Partner von Langnese Partner von Marco Polo


Zoo Emmen: Bewertungen

Möchtest du selbst bewerten? Hier entlang!
Selber bewerten
Die Bewertungen anderer findest du weiter unten, hier gehts lang, wenn du selber das Ziel bewerten möchtest.


ilinkNeueste     ilinkHilfreichste     ilinkPositive     ilinkNegative     ilinkTop-Meinungen

Weites Land, Momma Dunia und ein Hauch von Disney World
Auf der Ladefläsche des Safari-Truck sitzend, welcher durch die Savanne fährt, beginnt für die Besucher das große Erlebnis. Ganz langsam fährt der LKW an den zahlreichen Tieren auf der Savanne vorbei. Was wie eine Safari in der afrikanischen Masai Mara klingen mag, lässt sich im niederländischen Emmen in der Provinz Drenthe liegend erleben.

Wer die Kombination aus Freizeit- und Tierpark schätzt, ist im Wildlands Adventure Zoo genau an der richtigen Adresse. Riesige und landschaftlich thematisierte Gehege lassen die Besucher gefühlt für ein paar Stunden in die Welt der Savanne, des Dschungels und die Antarktis eintauchen. Im Frühjahr 2018 wurde als zusätzliche Attraktion eine vom niederländischen Hersteller Vekoma entworfene Familienachterbahn namens „Tweestryd“ eröffnet, die in einer Doppelversion errichtet wurde. Die zwei parallel verlaufenden Strecken werden gleichzeitig von jeweils einem Zug befahren. Ein besonderer Nervenkitzel ist die Rückwärtsfahrt, da die Züge die Schienenlänge ähnlich wie bei einem Boomerang vor- und rückwärts durchfahren.

Doch jede Reise beginnt mit einer Anfahrt und so geht es erst einmal mit dem eigenen PKW in Richtung Meppen im Emsland, von wo aus eine gut ausgebaute Straße ins nahegelegene Emmen in die Niederlande führt. Wer bei der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln den Zeitpunkt richtig kalkuliert, hat ab Meppen Bahnhof die Möglichkeit mit einem grenzüberschreitenen Busverkehr ans niederländische Ziel zu gelangen.

Der mit seinen 200 Millionen Euro Investitionskosten erbaute Wildlands Adventure Zoo verfügt über eine hervorragende Infrastruktur und ohne weite Strecken zurücklegen zu müssen, gelangt man zügig vom Parkplatz des Zoos zum Eingangsbereich. Nach dem passieren der Drehkreuze hat man die Wahl welchen der drei separaten Themenbereiche (Jungola, Serenga, Nortica) man zuerst entdecken möchte. So läuft man auf einen vorgegebenen Rundweg an diversen authentischen Landschaftsgehegen vorbei. Das Konzept eines Themenzoos mit separaten Parkteilen lässt sich für Zoofans auch in der Gelsenkirchener ZOOM Erlebniswelt mit den dortigen Bereichen Alaska, Afrika und Asien und ferner in Disney`s Animal Kingdom in Orlando, Florida (USA) erleben.

Die Detailverliebtheit kennt im März 2016 eröffneten Wildlands Adventure Zoo keine Grenzen und so fällt der Blick zu Beginn gerne auf den Sonnenpalast, der das Eingangsportal zur riesigen Serenga bildet oder den Schmetterlingstempel, der mit seiner imposanten und authentischen Architektur als Eingangstor zur Dschungelwelt mit seinen antiken Tempelruinen fungiert.

Im Sonnenpalast wohnen mit den Zwergmangusten die kleinsten Bewohner der Serenga, bevor man mit durchlaufen der Gemäuer den Streichelzoo im Stil eines afrikanischen Dogondorf, nachfolgend die Prärie mit den freilebenden Präriehunden und letztlich eine riesige Felsformation erreicht, die das Tor zum Momma Dunia National Park bildet. Nach einer legendären Erzählgeschichte hat Momma Dunia den Wilderern den Kampf angesagt und deshalb einen Nationalpark zum Schutz der afrikanischen Flora und Fauna gegründet. Mit Beginn des Expeditionspfades erkunden die Touristen nachfolgend den Hippo-Canyon für Flusspferde, den Löwenberg, einen Termitenhügel mit Erdmännchen, ein afrikanisches Haustierdorf mit Zwergzebus, eine antike Tempelarena für Paviane, diverse Antilopenarten vergesellschaftet mit Zebras, Giraffen, Nashörner, Streifengnus, Strauße und anderen Bewohnern der Savanne, sowie Kamele und Wildesel die von mehreren vom Wüstensand zugewehten und entgleisten Zugwaggons sehr nah zu bewundern sind.

Expedition Dschungelsafari lautet das Motto im Themenbereich Jungola. Nach dem man die Tore des antiken Tempels passiert hat, erwarten den Naturliebhaber einige Terrarien und eine Freiflughalle in dschungelartiger Atmosphäre mit einer großen Zahl von freifliegenden Vögeln und farbintensiven Schmetterlingen. Desweiteren befinden sich für den Besucher gut einsehbare Anlagen für asiatische Krokodile und kleinere Warane. Im weiteren Verlauf der Erkundung treffen die Tierfreunde auf Arten wie asiatische Elefanten, schwarzweiße Varis, Klammeraffen, Gibbons, Kattas und Fischotter.

Der kleinste Parkteil ist Nortica und lädt seine Gäste in eine nachempfundene Hafenstadt der Polarregion mit dazugehöriger Fauna ein.

In jedem Parkteil des Wildlands Adventure Zoo findet der Besucher eine große Auswahl an Souveniershops und Speisen in unterschiedlichen Preisklassen.

Das Konzept des Themenparks ist stimmig und bietet für die Zukunft noch Potenzial für besucherattraktive Neuheiten.


100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 05.01.2020

Mein Gesamturteil:
s1
90%




Das ist eine Parkscout Topmeinung

WILDLANDS Emmen - Ein Hauch von
mehr Weite und Raum, authentischen Landschaftsbildern und ein Hauch vom in Orlando, Florida, USA liegendem Disney`s Animal Kingdom und dessen deutschen Ableger der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen.

Von seiner Aufteilung wirkt der WILDLANDS Adventure Zoo Emmen klar aufgeteilt, wie man es von US-Themenparks erwarten kann und bietet dem Besucher drei separate Bereiche mit NORTICA, SERENGA und JUNGOLA zur Erkundung an.

Auch ein durchaus angemessener Preis von 30,- Euro pro Erwachsenem steht auf den Besuch, welcher bei Anreise mit dem Auto sich leicht erhöht - 10,- Euro für das Parken pro Tag, dafür sind zahlreiche Parkplätze vorhanden.

Ein Luxus-Projekt ist mit dem WILDLANDS entstanden, der im März 2016 eröffnete und über 200 Millionen Euro kostete.
Erfreulich für den Besucher, das die ein oder andere Tierart auf Zukunft noch zusätzlich Einzug halten wird, da Erweiterungsflächen vorhanden zu sein scheinen.

Die Möglichkeit von Essen und Trinken ist am Wegesrand zahlreich vorhanden. Ebenso finden sich viele Souveniershops in den jeweiligen Bereichen.

Obwohl der WILDLANDS Adventure Zoo Emmen und auch die ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen nicht die grösste Artenvielfalt besitzen, werden beide Einrichtungen mit ihrem Konzept für nachhaltige Tierhaltung erfolgreich sein. So findet der Besucher im Zoo Emmen KEINE Gorillas, KEINE Schimpansen, KEINE Orang-Utans und KEINE Tiger und im Gelsenkirchener Zoo KEINE Elefanten und KEINE Pinguine.

Dennoch sind die genannten Parks Stars am Europäischen Zoohimmel, da das Motto "Klasse statt Masse" heisst und es nicht immer der Klassiker von Zootieren sein muss.

Der konventionnelle Zoobesucher wird auch keinerlei Liste führen, über Arten die er gesehen oder nicht gesehen hat. Vielmehr steht der Sinn im Vordergrund, Arten aufzunehmen, die es nötig haben im menschlicher Obhut zu leben.

Der 3. Beste Zoo Europas, der Zoo Zürich, Schweiz verfügt über KEINE Giraffen, da es ein Überangebot dieser Art in zoologischen Einrichtungen gibt und der Platz und die Gelder für Arten investiert werden, die dringender auf Artenschutzprogramme angewiesen sind.

Im Bioparc Valencia, Spanien setzt man gegenwärtig nur auf Afrikanische Arten und dementsprechend auch auf Afrikanische Thematisierung.

Im Zoo von Hannover muss man Besucherrückgänge hinnehmen, ein Ergebnis von falscher Strategie. Der Zoo von Hannover wirkt wie ein Freizeitpark, wo die Tiere nur Beiwerk oder Statisten sind. Auch ist der Hannoversche Zoo etwas teuer, ohne sich von der Artenvielfalt abzusetzen. Es fehlen Raritäten, es fehlt das Aussergewöhnliche, dafür bekommt der Besucher ein lautes Umfeld innerhalb des Parks, enge Gehwege und fehlende Verweilzonen zum Entspannen präsentiert.

Die erfolgreiche und angesehene Gorilla- und Elefantenhaltung von Hannover wird diese gegenwärtige "Flaute" nicht unbedingt ausgleichen können, da sich bei den vielen Jungtieren der letzten Zeit, bei manchem Besucher ein Gefühl von "übergeschaut" breit gemacht hat. Dennoch ist der Erlebnis-Zoo Hannover einer der super Schönsten Tierparks in Europa.

Im WILDLANDS Emmen wird man den richtigen Weg gehen und wenn die gigantischen Investitionskosten von über 200 Millionen Euro allmählich wieder eingespielt werden, wird die ein oder Art, möglicherweise sogar eine Klassische Zootierart den Park bereichern. Es wird interessant sein, die weitere Entwicklung zu beobachten.
















99% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 06.11.2016

Mein Gesamturteil:
s1
100%




Das ist eine Parkscout Topmeinung

Flaniermeile, Erlebnisarchitektur und Artenschutz vereint im WILDLANDS Emmen
Ein Besuch im WILDLANDS Adventure Zoo Emmen, Niederlande ist stets immer eine Reise wert. So ist bekannt, das die Region für ihre typischen Häuser, den weiten unberührten Landschaften in der Provinz Drente, sowie Moderne bekannt ist.

Im grenznahen deutsch-holländischen Bereich befinden sich auch die ein oder anderen Kanäle und Grachten, doch das eigentliche Ziel ist der Zoo in Emmen, welcher neben seiner Investitionssumme von mehr als 200 Millionen Euro mit einem Neuen Konzept in der Tierhaltung die Besucher anlockt.

Das Geld scheint dort beheimatet zu sein und ein Hauch vom weltweit bekannten Markennamen Disney versprüht sein Flair, wenn man am Haupteingang des WILDLANDS Emmen steht.

Die Prunkstücke sind sicherlich SERENGA und JUNGOLA, die mit ihrer Grösse mehr Raum für die Besucher und vorallem mehr Weite für die Tiere präsentieren.

Klasse statt Masse, so lässt sich das Neue Konzept des Zoos auslegen, der zum gegenwärtigen Zeitpunkt die ein oder andere bekannte Tierart vermissen lässt. Auch scheint NORTICA schon auf Grund seiner Grösse kein fertiger Parkteil zu sein. Doch Erweiterungsflächen sind vorhanden und eine Aufstockung von Arten würde bei Platzverhältnissen und finanziellem Spielraum wohl zu erst in SERENGA und JUNGOLA stattfinden.

Visionen gibt es viele, Visionen gab es schon bei der Entstehung von WILDLANDS, jedoch wurden wohl aus Kostengründen einige Projekte zurückgestellt.

Der WILDLANDS Adventure Zoo Emmen beeindruckt dennoch. Sieht man ihm deutlich die entstandenen Baukosten von 200 Millionen Euro an. Generell hat man es in Emmen verstanden, wie man eine derartige Einrichtung inhaltlich und wirtschaftlich führen muss.

Damit reiht sich der Zoo in Reihe von Europäischen Topzoos ein, welche die Moderne Zoo- und Erlebnisarchitektur anwenden und präsentieren.

Bioparc Valencia, Spanien
WILDLANDS Adventure Zoo Emmen, Niederlande
Pairi Daiza Cambron-Casteau, Belgien
Zoo Zürich, Schweiz
Erlebnis-Zoo Hannover, Deutschland
ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen, Deutschland
Loro Parque Puerto de la Cruz, Teneriffa
Parc Zoologique de Paris, Frankreich
Zoo de Beauval Saint-Aignan, Frankreich
Tiergarten Schönbrunn Wien, Österreich

Sicherlich gibt es noch einige andere Tiergärten, Tierparks, Wildparks und Zoos, die ebenfalls Millionenbeträge in Themenwelten investieren, was letztlich auch anerkannt werden soll, jedoch sind die oben aufgelisteten Einrichtungen grandiose Leuchttürme in der Zoowelt.

Eine Reise nach WILDLANDS Emmen hat letztlich schon etwas für sich. Ein Abenteuer erwartet den Besucher, Viel Spass.




















92% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
S. Gellert, 06.11.2017

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Alles fast 100%
habe im Vorfeld einige Bewertungen gelesen, auch Negative also mit wenigen Erwartungen ab nach Emmen, weil die Bilder im Internet doch sehr Ansprechen aussahen, angekommen im Park mit meiner Tochter von 5 Jahren alles sehr sauber ALLE drei Welten sehr schön gemacht, die Safari könnte aber doch besser gestaltet sein wir fanden den Gesamten Park 100% Abzug nur 10 Euro parken und gegenüber vom Zoo (kleine Ihnen Stadt von Emmen, essen gehen alter SCHWEDE 16 Euro eine Pizza + Kinder Spagetti 8,50 ein Bier ein Wasser waren 37,90 Euro im Park selber ist günstiger zu Essen

Park +++++ Bewertet Safari leider etwas zu wenig Urwald Amazonas Top waren alleine da 4 Stunden unterwegs
wir kommen wider :-)

50% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Dosstefanos, 26.08.2019

Mein Gesamturteil:
s1
95%





Der Nachfolger hat mit dem alten Zoo nichts gemeinsam.
Heute waren wir im neuen Wildland in Emmen.
Durch die negativen Bewertungen waren wir schon auf einiges vorbereitet.
Die Preise und der Parkplatz sind sicher unverschämt.
Der Tag war aber sehr schön. Es war dann doch besser wie gedacht. Mit Zoo hat das sicher nichts mehr zu tun. Es ist ein Ableger von der ZOOM Welt in Gelsenkirchen.
Die wenigen Tiere ca (30 Arten) sind gut untergebracht in interessanten Gehegen.
Das große Tropenhaus ist der Hammer. Papageien fliegen frei herum und setzen sich auch auf die Gäste. Katte offenes Gehege.Affeninseln und eine kleine Bootsfahrt.Kurz aber schön.
Das Schmetterlingshaus super. Selbst die Raupen sind frei an den Bäumen.
Die Löwenanlage sehr schön genauso das Afrika Gehege mit vielen Tieren (Nashorn,Giraffe,Zebras,Gnus,Strauße,Antilopen,Esel,Kamele)
Für Kinder gibt es ein großes schönes Spielhaus und auch sonst spannende Freizeitmöglichkeiten.
Es werden auch Shows angeboten.
Nachteil: In Deutsch gibt es nichts außer das Prospekt. Essen,Beschreibungen,Ansagen und Beschriftung nur NL und GB.

Wenn man den Preis weg läßt lohnt es sich schon.

61% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Norbert Birner, 16.05.2016

Mein Gesamturteil:
s1
80%





Wir sind 190 Km gefahren, die Zufahrt ist gut ausgeschildert, es gibt sehr große Parkplätze, die Tageskarte kostet 7,-.
Wir waren von 10.30 – 17.00 Uhr mit unseren Jungs (7 und 9) dort, haben längst nicht alles gesehen (Spielwelt Yukatan haben wir nicht besucht), es hat sich sehr gelohnt. Wir werden bestimmt noch mal hinfahren.
Der Zoo Emmen ist kein Tier- und Freizeitpark. Unsere Jungs haben sich drauf eingestellt, waren mit den Spielplätzen zufrieden und haben keine Fahrgeschäfte wie Wildwasser- oder Achterbahn vermisst.

Positives:
Viele große Tiere: Kodiakbär, Bisons, Giraffen, Elefanten, Nashörner, Löwen, Panther, Flusspferde und Haie an die man teilweise zum Greifen nah herankam.
Weitläufige Anlage, Zäune und Abgrenzungen fallen kaum auf, man hat das Gefühl, mitten drin zu sein, viele Tiere laufen frei herum.
Viele verschiedene Tierarten zusammen in ihrem Bereich, in Deutschland dagegen meistens ein kleines Gehege mit Drahtzaun für eine einzige Tierart.

Besonders beeindruckten:
Mehrere Tropenhäuser / Volieren mit frei fliegenden Schmetterlingen und Vögeln, Fledermäusen, „frechen“ Affen, großen, lebendigen, mehrstöckig angelegten Rundgängen, "echtem" schwül-warmem Klima.
Ein wirklich dunkler Teil eines Regenwaldes mit Faultieren, rotäugigen Affen und Tiergeräuschen. Für unseren Jüngeren schon ein bisschen unheimlich.
Der unterirdische Bau von Nacktmullen, die vorwärts und rückwärts durch ihre Röhren flitzen.
Das Hai-Aquarium.
Sehr viel freundliches und hilfsbereites Personal.
Meistens dreisprachige Beschilderung.
Große Spannbreite, auch Dinosaurierskelette, Modelle von Urmenschen.

Tipp: Bollerwagen vorher ausleihen (geht beim Zoo selber nicht). Rücksäcke, Kühlbox, Kleidung zum Wechseln und am Schluss die müden Kinder konnten so sehr gut transportiert werden.

Noch ein Tipp: Der Zooroute folgen. Wir sind wie von anderen Zoos her gewöhnt links herum im Uhrzeigersinn durch die Anlage gelaufen. Da sind wir häufig von der falschen Seite in die Ausstellungen / Häuser gegangen, weil die Zooroute hier rechts herum entgegen des Uhrzeigersinns verläuft.

73,- Eintritt für eine 4-köpfige Familie ist im Verhältnis zu dem, was geboten wird, angemessen. Mit Benzinkosten, Parkkarte und den unvermeidlichen Souvenirs sowie Kaffe und Eis (Brötchen, Getränke usw. hatten wir selber mit) landet man bei über 150,-. Das ist insgesamt viel, aber dafür kann der Zoo ja nichts :-)

58% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Claudia&Stefan, 04.10.2011

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Der neue Zoo ist ein Besuch wert. Sicher vergleichbar mit ZOOM in Gelsenkirchen. Die Tiere sind in großen Gehegen untergebracht, teilweise sehr naturnah. Alles ist gepflegt. Ein Highlight ist das Tropenhaus. Ansonsten ist die Artenvielfalt auch ausreichend. Besser weniger Tierarten, dafür mehr Platz für sie. Nicht jeder Zoo muß alle Tiere beherbergen, das ist nicht artgerecht.
Sicher werden in den nächsten Jahren auch noch Tiere in den Gehegen hinzukommen, Platz für Nachwuchs ist da. Gut auch das Eisbärengehege mit den großen Wasserbecken mit der Möglichkeit, die Eisbären auch unter Wasser zu sehen. Kritikpunkt ist aber der hohe Eintrittspreis, vor allen Dingen muß schon für Kinder ab 2 Jahren bezahlt werden und ab 10 Jahre schon Erwachsenenpreis. Für Familien sehr teuer. Auch die Preise für Essen und Trinken sowie das Parken sind überdurchschnittlich hoch, gerade auch für Familien. Aber insgesamt lohnt sich mal ein Besuch.

57% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
E. Köhler, 24.09.2016

Mein Gesamturteil:
s1
80%





Preis/Leistung stimmt
Auf den ersten Eindruck vielleicht teuer, aber lohnt sich alle mal! Bei einem anderen Park bei uns zahlen wir zb. auch schon 11,50/13,50 € und der ist nicht mal halb so groß, und weniger Tiervielfalt!!! Immer wieder gern!!!

54% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Sabrina, 22.03.2011

Mein Gesamturteil:
s1
100%




Das ist eine Parkscout Topmeinung

Der Neue Zoo Emmen Wildlands
Waren Gestern 28.03.2016 im Zoo Emmen erstmal ein Schock 30€ pro Erwachsene und unser 3 Jahre 27,50 87,50€ und nach 5 Std. Parkzeit nochmal 10€ das ist Wucher.Der neue Park ist zwar schön angelegt aber alles vervierent und das neue Tropenhaus was so toll angepriesen würde waren wir enteucht kaum Tiere zusehen und alles schon von den Affen kaputt gemacht würden.Uns hatte der alte Zoo Emmen besser gefallen und man hat mehr Tiere gesehen da wir schon 2 mal im alten Zoo gewessen waren . Werden wir lieber in den BürgersZoo Fahren oder ander Zoos in Holland aber nicht mehr Zoo Emmen.Schade Schade

54% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Wolfgang, 29.03.2016

Mein Gesamturteil:
s1
30%





Dieser Zoo ist einer der schönsten die ich je gesehen habe!!!
z.B. gibt es eine riesige Savanne mit Lodge usw.
Ein wirklich schönes Elefanten Tiger und Flusspferd-Gehege außerdem eine riesige Tropen-freiflug-Voliere und eine tolle Seelöwenanlage.
Süße Babys. Die Totenkopfäffchen kletter teilw. sogar über den Wegen!!! Alle Anlagen spitze!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Der Preis lohnt sich total!!!!!!

50% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Moritz Holdorf, 02.06.2008

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Schulklasse
Ich war in dem Tierpark mit meiner Schulklasse, es ist ein sehr großer und schöner Zoo. Aber es gibt dort nicht nur Tiere, sondern auch Freizeitbeschäftigungen. Im allgemeinen hat mich dieser Zoo sehr beeindruckt, gerne nochmal ;)

43% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Vivien, 03.09.2010

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Schöner Zoo aber sehr auseinander gelegen.Ein Teil liegt im centrum und das andere Teil ist weiter weg ca. 10 minuten auseinander.Der Preis führ 3 Ehrwachsene und ein Kind betägt 70 Euro. Meine Meinung etwas zu teuer ! Was aber echt schön ist sind die Tiere und auch die artgerechte haltung.Es gibt Pinguine die frei um ein laufen und Nackt moulle echt cool dar finde ich und sage das der Zoo nur zum weiter empfelen ist!!!!!......

41% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Frauke Baumann, 17.07.2008

Mein Gesamturteil:
s1
80%





Gut und teuer
Der Zoo ist sehr schön und läd zu einem Spaziergang ein. Viele Bereiche sind Überdacht, so dass es auch bei wechselhaften Wetter lohnt den Zoo zu besuchen. Stellenweise sah man dem Zoo allerdings sein Alter deutlich an.
Die Preise sind mit 19,50EUR jedoch deutlich überhöht. Kinder ab 10 Jahren zahlen schon den vollen Preis. Familienkarte - Fehlanzeige. Sogar Behinderte bekommen den geringen Rabat nur wenn sie Rollstuhlfahrer sind! Der Jubiläumsrabat lässt sich nur über Internet mit Visa- oder Master-Card buchen - und wer hat die schon in Deutschland - was sehr Kundenunfreundlich ist. Nicht vergessen sollte man die 6,-EUR Parkgebühr!
Wir waren vor 2 Monaten in Hagenbecks Tierpark. Vieleicht sind wir deshalb etwas verwöhnt :-)
Günstige Familien-Karte - Kinder bis 16Jahre - 3,50EUR Parken.
Ein viel grösser und sauberer Zoo mit Tropenaquarium. Vom Preis-Leistung-Verhältniss Spitze und kein Vergleich zu Emmen!

40% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
georg, 03.08.2010

Mein Gesamturteil:
s1
80%





Super toll
das ist ein Zoo der jetzt schon sehr geil ist er wird 2014 noch geiler, ein kompletter Zoo zieht um ein kleiner Teil steht schon und der ist der Hammer da kann man es kaum abwarten alles zu sehen aber der alte noch bestehende Teil ist auch echt grandios er übereugt total in seinen Anlagen mit den Tieren in ihrer Vergesellschaftung untereinander zudem noch die größte Asiatische Elefantengruppe mit ihrem mächtigen Bullen Radza das ist schon ein Grund diesen Zoo sich zu geben also nix wie hin da lohnt sich dat Geld gar keine Frage.

40% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Steffen, 06.02.2010

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Ober-Hammer
echt genial, noch nie habe ich so viele Tiere in so liebevollen Einrichtungen gesehen. Wir haben garnicht alles an einem Tag geschafft. Die Kids waren begeistert. Und wir "großen" auch!
Gut, der Preis shockt,erst.. aber!!! die Tiere sind es Wert, schließlich sollen sie weiter so schön gehalten werden und ihr Futter bekommen.. Da hängt ja mehr mit drin, als das man da nur rein darf.. Wir wollen wieder hin, um den Rest zu sehen:-)

40% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
MoniQ, 10.03.2009

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Das ist der schönste Tierpark, den ich je gesehen habe (in Deutschland sehr viele gesehen, der Frankfurter Zoo kommt hier auch nahe dran). Die Gehege sind sehr großzügig angelegt. Man merkt, daß es den Tieren hier gut geht, da es Nachwuchs in allen Jahrgängen gibt. Die Elefanten stellen eine ganze Herde dar. Das absolute Muss ist der Bereich der Pinguine. Der etwas ausserhalb angelegte Bereich lohnt den Weg allemal. Die Pinguine sprotzen vor Vitalität, sei es im Wasser, oder auf dem Land, eine Freude für jeden Besucher!!
Das einzige Manko ist das Gehege mit den Tigern. Aber das ist speziell bei Wildkatzen der Fall, daß die Gehege dem benötigtem Auslauf nicht gerecht werden können. Der Zoo sollte hierauf lieber verzichten, und keine Wildkatzen beherbergen (das gilt generell für alle Zoos). Die Auswahl an Tierarten ist auch so groß genug!
Der Preis erscheint vielleicht sehr hoch, aber dafür bekommt man auch einen sehr schönen gepflegten großzügig angelegten Park zu sehen, in dem man sich den ganzen Tag aufhalten kann. Man darf dabei nicht vergessen, daß die ganze Anzahl von Tieren auch gefüttert und gepflegt werden, und die Anlage in Ordnung gehalten werden muß. Und daß hierfür die Eintrittsgelder verwendet werden, kann man deutlich sehen.

41% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Gudrun, 07.10.2011

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Hoher Eintrittspreis LOHNT !
Guten Tag
Waren im Frühjahr 2009 im Zoo Emmen . Bin sehr begeistert und das trotz des hohen Eintrittspreis . Besonders der freie Blick audf die Tiere hat uns ( 1 1/2 jährige Tochter ) sehr gut gefallen . Selbst der Fussweg zwischen den 2 Parks ist Interresant .
Gruss

39% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Timo Keßler, 10.12.2009

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Preis ist teuer, aber Top Leistung
Wir waren in Emmen im Zoo, natürlich muß man sagen, das 19,50Euro eintritt kein Pappenstiel ist. Trotz allem, muß man aber auch sagen, das die angebotenen Leistungen, den Preis schon etwas rechtfertigen. Es ist alles super sauber, Tiere scheinen sehr gut gepflegt und aufgehoben zu sein. Der Park ist einfach Toll. Ein halber Liter Bier auf Mallorca kostet auch 8,- Euro, schließlich kann es sich jeder selbst aussuchen, was ihm mehr Wert ist.

39% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Schwede, 12.08.2009

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Dieser Zoo ist einfach super - wir haben selten einen schöneren gesehen. Positiv ist uns aufgefallen, dass es um die einzelnen Gehege fast keine Gitter gibt, als Einzäunung wurden Gräben und kleine Mauern angelegt und der gesamte Zoo ist sehr sauber! Der Eintrittspreis von 74,-- € zzgl. 5,-- € Parkplatzgebühren für 2 Erw. und 2 Teenies ist zwar etwas gruselig aber es lohnt sich auf alle Fälle diesen Zoo zu besuchen.

39% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
4ausfluegler, 13.08.2008

Mein Gesamturteil:
s1
60%





Wir waren etwas enttäuscht!!
Der Zoo ist sehr schön angelegt und gut gepflegt.wir hatten allerdings mehr erwartet.Das es größer ist und auch mehr Tiere bei den hohen Eintrittspreisen.Ganz schön teuer!!! Naja wir waren da ,kommen aber sicherlich nicht so schnell wieder.

38% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Nikimaus, 05.07.2009

Mein Gesamturteil:
s1
60%






1 | 2 | 3 | >

ilinkNeueste     ilinkHilfreichste     ilinkPositive     ilinkNegative     ilinkTop-Meinungen

 
Kalender Coaster Modelle T-Shirts Shop auf Freizeitpark.de
Ziele in der Umgebung
Ferienparks
 Landgoed Ruwinkel
ca. 22km entfernt

Ferienparks
 Center Parcs De Eemhof
ca. 25km entfernt

Import aus Parkscout alt
© Speelpark Oud Valkeveen
Freizeitparks
 Speelpark Oud Valkeveen
ca. 28km entfernt

 Weitere nahe Ziele
Hotels in der Umgebung
Suche Hotels in der Umgebung ...
 Weitere Übernachtungsmöglichkeiten