Partner von Langnese Partner von Marco Polo


LEGOLAND Deutschland: Bewertungen

Möchtest du selbst bewerten? Hier entlang!
Selber bewerten
Die Bewertungen anderer findest du weiter unten, hier gehts lang, wenn du selber das Ziel bewerten möchtest.


ilinkNeueste     ilinkHilfreichste     ilinkPositive     ilinkNegative     ilinkTop-Meinungen

Keine Antwort auf mails
Wir können mit unseren Merlin-Karten keine Buchung vornehmen. Nun haben wir mehrmals versucht, mit Legoland Kontakt aufzunehmen (e-mails/Telefon). Antworten will niemand. Es wird einfach ausgesessen. Da finde ich schon sehr, sehr unverschämt. Ich habe Verständnis, es ist Corona. Aber ich arbeite auch und kann in keinster Weise so eine Haltung des Unternehmens Legoland nachvollziehen. Wir waren sonst immer gerne mal mit Tageskarten mit Freunden da. Aber ab jetzt, sorry, das geht gar nicht. Auf diese Art und Weise das Geld anderer Leute einzustreichen, finde ich mehr als mies. Ihr habt vielleicht jetzt unser Geld bekommen, wollt uns keine Online-Tickets buchen lassen und uns nicht antworten. Aber dauerhaft wird so eine Unternehmensführung sich nicht halten können. Dafür bin ich schon zu lange selbst berufstätig.......das lassen sich die Leute nicht ewig gefallen..........

100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Lila, 30.05.2020

Mein Gesamturteil:
s1
5%





Abzocke
Der Preis ist zunächste einmal sehr hoch. Für über 45 Euro Eintritt sehr wenige Fahrgeschäfte, die oft eine Wartezeit von 70 bis 90 Minuten haben. Ich war an einem Donnerstag dort. Das liegt aber leider an der Organisation des Betreibers. Wie kann es sein, dass eine Person für die Öffnung und der Schließung der Gurte an den Fahrgeschäften 5 Minuten braucht. Außerdem sind die Expresskarten sehr unangenehm. Da wartet man 70 Minuten und andere, weil sie mehr bezahlt haben, keine 5 Minuten. In das Legoland werde ich nie wieder gehen. Zum Glück hatte meine 5 jährige Tochter ihre Freundinnen mit, so dass ihr das Warten nicht so aufgefallen ist. Nie wieder.

80% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Heitmüller, 10.08.2019

Mein Gesamturteil:
s1
5%





Unverschämt und abgezockt
Insgesamt fühlt man sich nach einem Tag im Legoland abgzockt:

- Eintritt im Verhältnis zu anderen Parks (z.B. Europapark) überteuert
- lange Schlangen an den Kassen
- bei vielen Fahrgeschäften werden Zusatzkosten fällig
- Park ist insgesamt schlecht organisiert
- Getränke sind total überteuert
- kaum Schattenplätze
- Express-Pass ist ein Witz - Zusatzkosten zum Eintritt von bis zu 60 EUR
- als Familienausflug zu teuer
- Park total überfüllt

Fazit: 1x und nie wieder!

73% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Andreas K., 17.08.2017

Mein Gesamturteil:
s1
5%





Legoland ist leider uberhaupt keinen Besuch wert. Einzig positiv ist das Miniland. Das Negative überwiegt leider
- Preis und Leistung paßt nicht annähernd zusammen.
- Toiletten unsauber.
- Personal scheinen alles Schüler und Studenten zu sein, einige überfordert und wenig hilfreich.
- ein Kind hat seine Eltern verloren, es kümmert keinen, obwohl er vor einem Eisstand stand, Verkauf war wichtiger.
- Waffeln u.ä. total überteuert, jeder Rummelstand ist günstiger.
- Die langen und unstimmig angezeigten Wartezeiten sind nur durch nochmals kostenpflichtigen Expresskarten zu vermeiden und das ohne Erklärung der "normal" wartenden
Alles in allem: es gibt bessere und im Verhältnis günstigere Parks

70% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Julian, 10.08.2017

Mein Gesamturteil:
s1
5%





LEGOLAND??? NIE wieder
Keine Reise wert. Alles total überteuert! Einfach unverschämt und totale Abzocke. Das ist einfach Respektlos das Familien mit Kindern zu den sehr hohen Eintrittspreisen zusätzlich mit überdimensionalen Preisen bestraft werden. Da fehlen einem echt die Worte!!!!!!

64% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Rif, 29.06.2017

Mein Gesamturteil:
s1
5%





nie wieder
Außer zum Atmen, zahlt man hier gefühlt für alles und das auch noch unermesslich. Denen ist es egal, ob man nur ein Kind beaufsichtigt und dazu auch seinen Partner mit nimmt. Parken 6 Euro und peng 120 Euro weg. Dann strömen tausende in den Park. Nach kurzer Zeit geht nichts mehr. Alle drängen sich in den Viegattern in Zickzackschlangen bis zu dem jeweiligen Fahrgeschäft. Da es so viele sind, hält man die Zeiten wohl eher kürzer, um eine Revolte zu vermeiden. Kriegt man Hunger kommt der nächste Zorn, hätte ich nur meine Verpflegung mit genommen. Aber so kostet es für Mist wieder viel Geld. Zum Glück haben wir die Kleine an diesen Wurfständen vorbei bekommen. Wissen die, was ein Euro ist und wie man die verdient?? Nur keine Panik, mit einem Euro sind die längst nicht zufrieden. Nun hatte ich die Nase voll und war Parkpanknutzer. Doch auch das ist Folter. Kurzmusiken an den Themenwelten und das in endlosen Schleifen. An der Überschneidung zu einer anderen Welt Musikmix in Terrorform.
Unsere Empfehlung: Meidet diesen Park! Es wird nur bedauert, so viel Geld ausgegeben zu haben.

74% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
J. Walther, 27.08.2014

Mein Gesamturteil:
s1
5%





Gut ausgedachte Marketing Anlage
Gut ausgedachte Marketing Anlage um Eltern das Geld aus der Tasche zu zaubern. Ein perfekter Ort um aus kleinen Kindern schnell quengelnde Konsum Monster zu schaffen. Lego-Klamotten, Lego-Eis, Lego-Wurst, Lego-Musik. Lego Quatsch an jeder Ecke. Ein kurzer Besuch ist nicht möglich, da es nur Tageskarten zu 39,-€ gibt. Zwar kann man schnell durchrennen und nach ca. 45 Minuten das Geld zurück erhalten. Aber 6,- € Parkgebür für 45 Minuten Parken sprechen Bände. Ein gutes Fachgeschäft ist besser und entspannter zum Einkaufen. Ob diese extreme Reizüberflutung gut für Kinder ist? Für meine Kinder sicher nicht. Ich war froh wieder draußen zu sein. Jeder Waldspaziergang oder Würstchengrillen in der Natur ist sinnvoller. Für die Entwicklung der Kinder sind nur die klassichen Bausteine von LEGO wertvoll. Alles Andere ist Marketing, so arm an Ideen kann keine Familie sein um sich diesen Konsum-Rummel anzutun. Da muss man nicht hin.

46% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
André, 21.09.2013

Mein Gesamturteil:
s1
5%





Bleibt unter den Erwartungen
Wir wollten mit unseren 3 Kids (10, 8,8) schon lange mal ins Legoland, also waren wir 2 Tage am 07.+08.08. inkl. 2 Übernachtungen auf dem Campingplatz/Feriendorf für ca. 230€; dank Internetbuchung relativ kostengünstig. Campingplatz war gut organisiert und sauber, was will man mehr. Den Park selbst fanden die Kinder super;: wir jedoch, die wir schon viele Parks hinter uns haben, waren enttäuscht, im Einzelnen:
Positives:
- gepflegt
- viele Fahrgeschäfte
- Lego überall
- beeindruckendes Miniland
- Fußweg vom Ferienland in den Park
- freundliches und bemühtes Personal
- viele und saubere Toiletten mit Wasserspendern
- 4D-Kino
- 2 schöne Shows

Negatives:
- sehr lange Wartezeiten mit sehr ungenauen/völlig falschen Wartezeitangaben
- viele freie Plätze, die nicht gefüllt wurden (von 8 Plätzen 3 frei bei 65 min Warezeit!)
- nach jeder Attraktion führt der Ausgang zwingend durch einen Shop
- Essen und Trinken ist nicht bezahlbar, obwohl offensichtlich vom Park selbst bewirtschaftet, hier wird nochmals verdient
- viele Buden mit Zusatzkosten
- gefühlte 15 Legoläden
- wesentlich kleiner, als die Werbung verspricht, z. B. keine Liegewiese oder ähnliches, alles zugebaut oder gepflastert und beschallt
- Expresspass, d. h. für 20€ extra pro Tag und Person kann man bei den Sensationen direkt nach vorne durch - was ist das denn?! - kümmert sich deshalb niemand um die Befüllung, dass sich der Pass auch lohnt?
- so richtig liebevoll erscheint der Park nicht, sondern sehr offensiv gewinnoptimiert

Dann war da noch das Erlebnis bei der neuen Attraktion, ein Roboterarm, der sich mit 2 Sitzen sehr heftig zu drehen scheint: Wartezeit am Morgen 45 min, nur 5 von 10 Greifarmen geöffnet. Dann kurz vor Ende der Schlange ein Greifarm defekt, O-Ton der Angestellten: "nicht schon wieder"; 10 min bis die beiden Besucher befreit waren. nochmals 15 min, bis die andere Hälfte der Greifarme bereit war, in die dann die Leute hinter uns gestürmt sind; nochmals 15 min mit freundlichen Anfragen, ob sie uns 40, die wir schon 90 min warten nicht rüber lassen; nachdem die ersten dann 10 min schon im Sessel saßen und warteten, haben wir abgebrochen. Die Dame an der Bedienung war mit der Situation völlig überfordert. Weshalb haben in den Ferien nicht immer alle Arme geöffnet? Gibt's vielleicht ne Kleinigkeit für die Kids nach 90 min Wartenzeit? Nö. Ne Entschuldigung? Nö. Wirklich sehr ärgerlich. Da lt. Elektriker dies öfter passiert, wenn 2 füllige Menschen zusammen hinein sitzen, scheint mir das doch auch der Sicherheit wegen vermeidbar zu sein.

Naja, in Summe 2 schöne Tage für die Kids, aber es wird bei dem einen Besuch bleiben.

91% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
M. Schlestein, 12.08.2013

Mein Gesamturteil:
s1
5%





Legoland: Absolut unterirdisch
Die Eintrittspreise sind an sich schon einmal der Hammer. Kinder ab 3 Jahren zahlen 35 Euro und Erwachsene 39,50. Inklusive Parken (6 Euro) ist eine 4-köpfige Familie mal kurz 155 Euro los. Der Witz ist dann, dass 3-Jährige kaum etwas fahren können. Einfach ein ungerechtfertigter Preis. Schön ist auch das man nach einer Ewigkeit in der Warteschlange mal kurz die Scheibe vor der Nase zugeknallt kriegt mit den Worten:"Stellen Sie sich woanders an, diese Kasse schließt jetzt." Dann heißt es an der nächsten Schlange wieder warten und hoffen, dass man diesmal drankommt. Das Personal an den Attraktionen selbst oder den Verkaufsständen ist freundlich. Allerdings geht der Wucher auch hier weiter. 3,10 Euro für 0,5 Liter Mineralwasser ist schon heftig. Des Weiteren gibt es überall Spiele und Attraktionen, die nochmal extra kosten. Bei den Eintrittspreisen ein Witz. Die Hygiene auf den Toiletten ist unterirdisch und teilweise ekelerregend. Diese schreien nach Reinigungskräften und regelmäßigen Kontrollen. Das Angebot an Gastronomie ist ausreichend, aber preislich auch sehr teuer.

87% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Sascha Röger, 08.08.2013

Mein Gesamturteil:
s1
5%





EINMAL UND NIE WIEDER
DER EINTRITTSPREIS STEHT IM KEINEN VERHÄLTNIS ZUM ANGEBOT. VIEL ZU Teuer. Der Park ist sehr klein. Und an den Attraktionen bilden sich sehr lange Warteschlangen, weil die Personen Abfertigung nur sehr langsam stattfinden. Obendrein muss man noch sehr viel für den Parkplatz bezahlen. Ein klein bisschen Lego Miniatur hat man auch gesehen. Ist aber in einem sehr schlechten und ungepflegten zustand gewesen. Das Essen in der Gastronomie ist auch sehr flach gehalten. Es gibt nur Fastfood Burger und co. Schade wenn das der Erfinder von Lego sehen würde, naja....

73% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
MARKUS, 23.07.2013

Mein Gesamturteil:
s1
5%





Überteuert
Warum muss man einen Freizeitpark hinstellen, mit so überteuerte Eintrittspreise? Die verdienen schon genug mit den Steinchen. Super finde ich die verschiedenen Fahrgeschäften, auch die Fabrik wie die Steinchen entstehen.
Verpflegung ist auch gut. Die Miniaturenwelt dürfte mal eine Erneuerung nicht schaden. Ausgebleichte Steine sind schon bei vielen Objekten vorhanden. Fazit: Nochmal würde ich nicht mehr hinfahren. Bei einem pro Kopf Verbrauch würde ich etwa 120€ mit einrechnen. + 5€ Parkplatzgebühr, nein Danke.

89% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Heinrich, 10.06.2012

Mein Gesamturteil:
s1
5%





Bitte nicht ins Legoland!
Unser Besuch im Legoland Deutschland Resort in Günzburg am 31.7.2021 hat uns sehr enttäuscht. Die gebotenen Leistungen waren insbesondere wegen Überfüllung dem Preis nicht angemessen.
Um es kurz darzustellen:
1.
Für diesen Tag wurden viel zu viele Besucher zugelassen, obwohl die Verantwortlichen von Legoland wegen der Online-Buchung genau wissen (müssten), wie viele Personen das Gelände voraussichtlich besuchen und tatsächlich betreten haben.
2.
Vor den verschiedenen Karussells (Fahrgelegenheiten) für Kinder, aber auch vor dem Imbissständen usw. fanden wir lange Schlangen mit jeweils mindestens 15 bis 20 min Wartezeit vor.
3.
Dessen ungeachtet wurden nicht alle verfügbaren Fahrgelegenheiten für Kinder in Betrieb genommen, so z.B. nicht die zweite "Pferdchenbahn".
4.
Freie Bänke oder andere Sitzgelegenheiten waren äußerst rar.
5.
Auch die Kinderspielplätze waren überlaufen.
6.
Bei alldem stand deutlich zu wenig Personal zur Verfügung, das z.T. überfordert war. Der "Service" war gering.
Gemessen an diesen Tatsachen war der Eintrittspreis mit 174 Euro für eine Familie mit zwei Kindern viel zu hoch.
Wir hielten uns knapp vier Stunden auf dem Gelände auf. Anschließend waren vor allem unsere Kinder (3 und 4 Jahre alt) vom Schlangestehen und Warten sowie von den Menschenmassen so erschöpft, dass wir Legoland verlassen mussten.
Die Reaktion des Beschwerdemanagements von Legoland war freundlich, oberflächlich, nichtssagend und vor allem kritikresistent – offenbar ganz nach dem Motto: Solange die Einnahmen stimmen, brauchen wir nichts zu verändern.

Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Christoph, 16.08.2021

Mein Gesamturteil:
s1
10%





Legoland ist schlecht
Hallo,
wir hätten als Familie mit 2 Kinder den Preis von 138 € (Parkeintritt plus Parkplatz) als angemessen empfunden hätten wir an unserem Besuchtag 17.07.2018 nicht an Fahrgeschäfte anstehen müssen die dann mangels defekt ausgefallen sind. Mit Kinder über eine Stunde anstehen und das gleich 2 mal, und dann dem Kind nicht erklären zu können warum man jetzt doch nicht mehr fahren kann, war schon sehr schade. Leider gab es vom Personal auch keine vernünftige Auskunft. Die überteuerten Jahrmarktbudden (3 € für 2 Bälle etc) das teure Essen und dann die teuren Fotos das hat mit Familienfreundlichkeit leider aus unsere Sicht wenig zu tun. Verglichen zum Skyline Park den wir 2 Tage vorher besucht haben war Legoland absolut entäuschend.

100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Joan Siegfried Stuhl, 18.07.2018

Mein Gesamturteil:
s1
10%





viel Geld für Schlange stehen in der Hitze!
170 EUR Eintritt für klassische 4-köpfige Familie um zwischen 30 und 60 Minuten pro Attraktion anzustehen! Oft in der Hitze und in der prallen Sonne! Allein zur Kasse 20 Min. warten, dann mit dem Ticket zum Einlass genauso viel.

Insg. ca. 13 Fahrgeschäfte, davon sind viele zu klein geschnitten (sparsam mit dem Platz umgegangen) oder langweilig. Zu den interessantesten 3-4 muss man mind. 1 Std warten, für 5 Minuten Spaß. Für die Wartenden manchmal mehr Platz reserviert, als das Fahrgeschäft an sich braucht - sagt schon über alles aus.

Die Anlage ist klein, in 1 Stunde im Kindertempo alles besichtigt. Eine Bank zum Hinsetzen findet man selten, beschattet - sehr selten.

Die ausländischen Besucher wollen nicht warten (v.A. aus arabischen Staaten) und drängeln sich frech vor. Als Frau braucht man denen gar nichts zu sagen, sie tun als ob nichts gehört und keinen gesehen zu haben. Nirgendwo ein Mitarbeiter in Sicht, an denen man sich wenden könnte.

Dabei war der Parkplatz nicht mal voll, und der zweite gar nicht eröffnet. Offensichtlich, es kann viel schlimmer gehen.

Nie wieder hin!

83% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Irene, 18.06.2018

Mein Gesamturteil:
s1
10%





Abzocke, Zeitverschwendung
Heute waren wir im Legoland Günzburg, 2 Erwachsene und 2 Kinder. Dass die Eintrittspreise gesalzen sind, wussten wir schon vorher, aber z.B. 6€ fürs Parken extra zu verlangen ist einfach nur frech.
Dann der größte Negativpunkt: wir hatten es lediglich in 2 Fahrgeschäfte geschafft (in Worten: zwei), da wir jeweils über eine Stunde warten mussten. Mit etwas Schlendern im Park und Essen war der Nachmittag damit gelaufen. Die Kinder waren dann müde und hatten defintiv nicht noch einmal Lust, 90 Minuten in der Schlange stehend z.B. auf die Drachenbahn zu warten.
Die Zeit kann man definitiv besser mit seinen Kids verbringen (und günstiger, so viel Geld schaff ich sonst gar nicht auszugeben für einen Familienausflug).

100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Andreas Khol, 02.04.2018

Mein Gesamturteil:
s1
10%





Miesester Park bis jetzt
Besuchstag im August 2014

Enttäuschung PUR und ich bin wirklich kein Meckerer, aber ich habe mir geschworen, mir die Zeit zu nehmen, damit so viele Menschen wie möglich die Wahrheit über diesen Park erfahren, ich war sehr enttäuscht, ja sogar verärgert an dem Besuchstag:

1. Generell ist der Eintrittspreis sehr hoch, für Familie 2x2 und Autoparkplatz 143.- Euro - und das bei schon reduziertem Onlinepreis mit Onlinetickets. Und dann dass, an 13! sogenannten Attraktionen sind noch einmal extra Gebühren fällig. Bei den Eintrittspreisen sollte das schon mit dabei sein! Jedoch wird das Eintrittsgeld scheinbar nur für das Gehaltssäckle der Geschäftsleitung verwendet, investiert wird augenscheinlich wenig. Die Legostädte sind stark verdreckt, an vielen Gebäuden der "Lack" ab. Was machen die Arbeiter eigentlich in den Wintermonaten, wenn der Park zu ist? Andere Parks nehmen sich die Zeit, um den Park optisch aufzumöbeln, im Legoland scheinbar nicht.
2. An jeder besseren Attraktion wird man zum Schluß immer noch durch Verkaufsräume geleitet, wo jeder Schnickschnack mit erhöhten Preisen angebiedert werden, oder wie bei den "Nassattraktionen" so komische Infrarot-Trockenkammern, welche für einen Trockenvorgang 2x1 Euro fällig werden, bei 4 Personen ist es günstiger, für jeden eine Badehose einzupacken und auf schönes Wetter zu hoffen.
3. Man sieht dem Park an, dass sich die Geschäftsleitung wirklich sehr viele Gedanken darüber gemacht hat, so viel Geld wie möglich aus jedem vorhandenen m² Platz zu generieren - unglaublich, wie viele solcher Stände wie z. B. Dosenwerfen usw. vorhanden sind, den Shops mit deutlich erhöhten Preisen am Parkausgang ganz zu schweigen. Beim Dosenwerfen mit 2 Versuchen (ich kenne das eigentlich nur mit 3 Versuchen und hier im Park musste natürlich auch noch komplett alles vom Brett abgeräumt werden - es reichte nicht, alle umzuwerfen!) sind 2 Euro fällig, bei 2x3 Versuchen, etwas günstiger - 5 Euro. Diese Preise sind bei allen Shops in etwa gleich. Die Stofftiere, welche man dann gewinnen könnte, sind teilweise richtig ekelig staubig, schmutzig und ich weiß nicht wie alt. Ich würde die nicht einmal geschenkt für meine Kinder wollen.
4. Thema Wartezeiten an den Attraktionen: Wenn man an einer Attraktion mal ein Wartezeitenschild sieht und da z. B. 15 Minuten steht, planen Sie ruhig immer mit dem 2 - 3-fachen der Zeit ein. Bei keiner stimmte die Zeit auch nur annähernd, wie denn auch, bei so wenig guten Attraktionen, bei so vielen Menschen. Wir sind insgesamt mit ca. 10-12 Attraktionen gefahren in der Zeit von 10.00 Uhr vormittags bis 19.30 Uhr abends - man wollte ja schließlich das Eintrittsgeld wenigstens einigermaßen wieder herausholen. In einer Stunde wäre man wahrscheinlich durch den Park hindurch, wenn nicht die endlosen Wartezeiten wären. Aber kein Problem, mit den sogenannten "Express-Pässe" wird noch mal extra abgezockt und man kann sich an ausgewählten Attraktionen für mit bis zu 50.- Euro extra pro Person die Wartezeiten ersparen, indem man einen Extraeingang benutzen darf - Genial! Wenn für das Absitzen der Wartezeiten auch wenigstens genügend Sitzbänke vorhanden wären, könnte man auf Dauer vielleicht damit leben, aber Sitzmöglichkeiten sind in diesem Park völlig überbewertet. Selbst mitgebrachte Brotzeit kann man entweder im Stehen oder auch auf dem Boden zu sich nehmen, außer man hat vielleicht Lust, ein Picknick auf einer der kleinen, abgesoffenen Wiesen zu machen.
5. Thema Essen: Wir sind ins "Pizza Mania!" gegangen und haben Pizza gegessen. Die Pizzen kosteten 7.50 Euro und sind nur halb so groß, wie ich sie normalerweise bei uns für 5.90 - 6.50 Euro kenne. Aber man wurde leicht satt, da so dermaßen viel Öl darin verwertet wurde, dass es einem recht schnell Übel wurde. Geschmacklich war von dem automatischen Pizza-Herstellgerät auch nicht mehr zu erwarten. Preisniveau überall in etwa gleich.

Und zum Schluß noch was Positives: Die Angestellten der Attraktionen waren mehrheitlich sehr freundlich und entgegenkommend, aber auch sehr bestimmend. Da war eine ausländische Familie vor uns bei einer eher harmloseren Attraktion (Tretauto über dem Park), bei der man ca. eine 3/4 Stunde wartend anstand. Die Tochter war dafür aber noch zu klein, so dass sie am Einstieg mit dem Pappa von der Gefahr abgehalten und sofort zum Ausgang gekleitet wurde - natürlich nach der Wartezeit, da ja gemeinsames Warten bekanntlich mehr Spass macht und so die Frau mit dem Sohn dann alleine fahren durfte - was da so alles passieren hätte können. Ein Hoch auf dem Helden der Arbeit am Einstieg der Attraktion. Am Eingang war aber nichts zu sehen, dass 3-jährige da nicht mitfahren durften...

PS:
Nur noch zur Info, wir waren an einem regnerischen, bewölktem Tag mit 17°C Temperatur - wir hofften darauf, dass es vielleicht nicht so "zugeht" in dem Park - schön daneben gelegen! Wie wäre es da erst bei schönstem Wetter?

Wir haben als Familie mit Benzin (ca. 220 km einfach), Eintrittskarten + Parken, Essen und Trinken (30.-), ein Souvenier (Tasse 8.-) und einmal Dosenwerfen (5.-) ca. 250.- Euro an dem Tag ausgegeben und waren aber sehr knausrig unterwegs. Es ist hier super einfach möglich, auch locker das Vielfache auszugeben, falls man vielleicht im Lotto gewonnen hat.

Mich sehen die in dieser Generation mit Sicherheit nicht mehr und auch sonst müsste sich da gewaltig was ändern!!!


95% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Treffend Bewertet, 12.08.2014

Mein Gesamturteil:
s1
10%





NICHT WEITEREMPFEHLBAR!!! SEHR ENTTÄUSCHEND!!!
Haben den Park Anfang Oktober 2012 besucht und waren sehr enttäuscht: Mit dabei waren meine 2 Kinder und meine Frau. Es hat keinem gefallen!!! Tochter (2) durfte aufgrund ihrer Körpergröße viele Attraktionen nicht mitfahren, Sohn (6) hat sich ebenfalls gelangweilt, da man für die Attraktionen und Fahrgeschäfte ewig angestanden ist und dabei nur sehr - also wirklich SEHR - kurz gefahren ist! Zusätzlich war erschwerend, dass der Park im Allgemeinen schlecht Beschildert war - d.h. man irrte oftmals im Kreis herum, wenn man etwas spezielles gesucht hatte.

Weitere Enttäuschungen waren die deutlich überhöhten Eintrittspreise; zusätzliche PARKPLATZGEBÜHR !!!; viele Bereiche, die man noch separat zu zahlen hatte, wenn man diese in Anspruch nehmen wollte; Verzehrpreise (teilweise doppelt so teuer, als an der Tanke...) und der absolute Hammer: LEGOTEILE TEUERER ALS IM SUPERMARKT!!!

FAZIT: Diesen Park kann man mit gutem Gewissen gewiss NICHT WEITEREMPFEHLEN!!! Alles überteuert und die Kinder sind schnell gelangweilt. Man hat permanent das Gefühl, dass man über den Tisch gezogen wird!!! Einmal gesehen - NIE WIEDER!!!

74% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Papa-D, 27.10.2012

Mein Gesamturteil:
s1
10%





Schlechter als schlecht
Rummelplatz mit Fressbuden und LEGO-Verkaufsständen. Miniaturwelt toll, aber ungepflegt, veraltet und stiefmütterlich behandelt. Einige LEGO-Baustellen sahen aus, als hätten sie vor über 30 Jahren schon in Sierksdorf gestanden. Eintritt viel zu teuer und dazu noch Parkgebühren. Geile Sache. Demnächst zahle ich noch Parkgebühren bei ALDI. Das wäre das Gleiche. Meine Kinder ( 6 und 8 ) fanden`s auch blöd, 1-2 Stunden anzustehen, aber das war ja klar. Top Wetter und Ferien. Fazit: Nieee wieder. Wir wären billiger davongekommen, wenn wir einen Kasten LEGO für jedes Kind im Laden gekauft hätten und ab die POST.

67% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Realo, 23.08.2012

Mein Gesamturteil:
s1
10%





Total überlaufen und sehr teuer
Wir waren im Legoland zum ersten und zum letzten Mal, trotz der Nähe für uns. Erstmal eine Stunde Schlange stehen am Eingang, danach pro Attraktion mind. 30 bis 60 min. Auch beim Mittagessen, erst ewig nach einem freien Tisch gesucht und dann wieder Schlange stehen um Pommes mit Schnitzel zu bestellen (auch hier mind. 30 min Wartezeit). Und zum Schluss noch die Krönung bei 39,-€ Eintrittspreis für einen Erwachsenen und 35,-€ für ein Kind, zusätzlich noch 6,-€ fürs Parken. Das war unser letztes Mal. Preis- Leistungsverhältnis total inakzeptabel.

83% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Armino, 12.08.2013

Mein Gesamturteil:
s1
15%





Legoland Deutschland - einmal reicht
Nachdem wir die letzten Jahre immer im Playmobil Funpark waren ( war super ), wollten die Kids mal ins Legoland. Trotz eher schlechten Wetters waren genug Besucher da, um bis zu 30 Minuten an einer "Attraktion" warten zu müssen. Da die Fahrgäste noch mit der Hand gezählt werden, dauert alles sehr lange. Z. b. beim Zug: Zugangstüren auf, vor uns gingen sie zu, der Mitarbeiter fragte nach unserer Anzahl der Familienmitglieder, ging dann den ganzen Zug ab und wieder zurück und lies uns und weitere 2 Leute einsteigen. Das dauert natürlich. So war es an zahlreichen Fahrgeschäften - kein automatisch zählende Infrastruktur. Teilweise ist der Park in die Jahre gekommen. Die Wildwasserbahn fiel am Nachmittag komplett aus - bei den Dschungelfahrzeugen an denen wir anstanden, technische Probleme, bitte zu einem anderen Fahrgeschäft ausweichen...Die neueste Attraktion mit den Heißluftballons, ebenfalls mit technischen Problemen, Fahrgäste waren eingeschlossen, die Behebung des Fehlers dauerte ewig. So was kenne ich eigentliche nur vom Gardaland. Was uns ebenfalls gestört hat, war die absolut fehlende Nachhaltigkeit. In einem Cafe, also zum Verzehr im Cafe, wurde Einweggeschirr gereicht. Auf allen Tischen türmten sich Abfallberge!!! Eine Schande! Da nützt es auch nichts, wenn die Strohalme nun aus Papier sind. Lt. Thekenpersonal doppelt so teuer wie die Einwegstrohalme - mir kommen die Tränen. Die Preise vom Eintritt über die Speisen & Getränke bis hin zu den Lego Shops völlig übertrieben. Ich könnte noch ewig weiter schreiben, ist die Sache aber nicht wert. Das Legoland Deutschland lebt wohl von seinem "Namen", mehr nicht. Stopp, ich habe wirklich was positives zu erwähnen, das gesamte Personal war ausgesprochen freundlich!!!

50% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Ernst, 18.06.2019

Mein Gesamturteil:
s1
20%






1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | >

ilinkNeueste     ilinkHilfreichste     ilinkPositive     ilinkNegative     ilinkTop-Meinungen

 
Passende Produkte
 Bavaria Filmstadt
nur € 9.95
 mehr im Shop

Newsletter verwalten
Ziele in der Umgebung
 © OJ
© OJ
Edutainment
 Steiff Museum
ca. 22km entfernt

Donaubad Wonnemar © Donaubad Wonnemar
© Donaubad Wonnemar
Erlebnisbäder
 Donaubad Wonnemar
ca. 27km entfernt

Hallenfreizeitbad Aquarena © Hallenfreizeitbad Aquarena
© Hallenfreizeitbad Aquarena
Erlebnisbäder
 Hallenfreizeitbad Aquarena
ca. 31km entfernt

 Weitere nahe Ziele
Hotels in der Umgebung
Suche Hotels in der Umgebung ...
 Weitere Übernachtungsmöglichkeiten