil überzeugt! Das ganze Ozeaneum ist sehr informativ und interessant. Vieles ist sehr anschaulich gestaltet und gut nachvollziehbar. Das große Fischbecken am Ende der Ausstellung lädt zum verweilen und entspannen ein. Zusammen im Kombiticket mit dem Meeresmuseum ein echt sehenswertes Museum!

100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Jessica, 24.08.2014

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Teekessel
Das Ozeaneum ist für Schulklassen mit Unterrichtscharakter i.O.
Wer Erholung und Freizeitspass sucht... sucht vergebens.
Die Gastronomie und deren Einrichtung erinnert mich an die MITROPA zu DDR-Zeiten.
Freundliches Perso haben wir nicht gefunden und der Eindruck von Natürlichkeit im ges. OZEANEUM fehlte. Ausser bei den Lebewesen selbst.
Wir bleiben dem Meerekundemuseum treu... das Ozeaneum kann wegen uns ruhig wieder weg. Besonders weil es das Gesamtbild vom Wasser aus gesehen jedes Foto von einer wunderschönen historischen Altstadt so richtig verunstaltet.
Es ist von der Ferne ein riesengroßer albrrnrr Teekessel... leider. Wir hoffen, die Architekten und sonstigen Verantwortlichen bekommen nie wieder Aufträge dieser Art und schon gar nicht in meiner Heimat MV.

27% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
ihli, hans- joachim, 27.06.2014

Mein Gesamturteil:
s1
20%





Ich finde es eine die Mischung zwischen Museum und Aqarium durchaus gelungen. Man verbringt dort viel Zeit und kann sich zahlreiche fisch angucken. Die Aquarien sind schön gestaltet und auch der Raum mit den Wal-Modellen und der Geschichte dazu (die man sich auf Liegen ansehen kann) ist wirklich schön gemacht. Und im Gegensatz zum Sea Life finde ich den Preis normal.

100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Kointa, 26.07.2012

Mein Gesamturteil:
s1
90%





teuer und langweilig
Einfach nur Abzocke! Nicht Familienfreundlich! Rotzfreche Mitarbeiter!>!>! Nichts für Kinder bis 9 Jahre!


31% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Wulff, 13.04.2012

Mein Gesamturteil:
s1
5%





nicht begeistert
Wir sind mit 3 Erwachsenen und 4 Kindern ins Ozeaneum und haben uns das Kombiticket Ozeaneum/Meeresmuseum geholt und zusammen 83,00 € bezahlt. Auf die Frage, warum eine Familie (beim Familienticket)nur aus 2 Erwachsenen und 1 (einem Kind) besteht und nicht etwa z.B. 2 Kindern, wurde uns pampig gesagt, dass die Preisanzeigetafel im Ozeaneum nicht für alle Familienkonstellationen ausgelegt ist. Damit war die Dame an der Kasse mit uns fertig! Selbst unsere vierjährige Tochter für die nur das Großaquarium und die Pinguine interessant waren, musste 5 € extra bezahlen. Familienfreundlichkeit kennt man in diesem Museum überhaupt nicht! Wieder einmal sind diejenigen angearscht, die mehr als ein Kind haben. Übrigens für Kinder ist das Meeresmuseum viel schöne nach unserer Erfahrung!

50% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Schröder, 13.04.2012

Mein Gesamturteil:
s1
10%





Es ist möglich, dass wir einfach zu erwartungsvoll den Besuch angegangen sind - aber wir können dieses Ziel keinem weiterempfehlen!
Sicher birgt ein Besuch in der Ferienzeit bei schlechtem Wetter das Risiko, dass viele den gleichen Gedanken haben und sich dort die Zeit vertreiben wollen - aber wenn bereits vormittag bekannt ist, dass das Objekt hoffnungslos überlaufen ist und die Parkkapazitäten restlos ausgeschöpft sind, sollte es öffentliche Ansagen geben, das Ziel zu meiden und unbedingt (auch aus Sicherheitsgründen) muss eine Erfassung der im Objekt befindlichen Besucher erfolgen. Bisher kann das infolgen fehlendem Checkout nicht erfasst werden. Wenn zu viele Besucher dort sind hat man nicht nur mit langen Wartezeiten bis zum Einlass zu kämpfen - insbesondere der Besuch und das Studium der Exponate wird dann ehrheblich erschwert! An manche Ausstellungsstücke kommt man gar nicht ran und an anderen kann mann vor lauter Gedränge keine Beschriftung lesen - eine interaktive Führung (analog Nationalparkzentrum auf dem Königsstuhl)ist hier dringend erforderlich - nur so kann man auch verschiedenen Altersklassen gerecht werden (Kinder haben sich gelangweilt, weil sie von ihren Eltern keine Erklärungen bekamen und die Schilder selbst nicht lesen konnten!). Inhaltlich brauchbar - wenn man alles sehen/lesen oder hören kann - nur die "Walshow" ist ein Witz...
Zum Thema Parkmöglichkeiten: Wegen Überfüllung der nahegelegenen Parkhäuser wählten wir den P+R - Parkplatz. Infolge Baustellen und Straßensperrungen in der Innenstadt fuhrt der Shuttle aber nur bis zwei Haltepunkte vor dem Ozeaneum - und dann nach Warte- und Besuchszeit die absolute Ernüchterung: der Bustransfer endet um 18 Uhr, während das Museum bis 21 Uhr geöffnet hat! Also blieb uns nach einem sehr ernüchternden und nervenden Besuch ein Fußmarsch von geschätzten 3 km durch den Regen durch eine unbekannte Stadt(zum Glück hatten wir durch Eigeninititive einen Flyer mit den verfügbaren Buslinien (und dem Straßenverlauf!!) erworben)!!
Fazit: EIN SOLLCHES OBJEKT GEHÖRT NICHT IN EINE SOLCHE GEGEND, WENN DORT DIE INFRASTRUKTUR NICHT VORHANDEN IST! ÖFFENTLICHER GELDVERSCHWENDUNG FOLGT ÖFFENTLICHE ABZOCKE!

62% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Familie D., 22.07.2011

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Immer wieder
Ein Besuch im Ozeaneum lohnt sich immer wieder. Es ist eine gelungene Mischung aus Aquarium und Museum, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder interessant. Die Auswahl der Tiere beschränkt sich im Wesentlichen auf Nord- und Ostsee (ok, im Kinderbereich auf der Dachterrasse sind auch Pinguine), die unterschiedlichen Lebensräume werden liebevoll und mit vielen Details nachgebaut. Ohne Langeweile kann man sich hier auch mit Kind drei Stunden aufhalten. Höhepunkt für die Erwachsenen ist sicherlich das riesige Schwarmbecken - nach allem, was sie vorher an Becken gesehen haben, scheinem silberne Fische vor blauem Grund für Kinder dann nicht mehr so spannend zu sein. Den Abschluss bildet eine beeindruckende Walausstellung.
Der Eintrittspreis erschien uns beim ersten Besuch noch recht hoch (zwei Erwachsene, ein Kind aktuell 31 Euro), aber wenn ich an einen teureren Besuch im Sea Life Berlin denke, hat sich das Geld allemal gelohnt für das, was hier geboten wird.

54% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
unigo, 02.05.2011

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Es lohnt sich!
Das Ozeanemum, eine der Außenstellen des Deutschen Meeresmuseums, ist nicht umsonst zu Europas Museum des Jahres 2010 gewählt worden.
Es ist für mich das schönste Meeresaquarium das Deutschland zu bieten hat, viel besser als jedes SeaLife. Allein die ungewöhnliche Architektur ist beeindruckend. Eben ganz anders als andere Aquarien. Die Gänge sind nur indirekt beleuchtet, dadurch kommen Aquarien und Austellungsstücke besser zur Geltung. Es gibt wohl kaum ein Tier in Nord -und Ostsee das nicht im Ozeaneum gezeigt wird. Auf der Dachterasse sind sogar Humboldt-Pinguine zu sehen. Sehr interessant ist die Austellung über Wale. Die originalgetreuen, lebensgroßen Modelle sind in einer drei-stöckigen, großen Halle zu sehen. Man kann sie von oben, oder direkt unter ihnen auf Liegen bestaunen und nebenbei einem Greenpeace-Vortrag über den Schutz der Meeressäuger lauschen. Direkt nebenan befindet sich ein Kino indem man Filme über die Ozeane und ihre Bewohner sehen kann. Auch für Kinder ist es bestimmt nicht langweilig. Für sie gibt es eine eigene Austellung in der sie spielen und forschen können.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Ein Restaurant und eine Bar gibt es im Ozeaneum. Die einfachen Gerichte sind zwar nicht ganz billig aber es schmeckt.

Insgesamt ist ein Ausflug hierher also zu empfehlen. Der Eintritt ist vielleicht insgesamt etwas teuer, ist aber Ansichtssache.
Insgesamt dauert ein Besuch etwa 3 Stunden. Alle die von weiter weg anreisen, sollten deshalb z.B. das Kombiticket Ozeaneum und Meeresmuseum nutzen oder einfach durch die Altstadt und den Hafen der wunderschönen Hansestadt bummeln.

Pärkmöglichkeiten sind in näherer Umgebung ausreichend vorhanden,manchmal braucht man aber auch etwas Geduld. Das Parkhaus des Ozeaneums ist fast immer voll.

48% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
MVhome, 08.10.2010

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Bescheiden
Entgegen der großen Werbung ist was geboten wird sehr enttäuschend. Nicht einmal die Führung war interessant. Die Dame erzählte fast mehr über die geringen Finanzen des Ozeaneums als über die Aquarien und ihre Bewohner.

42% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Jerzy, 22.09.2009

Mein Gesamturteil:
s1
20%





ich war letztes Jahr da kurz nachdem es eröffnete!durch das große aufsehn was verbreitet wurde erhoffte ich mir sehr viel,aber ich wurde total entäuscht. es gibt viele große becken aber nichts zusehen, viele beschreibungen zum becken waren schlecht oder garnicht beleuchtet und es war einfach zuviel Greenpeace.ich werde persönlich liebe 10xmal ins meeresmuseum gehen als noch 1mal dorthin.

36% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Jan B aus HST, 21.07.2009

Mein Gesamturteil:
s1
20%





Groß, aber das war's dann auch
Große Erwartungen durch Intensiv-Marketing, großes Gebäude und sogar ein paar große Aquarien. Diese allerdings überwiegend lieblos gestaltet, man hat irgendwie den Eindruck, das sei alles nie wirklich fertig geworden. Infos zu den gezeigten Tieren sind Mangelware, Lern- und Erlebnisinhalte für Kinder auf kleinste Bereiche beschränkt. Schade, bei einem so großen Aquarium könnte mehr drin sein.

52% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Bolli, 29.06.2009

Mein Gesamturteil:
s1
40%





nunja das Preisleistungsverhältniss is gegenüber vielen anderen museen ect. sehr Familienfreundlich und außerdem bekommt man ja dafür ja ne menge zu sehen
was den spas angeht ich freue mich darauf diese Sommerferien dorthin zu reisen und es mir angucken und dann kann ich es auch bewerten das kleine Meeresmuseum in Stahlsund war bisher unschlagbar für mich dor war ich schon so oft das ich es gar nicht mehr mitzähle mal sehen ob es das neue toppen kann aber ich glaub wenn es auf jeden Fall annehernd so gut ist wie das kleine dann is es auf jeden Fall eine 2 in der Bewertung

30% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
13.06.2009

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Viel Werbung, wenig zu sehen
"Eine Liebeserklärung an die Meere" verspricht die Werbung des Ozeaneums. Und damit leider deutlich zu viel. Überall in der Region liegen Faltblätter, hängen Plakate, und der Rügentourist wird geradezu genötigt, einen Tag im Ozeaneum zu verbringen.

Die Lebewelt von Atlantik, Nordsee und Ostsee soll man erleben können. Aber "erleben" ist das falsche Wort. Eine einfallslose Ausstellung, wenig Informationen, kein erkennbares Konzept, und nach unserem Eindruck viele überwiegend lieblos zusammengestellte Aquarien. Nur die schiere Größe einiger Becken könnte als Pluspunkt stehen, aber die überwiegende Anzahl kann auch damit nicht punkten.
Schade: Da hat jemand richtig viele Fördergelder bekommen und finanziell richtig aus dem Vollen geschöpft, aber offenbar bedingungslos und ohne ein gutes Konzept vorlegen zu müssen. Uns mutete die Einrchtung wie eine riesige vertane Chance an.

Fazit: Viel zu teuer für das Gebotene, und wir waren schon nach knapp zwei Stunden wieder draußen.

55% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Jan Bergend, 02.05.2009

Mein Gesamturteil:
s1
40%





Sehr Lehrreich
Ich fand es im Ozeaneum sehr schön, alles war so groß und ich habe viel über das Meer und seine Einwohner erfahren.Ich war schon 2 mal dort, Aber werde es in Zukunft auch noch besuchen.

41% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Günter Friedrich, 16.02.2009

Mein Gesamturteil:
s1
60%





Alles Schöne ist aus Plastik
Wir hatten eine Kurzreise bebucht 3 tage in Stralsund und zum Glück war der Eintritt ins Ozeanum im paket mit drin.
Für uns eine grosse Enttaüschung die meisten Exponate aus Plastik.
Nicht empfehlenswert da bitten andere Anbieter mehr.
Mann sollte lieber ins Meeresmuseum gehen da gibt es noch Geschichte.

40% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Rene, 03.12.2008

Mein Gesamturteil:
s1
20%





Sehr interessant, aber die Mitarbeiter...
Wir haben das Ozeaneum Anfang Oktober besucht. Vor dem Eingang stand ein Aufsteller, von dem man entnehmen konnte, dass ein Highlight nicht zur Verfügung steht. Dabei handelte es sich um die Ebene, in welcher man unter den orginalgroßen Meeresbewohnern (diese wurden gerade farblich gestaltet) herumlaufen und sich entspannen kann. So weit, so gut dachten wir. Naja, ab zur Kasse. Hier wurden wir dann auch gleich mit einem harschen Ton empfangen. "Wieviele Karten?" waren die einzigen Worte der Dame am Schalter, nicht etwa Guten Tag, Moin oder Hallo. Naja., schnell noch einen Flyer über das Museum gepackt und zähneknirschend zur Treppe, die Richtung Rundgang führt. Hier die nächste "Empfangsdame". Unser Ticket wurde eingescannt und meiner Freundin wurde der Flyer ohne ein Wort zu sagen, aus der Hand gezogen. Ich sagte daraufhin, dass wir Diesen mitnehmen wollen, worauf diese Mitarbeiterin ziemlich patzig sagte: "Ich wollte ja nur helfen." Naja.., wir waren eigentlich schon bedient aber na gut, ab zum Rundgang. Dieser war eigentlich sehr interessant und aufschlussreich, nur leider stand bei vielen kleinen Bildschirmen: Eine Multimediashow für sie ist in Vorbereitung! (Wenn ich ein Museum eröffne, sollte dies eigentlich schon fertig sein!!!) Zudem waren mehrere Becken leider leer.

Naja..., voller Eintritt und dann fehlen so einige Sachen, dass kann nicht angehen, die Mitarbeiterfreundlichkeit muss deutlich besser werden und zu den sanitären Anlagen schreibe ich hier nichts!!!

40% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Michael Z., 14.10.2008

Mein Gesamturteil:
s1
60%






1 | 2 | >

ilinkNeueste     ilinkHilfreichste     ilinkPositive     ilinkNegative     ilinkTop-Meinungen

 
Passende Produkte

Ziele in der Umgebung
Eine originalgetreue Nachbildung einer Krake © Johannes-Maria Schlorke
© Johannes-Maria Schlorke
Aquarien
 Meeresmuseum Stralsund
ca. 864m entfernt

Ferienhausdorf Altefähr
 © NOVASOL
© NOVASOL
Ferienparks
 Ferienhausdorf Sonnengarten Altefähr
ca. 2,9km entfernt

 © HanseDom Stralsund
© HanseDom Stralsund
Erlebnisbäder
 HanseDom Stralsund
ca. 4,6km entfernt

 Weitere nahe Ziele
Hotels in der Umgebung
Suche Hotels in der Umgebung ...
 Weitere Übernachtungsmöglichkeiten
Newsletter verwalten